Destiny 2 – Wird Osiris Cayde-6 vor dem Tod retten?

In der neuen Erweiterung Forsaken wird Destiny 2 eine eher düstere Geschichte erzählen. Dazu gehört auch der Tod eines geliebten Charakters. Doch könnte ausgerechnet eine Person aus der Vergangenheit jetzt die Lösung des Problems sein?

Destiny 2: Forsaken

 

Ruhe in Frieden

Bungie macht kein Geheimnis daraus das uns mit Forsaken eine Art düsterer Space-Western bevorsteht. Die Geschichte wird voller Hass, Verrat und Tod sein. Ein offenes Geheimnis ist dabei der kommende Tod von Cayde-6.

Dieser wird von niemand geringeren als dem Erwachten Uldren erschossen. Eine Rückkehr scheint ausgeschlossen und auch Bungie bestätigte in einem E3-Interview den hundertprozentigen Tod von Cayde.

 

Ist sein  Tod nicht das Ende?

Uldren erschießt erst den Geist von Cayde-6 und will damit dafür sorgen das unser geliebter Exo tatsächlich nie wieder zurückkehren kann. In vielen Kulturen und Religionen gehört jedoch zum Tod auch der Glaube an ein Leben danach. Mit dem Tod muss eben noch nicht alles vorbei sein und ein neues Kapitel beginnt. Den Gedanken der Wiederauferstehung hat Bungie mit den Hütern und ihren Geistern übernommen und die Exos stehen mehr als alles andere im Destiny Universum dafür , dass das menschliche Leben in anderer Form weitergehen kann. Hat sich Bungie bei dieser Handlunge noch mehr mit diesem Gedanken beschäftigt?

Osiris und die Zeitreise

Wir möchten daher in den nächsten Tagen einige Theorien vorstellen wie Cayde doch noch gerettet werden kann, denn egal was Bungie sagt: Wir glauben nicht an seinen finalen Tod und es gibt zahlreiche Möglichkeiten wie er das Ganze überleben kann.

Eine wichtige Rolle könnte der mächtige Warlock Osiris spielen. Wir haben diesen Charakter in der Erweiterung Fluch des Osiris kennengelernt und wissen nun das er wahrhaftig einer der mächtigsten seiner Klasse ist.

Osiris mit Sagira

Doch wie soll das nun ineinander greifen? Ganz einfach ! Der DLC rund um den Warlock enttäuschte viele Fans und wurde dem Mythos des mächtigen Warlocks nicht ganz gerecht. Man konnte seine Macht nur erahnen. Daher wäre Forsaken die perfekte Möglichkeit um auch seinen Charakter mehr Tiefe zu verleihen.

Wir wissen das Osiris durch den Immerforst in der Lage ist in vielen verschiedenen Dimensionen und Zeit Epochen umherzureisen. Was wäre denn wenn er diese Macht kontrollieren und nutzen kann?

Ganz richtig! Der mächtige Warlock Osiris könnte in die Zeit zurückreisen . Dort kann er die grauenhaften Ereignisse aus Forsaken rückgängig machen und somit auch unseren geliebten Cayde-6 retten. Somit würde der DLC trotz düsterer Stimmung und viel Tragik am Ende doch noch ein Happy End finden.

Unmöglich wäre diese Geschichte nicht und es wäre ein cooler Plot-Twist für das Ende der Erweiterung, denn Cayde-6 darf unmöglich für immer Tod bleiben!

 

Was haltet ihr von dieser Theorie? Habt ihr noch andere Ideen? Dann schreibt es uns !

Weitere Beiträge
Hättet ihr’s gewusst? 10 Insider-Fakten zu Cayde-6