Destiny 2- Bungie stellt neuen Community Manager vor

Die Destiny Community im deutschsprachigen Raum ist mit der Zeit immer mehr gewachsen. Jetzt gibt es sogar einen eigenen Community Manager für die Hüter im deutschsprachigen Raum.

Community Manager Maurice Zerjav

Community-Manager DACH: Herzlich willkommen Maurice!

Dürfen wir vorstellen: Das ist Maurice Zerjav und gestern gab Bungie bekannt, dass er ab sofort als Senior Community Manager tätig sein wird. Maurice wird sich um die Destiny Spieler in Deutschland, Österreich und der Schweiz kümmern.

Einige dürften ihn vielleicht schon kennen, denn er ist durchaus kein Unbekannter in dieser Branche. Zuvor war Community Manager Maurice nämliche Teil des deutschen Inside PlayStation Teams. Dort konnte man ihn bereits oft vor der Kamera sehen.

Schon damals war seine Leidenschaft in Bezug auf Destiny durchaus kein Geheimnis. Der neue Community-Manager weiß also wovon er redet.

Sein Main-Char ist ein Warlock und er hat bereits 1.100 Stunden in Destiny und ca. 1.200 Stunden in Destiny 2 verbracht. Er ist bereits seit der Veröffentlichung von Halo großer Bungie-Fan und würde sich laut einem neuen Forenbeitrag auch durchaus als Hardcore-Gamer bezeichnen. Also alles in allem eine erstklassige Besetzung für den Job!

Im neuen TWAB-Beitrag stellt sich Maurice der Community vor:

„Hi Leute! Mein Name ist Maurice und ich kümmere mich von nun an um den deutschsprachigen Teil unserer Community. Einige von euch kennen mich vielleicht als den ehemaligen Chefredakteur und Moderator von Inside PlayStation und als einen der lauteren Destiny-Fans in den deutschen Spiele-Medien.

Die Möglichkeit, bei Bungie als engagierter Community-Manager für das deutschsprachige Publikum mitzumachen, ist eine weitaus größere Sache, als man auf den ersten Blick vermuten mag: Die Hüter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich in der Vergangenheit traditionell an der Community beteiligt, indem sie sich dem englischen Subreddit angeschlossen und Splittergruppen auf anderen Plattformen organisiert haben.

Unsere Community war sozusagen überall. Ich werde euch dort besuchen, wo ihr euch gerne trefft, aber ich werde auch ein gemeinsames Clubhaus errichten, das keine Sprachbarriere mehr hat. Wenn ihr dabei sein wollt (entschuldigt den technischen Vortrag), wählt auf eurem Bungie.net-Konto Deutsch als Sprache, geht ins Forum und entfernt das Häkchen im englischen Auswahlkästchen. Und bitteschön: Ihr seid jetzt Teil des Clubs! Mit einer direkten Leitung zum Studio und überhaupt. “

Quelle: bungie.net

Größerer Fokus auf das Forum

Das deutschsprachige Bungie-Forum wird nun außerdem eine noch größere Rolle spielen als zuvor. Dort möchte Maurice das Sprachrohr der Spieler zu den Entwicklern sein und eben auch als Mittelsmann zwischen den Entwicklern und den Hütern agieren. Was auch immer euch gerade am Spiel stört oder auf dem Herzen brennt, kann dort noch direkter an das Team weitergeleitet werden.

Exotische Waffen & Rüstungen

Jede Meinung und auch Kritik sind erlaubt, jedoch solltet ihr auch in Zukunft darauf achten, nicht mit Schimpfwörtern um euch zu werfen, sondern eure Kritik sachlich zu formulieren. Ganz einfache Regel 😉

Damit Maurice das alles nicht allein stemmen muss, helfen einige fleißige Spieler aus dem Destiny Player Support im deutschsprachigen Hilfeforum. Begrüßt also auch gerne folgende Hüter:

Seraphim Crypto
Patrick
LA 2395
Luca270999
Fuzzle

Des Weiteren möchten wir uns im Zuge dessen auch für die großartige und langjährige Community-Arbeit von Melanie Theisen bedanken. Ohne sie wäre vieles in den letzten Jahren nicht möglich gewesen und wir sind froh, dass sie Bungie weiterhin erhalten bleibt 🙂

Wir freuen uns über ein so starkes Community Team für alle Hüter im deutschsprachigen Raum und wünschen Maurice und seinem Team viel Erfolg und Spaß in den kommenden Jahren!

Und natürlich… guten Loot im Licht des Reisenden! 😉

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Neuer Trailer zeigt alten Bekannten