Newsticker
WERBUNG
Newstipp sendenHome » Allgemein » Bungie kündigt neues Franchise mit Partner NetEase an!

Bungie kündigt neues Franchise mit Partner NetEase an!

Seit Jahren arbeitet Bungie für Activision an Destiny. Das Spiel konnte eine große Community aufbauen und trotz vieler Kritik hat Bungie es geschafft ein glaubhaftes Universum nach Halo aufzubauen. Nun will man allerdings mehr! Die Entwickler kündigten nun eine Partnerschaft mit NetEase an!

Bungie möchte den nächsten Schritt gehen und kündigte auf der Website deshalb eine Partnerschaft mit dem chinesischen Internetriesen NetEase an. Doch was genau haben die Entwickler vor ?

Worum geht es Bungie?

Die Entwickler von Halo, Myth, Oni, Destiny und vielen anderen Spielen wollen den nächsten Schritt gehen. Sie veröffentlichten daher eine Mitteilung auf der eigenen Website:

WERBUNG

„Heute freuen wir uns, ankündigen zu können, dass wir eine neue Partnerschaft mit NetEase eingegangen sind, die uns dabei hilft, neue Wege einzuschlagen. Mit ihrer Branchenexpertise stärken sie uns den Rücken, Welten zu erschaffen, in die wir neue und alte Spieler einladen können. Sie werden uns helfen, separate Teams bei Bungie zu unterstützen, die an unseren Ambitionen arbeiten.“

In Zukunft wird man also nicht nur mit Activision zusammenarbeiten, sondern auch mit NetEase. Dabei wollen sie deren Expertise nutzen um großartige neue Welten zu entwickeln. Bungie möchte zu einer großen Entertainment-Firma werden. Doch wer genau ist NetEase überhaupt?

 

 

Mit NetEase auf den chinesischen Markt

NetEase ist eine der 20. größten Firmen unserer Zeit. In China gehören sie zu den wichtigsten Unternehmen auf dem Markt. Ihre Expertise liegt im Bereich Technologie und Gaming .
Sie sind aber auch für die Vermarktung von bereits etablierten Gaming-Marken auf dem chinesischen Markt bekannt. Sie agierten schon als Publisher für Blizzard Spiele wie Heroes of The Storm, Diablo III: Reaper of Souls und Overwatch. Auch der Welthit Minecraft und die Minecraft Pocket Version wird in China von ihnen vermarktet.

Viele Mobile-Games von bekannten Spielemarken gehen ebenfalls auf NetEase’s Konto und auch im Bereich MMO und Online-Games haben sie ein Wörtchen mitzureden.

NetEaseGames veröffentlicht aber auch eigene Produktionen.

WERBUNG

 

Bungie verspricht sich von diesen Deal vor allem die Möglichkeit auf der ganzen Welt zu agieren und zu an mehreren Projekten zu arbeiten, um so neue Welten erschaffen zu können. NetEase hat sich einen Teil der Beteiligung an Bungie für stolze 100 Millionen Us-Dollar gekauft. Bungie selbst soll allerdings unabhängig bleiben und die Strukturen sollen sich im grundlegenden nicht groß ändern. Durch den Mega-Deal wird Bungie zum globalen „Multi-Franchise Entertainment Unternehmen“ .

 

NetEase CEO William Ding schrieb dazu:

 „Wir sind große Fans von den Welten die Bungie erschaffen hat und wurden von Bungie’s Leidenschaft und Kreativität im Bereich online games angezogen.“

„Bungie und NetEase teilen dieselbe Leidenschaft und Ambition, um unglaubliche Erfahrungen für Millionen von Spielern weltweit zu liefern. Wir sind gespannt auf die Zusammenarbeit mit Bungie, die sich von einem einzelnen Franchise Unternehmen in ein  Multi-Franchise Entertainment Unternehmen transformieren.“

 

 

Was könnte das für Destiny und die Zukunft bedeuten?

Laut Bungie CEO Pete Parsons werde man durch die Kooperation in der Lage sein völlig neue Wege zu gehen und eine völlig neue Spielerfahrung zu bieten. Dazu werde man bei Bungie komplett neue Teams aufbauen die sich genau darauf konzentrieren werden.

Doch hier die gute Nachricht: Die neue Partnerschaft soll keinen Einfluss auf Destiny 2 haben. Bungie ist dankbar für die Community und will weiterhin mit Activision an Destiny arbeiten, um neue Dinge zu erschaffen. Unklar ist ob hiermit lediglich die nächste große Erweiterung gemeint ist oder ob wir tatsächlich ein Destiny 3 bekommen.

Destiny 3 soll sich allerdings bereits seit einigen Monaten in Entwicklung befinden und daher ist davon auszugehen, das Bungie und Activision erneut zusammenarbeiten werden.

 

Bungies Chief Creative Officer und Gründer Jason Jones soll an erster Stelle für die Erschaffung neuer  Welten verantwortlich sein und wird die neuen Teams wohl in die Zukunft von Bungie führen. Bungie wird also neben Destiny mindestens eine neue IP entwickeln und den eigenen Katalog somit weiter ausbauen. Da der Deal noch relativ frisch ist sollten Hüter jedoch noch nicht in naher Zukunft mit diesen neuen  Spiel rechnen. Die Art des Spiels ist nicht bekannt. Aktuell weiß man nicht woran Bungie demnächst arbeiten wird.

 

Was haltet ihr davon? Ist es gut das Bungie sich erweitert oder sollten sie bei Destiny bleiben? Schreibt es uns! 


In eigener Sache

Wir suchen Leute, die Zeit und Lust haben hier an der Destiny Infobase mitzuwirken! Wir suchen:

  • Newsschreiber PC/Konsole
  • Video-Redakteure
  • Guide/Tutorial-Schreiber

...und alle, die etwas zu unseren Inhalten beisteuern möchten.

Bitte diesen Beitrag dazu lesen. Danke!


Destiny Infobase Telegram Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

NEU! Der Destiny Infobase Telegram Newsletter!

Weitere News

Über chrangus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Send this to a friend

SERVER 2: 88.198.64.16