Spukforst Ritter 4

Der Spukforst kehrt in Destiny 2 zurück

BREAKING NEWS: Vor kurzer Zeit haben wir erfahren, dass der Spukforst, der sich schon beim Festival der Verlorenen 2018 großer Beliebtheit erfreute, zum Festival 2019 wieder zurückkehrt.

Was ist der Spukforst?

Der Spukforst ist eine 3-Mann-Aktivität aus dem 2018er Festival der Verlorenen. Im Immerforst stellten sich die Hüter einem Ansturm von Gegnern. In einer Art Horden-Modus ging es darum, so schnell wie möglich alle Gegner zu besiegen. Dadurch konnte man tiefer in den Immerforst vordringen. Es gab zwar keinen exklusiven Lootpool, allerdings konnte man sich durch die Aktivität das legendäre Automatikgewehr „Horror Story“ oder auch „Gruselgeschichte“ erspielen. Außerdem war es möglich, hier Masken aus dem Everversum aufzubessern.

Festival der verlorenen 2019
Das Festival aus 2018

Woher wissen wir vom Spukforst?

Anlässlich dieser limitierten Aktivität gab es letztes Jahr ein Emblem zu erspielen. Auch heute noch zeigt es an, wie tief man in den Spukforst vordringen konnte. Seit dem ‚Shadowkeep‘-Update hat sich an diesem Emblem etwas getan. Es zeigt nicht mehr nur die Zahl der Zweige, die 2018 gesäubert wurden, sondern auch folgendes:

Destiny Spukforst 2019 2
Screenshot des Emblems von Stevivor

Was können wir erwarten?

Auch dieses Jahr können wir eine ähnliche Vorgehensweise wie in 2018 erwarten. Das Event ist möglicherweise an Eva Levante gebunden, die 2018 nicht anwesend war. Außerdem wurden schon neue Masken für die Spieler bestätigt! Mögliche Masken, die sehr wahrscheinlich erscheinen, sind eine ‚Eris Morn‘-Maske und eine Riven-Maske. Die ‚Eris‘-Maske ist sogar fast garantiert, da sie als Prämie für das Beenden der ‚Shadowkeep‘-Kampagne als Download im Bungie Store erhältlich ist.

Freut ihr euch auf den Spukforst? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare oder besucht uns auf Twitter oder Facebook.

Weitere Beiträge
Creator Cup by IliasGaming – Destiny 2