Newsticker
WERBUNG
Newstipp sendenHome » Destiny 2 » Destiny 2 – Destiny, Bungie und die Mythologie – Kapitel 11: Argos

Destiny 2 – Destiny, Bungie und die Mythologie – Kapitel 11: Argos

Destiny ist ein Mysterium. Ihr liebt Geschichte und Mythologie? Was verbirgt sich hinter all den Namen und Geschichten? Eine Geschichte in Kapiteln.

Destiny, ein einziges Mysterium. Ihr liebt die Geschichte und Mythologie? Was verbirgt sich hinter all den Begriffen und Namen? Eine Geschichte in Kapiteln.

Wie im Fluge vergehen die Wochen. Zeit, das nächste Kapitel im Destiny-Universum aufzuschlagen. In Kapitel 11 beschäftigen wir uns mit der Frage: Wer ist Argos?

WERBUNG

Bevor wir uns aber mit dem Mythos hinter Argos beschäftigen, schauen wir doch zunächst einmal wer oder was dieser Argos überhaupt ist.

Argos

Argos, Planetenkern ist ein mächtiger Vex-Geist, der sich im Kern der Leviathan befindet. Es ist eine riesige, einzigartige Hydra, deren Größe mit Panoptes, Unendicher Verstand (Endboss der Story aus dem DLC „Fluch des Osiris“) vergleichbar ist. Er ist der  Boss des Leviathan-Raid-Traktes Weltenverschlinger. Es wird spekuliert, dass der Geist für die Umwandlung von Nessus in eine Maschinenwelt verantwortlich war, ähnlich der Rolle von Dendron, dem Root Mind (aus dem Strike „Eine Gartenwelt“), Brakion, dem Genesis-Geist (aus dem Strike „Das Pyramidion“) oder Sekrion, dem Nexus-Geist (aus dem Destiny-1-Strike „Der Nexus“).

Als die Leviathan anfing, Nessus zu konsumieren, wurde Argos neben einem Geschwader von Vex und Trümmern in den Bauch der Leviathan gesaugt. Die Barriere der Hydra verstopfte schnell das massive Vakuum des Leviathan und Imperator Calus rief die Hüter dazu auf, den furchterregenden Vex-Geist zu zerstören.

Argos ist die größte Hydra, die je von Hütern angetroffen wurde. Es ist nicht bekannt, ob Argos der Kern von Nessus oder der Kern einer Vex-Welt war, die zuvor vom Leviathan verschluckt wurde. Wenn es von Nessus stammte, beendete seine Zerstörung wahrscheinlich die Konversion von Nessus oder stoppte sie zumindest zeitweise.

WERBUNG

Io (als Kuh) und Argos, schwarzfigurige Amphora, 540–530 v. Chr., Staatliche Antikensammlungen (Inv. 585)

Das Mysterium hinter Argos

Argos oder Argus Panoptes  (altgriechisch) war ein riesiges Ungeheuer mit hundert (oder zahlreichen) Augen am ganzen Leib, sodass er in alle Richtungen schauen konnte, zumal immer nur ein Augenpaar zu einer gegebenen Zeit schlief.

Zeichnung eines Bildes auf einer Athener Figurenvase aus dem 5. Jahrhundert v. Chr., die Hermes zeigt, der den Riesen Argus Panoptes tötet. Beachtet die Augen, die Argus‘ Körper bedecken. Io steht als Kuh im Hintergrund.

Argus Panoptes, 

Sohn von Arestor und wahrscheinlich Mykene , war ein Ur-Riese. Sein Beiname „Panoptes“  bezieht sich auf seine vielen Augen. Oft wird er mit einhundert Augen beschrieben.

Der Beiname Panoptes, der seine mythische Rolle widerspiegelt, als er von Hera als sehr effektiver Wächter von Io festgelegt wurde, wurde in einem Fragment eines verlorenen Gedichtes (Aigimios) beschrieben, das Hesiod (Hesiod, 700 v. Chr., war ein griechischer Dichter. Seine Werke sind, neben der Ilias und Odyssee von Homer, die Hauptquellen für unser heutiges Wissen über die griechische Mythologie und Mythographie sowie das Alltagsleben seiner Zeit) zugeschrieben wird:

Und stellte einen Wächter auf sie, großen und starken Argus, der mit vier Augen in alle Richtungen schaut. Und die Göttin regte sich in unermüdlicher Kraft: Der Schlaf fiel nie auf seine Augen; aber er hielt immer sicher.

Argos wird von Hermes eingeschläfert und getötet. Von Julius Schnorr von Carolsfeld (1794–1872)

Echidna

war laut Hesiod eine unsterbliche Nymphe; dennoch wurde sie von Argos im Schlaf getötet. Argos wusste also aus eigener Erfahrung, wie tödlich Schlaf sein kann.

Nachdem Io, die Geliebte des Zeus, vom vorsichtigen Zeus in eine Kuh verwandelt worden war, wurde diese auf Heras Befehl von Argos bewacht (Argos war Heras Diener). Zeus gelang es aber trotzdem, mit ihr in Gestalt eines Stieres zu kopulieren und so den Epaphos zu zeugen. Er schickte Hermes, den Argeiphontes (Argostöter), Argos zu töten und Io zu stehlen. Hermes, der wusste, dass dessen aufmerksamen Augen nichts entging, schläferte ihn zunächst mit seinem Flötenspiel ein, erschlug ihn dann mit einem Felsen und enthauptete ihn.

Seine hundert Augen versetzte Hera in das Federkleid des Pfaus. Das Opfer von Argus befreite Io und erlaubte ihr, auf der Erde zu wandern, obwohl sie von einer von Hera gesandten Fliege gequält wurde, bis sie das nach ihr benannte Ionische Meer erreichte, von wo aus sie nach Ägypten schwamm und ein Liebeskind des Zeus gebar.

Argos hatte einen Sohn namens Iasos, der König der Stadt Argos wurde. Noch heute schauen misstrauische Zeitgenossen, die „alles“ sehen möchten, „mit Argusaugen“ an und verbitten sich jene „Flötentöne“, die sie einschläfern sollen.

Io, Hermes und Argos

Epilog

Das Ende dieses Kapitels ist erreicht. Wir hoffen, euch wieder ein wenig Hintergrundwissen vermittelt zu haben. Sicher habt ihr auch schon das eine oder andere mit „Argusaugen“ bewacht oder wolltet manchen Leuten die „Flötentöne“ beibringen? Ja, viele Begriffe finden sich in der Mythologie wieder.

Seid dabei, denn auch in der nächsten Woche wird ein weiteres Kapitel geöffnet!

Fortsetzung folgt …

Falls ihr die anderen Kapitel verpasst habt oder einfach noch einmal nachlesen wollt: nachfolgend alle bisher erschienenen Kapitel im Mysterium zum Nachlesen:

Mysterium Destiny

 

Liebe Leserinnen und Leser, nun seid ihr wieder gefragt. Wie hat euch Kapitel 11 gefallen? Welchem Thema sollen wir uns in Kapitel 12 widmen? Ihr könnt natürlich gerne wieder mitbestimmen. Schreibt uns eure Wünsche in den Kommentaren, auf Facebook und Twitter. Und nicht vergessen: Das Destiny-Universum steckt noch immer voller Geschichten und Mythen!


In eigener Sache

Wir suchen Leute, die Zeit und Lust haben hier an der Destiny Infobase mitzuwirken! Wir suchen:

  • Newsschreiber PC/Konsole
  • Video-Redakteure
  • Guide/Tutorial-Schreiber

...und alle, die etwas zu unseren Inhalten beisteuern möchten.

Bitte diesen Beitrag dazu lesen. Danke!


Destiny Infobase Telegram Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

NEU! Der Destiny Infobase Telegram Newsletter!

Weitere News

Über Angel_Dust

Avatar
Ich bin Baujahr 71 und leidenschaftliche Zockerin, am liebsten Destiny, aber auch The Division. beide Spiele zocke ich seit Release. Wenn ich nicht gerade an der Konsole sitze bin ich Selbstständig. Mein zweites Leben ist dem Mittelalter verschrieben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Send this to a friend

SERVER 2: 88.198.64.16