Hättet ihr’s gewusst? 10 Insider-Fakten zu Cayde-6

Mit dem einjährigen Bestehen der düsteren Rache-Erweiterung „Forsaken“ gedenken wir vor allem dem erschütternden Mord an Cayde-6. Er hatte sich gerade in Destiny 2 zu dem wohl beliebtesten Charakter im Destiny-Universum entwickelt und das durch seinen Witz und flegelhaften Charme. Doch nur die wenigsten wissen, welche Lebensgeschichte diesen sympathischen Exo bis zu seinem Tod begleitet hat. Deshalb erwarten euch in diesem Artikel zehn Fakten zu seiner Person, die dem einen oder anderen noch nicht geläufig waren.

Cayde-6

1. Mensch und Soldat

In seinem früheren Leben, also vor dem großen Kollaps, war Cayde-6 ein menschlicher Soldat. Dabei ist unklar, in welcher Abteilung des Militärs er gedient hat oder für welche Nation er kämpfte. Sein Geist Sundance meinte einmal, dass Cayde eher für das Jagen geschaffen war, anstatt als Infanterist tätig zu sein. Das könnte bedeuten, dass er entweder nicht so gut mit der strikten Disziplin des Militärs klarkam oder aber ein Guerilla-Kämpfer war. Leider weiß niemand dazu etwas Genaueres.

2. Familiensituation von Cayde-6

Mittlerweile ist bekannt, dass unser Jäger-Mentor in seinem früheren Leben Frau und Kind gehabt hatte. Seinem männlichen Nachkommen verpasste er den Spitznamen „Ace“ und genau dieser Name taucht auch in einem persönlichen Notizbuch von Cayde-6 auf. Dort erzählte er Ace allerhand Dinge und das womöglich aus zwei Gründen: erstens, damit er die Erinnerung an seinen Sohn aufrecht erhalten konnte und zweitens, weil er der Hoffnung war, dass Ace dieses Heft eines Tages findet und eventuell liest.
Zu seiner Ehefrau findet man allerdings so gut wie gar nichts. Cayde erwähnte sie im Notizbuch nicht ein einziges Mal. Vielleicht stand deren beider Ehe unter einem schlechten Stern?

3. Spielsucht und Schulden

Cayde-6 liebte es, Wetten abzuschließen, und das wurde ihm mehrmals zum Verhängnis. Er häufte mit der Zeit einen riesigen Berg an Schulden an, den er nur mit seltsam anmutenden Jobs abzuarbeiten versuchte. Um Geld in die Kasse zu bekommen, stieg er sogar ins Schmugglergeschäft ein, doch der große Wurf blieb stets aus.
Selbst nachdem er es irgendwie geschafft hatte, seine Schulden auszugleichen und neu anzufangen, begab er sich erneut in finanzielle Misere. Cayde sprach seine Spielsucht selbst auch an, doch es klang dabei nie so, als würde er sich dafür Hilfe suchen wollen.

Cayde-6

4. Clovis Brays Exo-Programm

Für die endgültige Begleichung seiner Schulden gab Cayde-6 sein menschliches Leben – an das Exo-Forschungszentrum Clovis Bray. Nachdem eine seiner Missionen schiefgegangen war, die sein Schuldenkonto weiter in die Höhe trieb, war Bray die Rettung für ihn. Ihm wurde nicht nur die immense Schuldlast abgenommen, sondern er bekam obendrein das Angebot auf einen lukrativen Job. Die einzige Bedingung war, dass er am hauseigenen Exo-Programm teilnahm. Cayde, der seiner Familie nicht noch mehr Probleme bereiten wollte, ließ sich auf diesen Handel ein und wurde zum Exo.

5. Arbeit am Ishtar-Kollektiv

Irgendwann nach der Exo-Werdung arbeitete Cayde am Ishtar-Kollektiv auf der Venus als Sicherheitsbeauftragter. Das war vermutlich nicht der Job, den ihm Clovis Bray versprochen hatte, denn beide Unternehmen standen in harter Konkurrenz zueinander.
Caydes Aufgabe war es, die Sicherheit und Unversehrheit von Dr. Maya Sundaresh zu gewährleisten. Sie forschte auf dem Gebiet der Vex zu dieser Zeit. Er mochte seine Arbeit und begann auch Gefühle für die Forscherin zu hegen. Diese wurden jedoch nicht erwidert, denn sie interessierte sich nur für ihre Forschungen.

6. Caydes Begegnung mit der Dunkelheit

Eines von Caydes merkwürdigsten Erlebnissen war sein Aufeinandertreffen mit einer schattenhaften Kreatur auf einem zerstörten Planeten. Das Wesen war in der Lage, die meisten Teile seines Systems lahmzulegen, während es über seinen metallenen Körper kroch und Schmerzen verursachte. Nur seine visuellen Sensoren wurde nicht angetastet. Damit konnte er die ganze Situation beobachten, ehe die Kreatur von ihm abließ.

7. Der meisterhafte Jäger

Welchen Lichtfokus Cayde benutzt, darüber ist sich die Fanbase uneinig. Einige meinen, dass er ein Revolverheld sein muss, da er nicht nur mit einer Handfeuerwaffe schoss, sondern auch den Solarfokus gemeistert hatte. Andere wiederum sagen, dass er ein Arkusakrobat ist, da er im Kampf auf Flux-Granaten zurückgriff.
Im Endeffekt lässt sich sagen, dass er als Meisterjäger von allen Fokussen etwas beherrscht hat. Das ist auch der Grund, warum er neue Jäger ausbilden konnte, ungeachtet dessen, welchen Subfokus sie repräsentieren.

8. Jäger-Vorhut wider Willen

Der charismatische Exo ist nicht aus eigener Überzeugung die Vorhut für die Jäger geworden. Vielmehr wurde ihm dieser Status zugesagt, als er die berühmte Vorhutwette gegen seinen Freund Andal Brask verlor. Sie wetteten, dass, wenn einer von ihnen es nicht schaffte, Taniks den Vernarbten zur Strecke zu bringen, dieser die neue Jäger-Vorhut werden musste. Das Ende vom Lied? Taniks blieb selbst aufgrund größter Bemühungen am Leben und Andal, die ehemalige Vorhut, starb beim Versuch, ihn zu töten. Damit blieb die Stelle vakant und zwang Cayde dazu, sie zu besetzen.

9. Warum Cayde sterben musste

Der gewaltsame Tod der Jäger-Vorhut erschütterte viele Destiny-Fans. Sie konnten es einfach nicht wahrhaben, dass die beliebteste Figur des Franchises einfach so kaltblütig ermordet wurde.
Als Hauptgrund für diese Entscheidung führte Bungie an, dass Nathan Fillion ihm in der englischen Fassung von Destiny 2 seine Stimme nicht mehr leihen wollte. Das bewegte das Game Studio dazu, Cayde als Figur eher „auszuradieren“, als ihm eine andere Stimme zu verpassen.

10. Die „6“ hinter seinem Namen

Wie jeder Exo trägt auch Cayde eine Zahl im Namen, welche die Reboots zählt. In seinem Fall heißt das, dass er bereits sechsmal neu gestartet wurde, ehe er sein Leben aushauchte. Von der Bray-Einrichtung auf dem Mars konnte man lernen, dass Exos bis zu 20 Mal gerebooted werden können, ehe sie nicht mehr richtig funktionieren oder ihre Festplatte keine Erinnerungen mehr speichern kann.

Da Prinz Uldren zu Beginn von „Forsaken“ nicht auf seinen Kopf, sondern auf seine Brust geschossen hat, könnte Caydes Festplatte noch neu gestartet werden – es sei denn, sein Körper wird irgendwann einmal repariert …

Quelle: gamerant.com

Weitere Beiträge
Behind the Light auf YouTube – Destiny / Destiny 2