Würde Destiny 2 von einem Poker-Minispiel profitieren?

Destiny 2 hat sich seit seiner erstmaligen Veröffentlichung im Herbst 2017 auf dem Gaming-Markt etabliert. Als einer der besten verfügbaren MMO-Shooter besitzt er eine entsprechend große Fanbasis in aller Welt. Neben viel Lob erhält das Entwicklerstudio Bungie zum Teil auch etwas Kritik, wie zuletzt, als das große Puzzle Anfang des Jahres 2020 ohne eine neue, bislang unbekannte Waffe beendet wurde. Stattdessen gab es ein längst bekanntes Roadmap-Item. Sind vielleicht Minispiele wie Poker in bekannten Open-World-Games die Lösung, um Herausforderungen für die Spieler lohnender und kurzweiliger zu gestalten?

GTA und RDR pflastern den Weg

GTA 5 war das zweite namhafte Spiel, das Poker als Minispiel integrierte. – Quelle: Unsplash

Rockstar Games ist eines der Studios mit den innovativsten Ideen auf dem Spielemarkt. Beispielhaft dafür stehen die beiden bekanntesten Spielreihen des Unternehmens: Grand Theft Auto und Red Dead Redemption. Das letztgenannte Spiel machte zudem den Anfang einer echten Erfolgsgeschichte. Erstmals konnten Spieler im Ende 2018 veröffentlichten zweiten Teil der Reihe Minigames im eigenen Casino spielen. Für die erfolgreiche Absolvierung aller Spiele gibt es das Achievement namens „Spielkind“ sowie eine Bronze-Trophäe. Der Spaß beginnt am Pokertisch, an den der Spieler direkt gelangt, wenn er durch die Eingangstür schreitet und anschließend nach rechts lenkt. Doch auch sonst gibt es immer wieder Pokerrunden in Red Dead Redemption 2, wenn zum Beispiel im „Van der Linde“-Camp oder dem Saloon von Valentine gespielt wird.

Um in diesen Minispielen erfolgreich sein zu können, sollten natürlich gewisse Vorkenntnisse im Poker vorhanden sein. Die Pokerregeln sind an sich vergleichsweise einfach zu verstehen und hängen vor der gespielten Variante ab, also zum Beispiel Texas Hold’em. Vor allem im Live-Spiel gibt es im Vergleich zur Online-Poker-Version viele wichtige Elemente in der Etikette, die am Tisch beachtet werden sollten bzw. müssen. Hierbei geht es insbesondere darum, dem Dealer und den Mitspielern den nötigen Respekt zu zollen und sie so zu behandeln, wie man selbst gerne behandelt werden möchte. Zum Glück bereiten diese Etiketteregeln in Red Dead Redemption 2 keine Probleme. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Sieg an den Spieler verschenkt wird.

Nach dem großen Erfolg der Casino-Minispiele in Red Dead Redemption 2 weitete Rockstar seine Minigames auf andere Spiele wie GTA V aus. Per DLC wurde so Vinewood um eine Attraktion reicher, indem das Diamond Casino endlich seine Pforten öffnete. Hier konnten alle Spieler ebenfalls am Pokertisch Platz nehmen, um in diesem Fall 3-Card-Poker zu spielen. Die Besonderheiten enden jedoch nicht dort. Alle Käufer eines Penthouses erhalten automatisch die VIP-Mitgliedschaft im Casino. So schalten sie unter anderem die Möglichkeit frei, Runden mit höheren Einsätzen zu spielen.

Wären genau solche Sci-Fi-Pokerrunden mit besonderen Belohnungen nicht auch eine großartige Erweiterung für Destiny 2?

Poker und Destiny mit Erfolg auf Twitch

Noch immer handelt es sich bei Destiny 2 auf der beliebtesten Streaming-Plattform Twitch und eines der populärsten Spiele. Das Spiel liegt in der Rangliste aktuell auf Platz 29 und hatte seinen letzten größeren Nutzeranstieg im Oktober 2019, als die Erweiterung Shadowkeep veröffentlicht wurde. Die PvE- und PvP-Möglichkeiten machen Destiny 2 zu einem solch beliebten Spiel, das nach wie vor MMO-Fans aus aller Welt vor die Bildschirme lockt. Wenn diese nicht gerade selbst spielen oder die nötige Hardware dafür nicht besitzen, schauen sie zumindest die Twitch-Streams an. Im April 2020 schauten die Benutzer rund 7,15 Millionen Stunden Destiny-2-Inhalte auf der Plattform. Dabei entdecken Spieler zum Beispiel den Saturnmond Titan oder die Europäische Todeszone auf der Erde. Verlassene Städte oder alte Militärbasen sind die perfekte, geheimnisvolle Umgebung, um die Destiny-Welt zu verstehen und vollends zu entdecken.

Exakt die gleiche Zahl an Streaming-Stunden erreicht Poker auf Platz 26 ebenfalls. Der Casino-Klassiker besitzt seit vielen Jahren eine konstante Zuschauerschaft, die bereits seit dem Aufkommen von Twitch auf der Plattform existiert. Auch der weltweite Poker-Boom, den Chris Moneymaker im Jahr 2003 auslöste, spielt hierbei eine entscheidende Rolle. So entdecken immer mehr Menschen das Spiel für sich. Auf Twitch kann schließlich nicht nur anderen Spielern zugesehen werden, die oftmals sogar professionell aktiv sind, sondern ebenfalls viel von ihnen gelernt werden. In kaum einem anderen Spiel kommt es schließlich so sehr auf die eigene Strategie an, wie es in Poker der Fall ist.

Wo sollte ein Poker-Minispiel integriert werden?

Kann ein Poker-Minispiel auch in Destiny 2 funktionieren und neue Spieler anlocken? – Quelle: Unsplash

Sowohl Destiny 2 als auch Poker haben sich demnach bei einer Vielzahl an Nutzern etabliert. Warum sollten sie also nicht miteinander kombiniert werden, wenn die Möglichkeit vorhanden ist? Die größte verbleibende Frage ist allerdings, an welchem Ort ein solches Pokerspiel integriert werden sollte. Auf den ersten Blick eignet sich kein Ort allzu gut. Vielleicht sind es die verlassenen Häuser in der Europäischen Todeszone, in denen eine mystische Pokerrunde noch am besten platziert wäre. Allerdings würde sich Rockstar wohl ein wenig verschaukelt vorkommen, wenn die Idee in einem völlig Genre-fremden Spiel kopiert würde. Ein spannender Vorschlag wäre es unterdessen, in Welten fernab der Erde eine neue Poker-Variante ins Spiel zu bringen. Vielleicht sechs Gemeinschaftskarten in der Mitte, also Texas Hold’em plus eins? Wie wäre es zum Beispiel mit einer weiteren Wettmöglichkeit pro Runde für den Spieler, zum Beispiel die Halbierung des getätigten Einsatzes? Das Resultat wären ganz neue Spiele, auf die sich die Gamer erst einmal einstellen müssten. Entsprechend spannend fiele auch der Kampf um Belohnungen oder obere Plätze auf der Bestenliste aus.

Im Anschluss könnte es dann direkt wieder zum Shooter-Aspekt übergehen, sodass Destiny 2 deutlich vielseitiger werden würde. Keiner müsste Poker spielen, doch es würde viele neue Interessenten anlocken, die bislang nicht in Destiny aktiv waren. Die Beliebtheit des Kartenspiels auf Twitch sowie die Einbindungen in Red Dead Redemption 2 und GTA V zeigen, welch großes Potenzial in Poker steckt, sodass immer mehr Entwicklerstudios dieses freilegen möchten. Dass Poker letztlich in Destiny 2 auftaucht, ist nach aktuellem Stand der Dinge nicht zu erwarten, doch es handelt sich angesichts des großen Erfolgs der Reihe mit Sicherheit nicht um den letzten Ableger von Destiny. Vielleicht wird es ja Destiny 3, wo die Spieler und ihre Gegner am Tisch Platz nehmen können, ehe die ersten Karten verteilt und aufgedeckt werden.

Weitere Beiträge
Wartungsarbeiten
Destiny 2 – Hotfix 2.8.1.3 für Quest im Anmarsch