WERBUNG
Newstipp sendenHome » Destiny 2 » Fluch des Osiris hat einen bitteren Beigeschmack

Fluch des Osiris hat einen bitteren Beigeschmack

Destiny 2 und die erste Erweiterung „Fluch des Osiris“ sorgen bei den Hütern zwar für Begeisterung, allerdings mit einem bitteren Beigeschmack.

Destiny 2 und die erste Erweiterung „Fluch des Osiris“ sorgen bei den Hütern zwar für Begeisterung, allerdings mit einem bitteren Beigeschmack.

In der Community hat man eine gespaltene Meinung zum AAA Blockbuster. Viele sind der Meinung, dass das Potenzial des Spiels nicht vollends ausgenutzt wurde. Man hat dank dem ersten Teil sehr hohe Erwartungen in das Spiel gesetzt. Im Allgemeinen kann man sagen, ist es Bungie wieder einmal gelungen ein Top Game auf die Beine zu stellen, auch wenn es viele kleine Probleme gibt, die den Hütern bitter im Magen liegen. Das Endgame lässt deutlich zu wünschen übrig und allgemein ist die Loot Situation nicht wirklich berauschend.

WERBUNG

Mit „Fluch des Osiris“ wollte man das Ruder nochmals rumreißen und das Ganze retten. Leider ging dieser Schuss nach hinten los. Warum sehen wir und viele andere Hüter das so?
Nun die Story ist zwar sehr gelungen, aber doch auch sehr kurz. Das ist aber nicht das Problem an der ganzen Sache. Mit der Funktion der Schmiede hat man versucht den Hütern das Endgame zu verbessern, jedoch wird dies sehr schnell träge. Um die Materialien zu sammeln muss man oft stundenlang den selben Tätigkeiten nachgehen. Es wird sehr schnell langweilig wenn man dutzende Male die selben Strikes oder öffentliche Events machen muss, um sich eine Waffe zu schmieden. Zugegebenermaßen sind einige Waffen der Schmiede sehr gut, wie z.B das Impulsgewehr oder das Automatikgewehr. Jedoch ist der Aufwand dafür leider nicht wirklich eine Herausforderung. Hatte man sich auf den neuen Teil des Raids gefreut, wird man auch hier enttäuscht. Im Großen und Ganzen ist es nur gespringe und dann ist man schon beim Endboss. Leider ist die Aussicht auf einen neuen Raid mit der nächsten Erweiterung auch nicht sehr rosig. Es ist durchaus damit zu rechnen, dass es weitere „Bereiche“ auf der Leviathan geben wird. Aber das ist an dem ganzen DLC absolut nicht das Schlimmste. Das mit Abstand traurigste ist die Tatsache, dass man bei einer solch langen Entwicklungszeit nicht mal im Stande war 2 neue Strikes zu entwickeln. Stattdessen nimmt man den einfachen Weg und nutzt einfach 2 Missionen und nennt diese Strike. Es ist einfach schade, dass man sich da nicht etwas hat einfallen lassen.

Um dem ganzen die Krone aufzusetzen, hat man dann als Besänftigung das Anbruch Event rausgehauen. Leider ist auch dieser Schuss wieder einmal nach hinten losgegangen. Es ist quasi nicht möglich ohne Echtgeld zu investieren an alle Sachen aus dem Event ranzukommen. Dann hat man sinnfreie Aufgaben, welche einem lediglich ein paar Shader einbringen. Freut man sich auf den Loot der bei der Schmelztiegel und Strike Quest des Event in Aussicht rückt, bekommt man am Ende dann den Gnadenstoß. 5 Hexenkessel Matches und 5 Strikes für einen Gunst des Anbruchs Token.

Leider hält das Spiel nicht was es verspricht zu sein, beziehungsweise was es gerne wäre.

Was sind eure Meinungen zum DLC und dem Event?


In eigener Sache

Wir suchen Leute, die Zeit und Lust haben hier an der Destiny Infobase mitzuwirken! Wir suchen:

  • Newsschreiber PC/Konsole
  • Video-Redakteure
  • Guide/Tutorial-Schreiber

...und alle, die etwas zu unseren Inhalten beisteuern möchten.

Bitte diesen Beitrag dazu lesen. Danke!


Destiny Infobase Telegram Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

NEU! Der Destiny Infobase Telegram Newsletter!

Weitere News

Über PitBull

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Send this to a friend

SERVER 2: 88.198.64.16