Destiny 2 – Änderungen an der Kompetitiven Playlist

Wer kennt das Problem nicht: Einige Quests aus dem Schmelztiegel sind an die Kompetitive Playlist gebunden. Wer diese Quests gerne voranbringen oder sogar abschließen will ist, wenn er nicht gerade zu den PvP-Cracks zählt, ziemlich oft auf der Verliererseite. Da das Rangrufsystem dort aber leider nur wenige bzw. keine Niederlagen zulässt, kann das Ganze schon recht frustrierend sein. Da könnte sich nun ändern.

Das Problem der Kompetitiven Playlist

Lord Shaxx bietet eine ganze Reihe an Quests an, die an die Kompetitive Playlist gebunden sind. Ein Beispiel dafür ist der Quest für die Handfeuerwaffe „Lunas Geheul“. Ein Teil davon ist, den Ruhmrang „Berühmt“ zu erreichen. Klingt ja recht einfach, ist es aber nicht, denn bei jeder Niederlage werden einem die bereits erreichten Rangpunkte wieder abgezogen. Ist bei nur einem verlorenen Match zwar ärgerlich, aber nicht so dramatisch. Verliert man aber mehrmals hintereinander, so kann da ganze schnell Frust auslösen, denn nur zu schnell ist man wieder beim Rang „Hüter“ angelangt. Gerade für eher ungeübte PvP-Spieler wird das Ganze noch zusätzlich zum Spießrutenlauf, wenn das Matchmaking  einem Spieler im Gegnerteam zuweist, welche einfach auf Grund ihrer KD nicht zu schlagen sind. Nun gibt es aber Grund zum Aufatmen.

Änderungen in Sicht

Wie Bungie nun im dieswöchigen Lagebericht, dem TWAB, mitteilen, haben sie sich dem Feedback der Community angenommen und Änderungen vorgenommen.

Wir ändern die Spielersuche-Parameter, damit eure Gegner in der Kompetitiven Spielersuche eher eurem Ruhm-Rang entsprechen. Obwohl es immer noch zu unausgeglichenen Matches kommen kann, glauben wir, dass diese Veränderung deren Häufigkeit drastisch reduzieren wird. Es könnte sein, dass die Spielersuche etwas länger dauert, weil wir versuchen, die bestmöglichen Ruhm-Rang-Gegner für euch zu finden, bevor wir die Suchkriterien erweitern. Ein dickes Danke für all euer Feedback! Weiter so! Wir verbessern das Spiel stets weiter und euer Feedback hilft uns dabei, das Gespräch in die richtige Richtung zu lenken.

Diese Änderung ist bereits für Dienstag, den 15. Januar um 18 Uhr MEZ, geplant!

Wir finden, dass sich das doch schon mal ganz gut anhört! Und wir sind gespannt, wie sich das Ganze anfühlen wird und ob man die Veränderung spürt.

 

Wie findet ihr die geplante Änderung? Gute Idee oder soll alles so bleiben wie bisher? Schreibt uns dazu eure Meinung in den Kommentaren, bei Facebook und Twitter.

Weitere Beiträge
Der Weekly Reset vom 20.8.19