Destiny 2 – Destiny, Bungie und die Mythologie – Kapitel 52: Der 4. Reiter

Destiny, ein einziges Mysterium. Ihr liebt die Geschichte und Mythologie? Was verbirgt sich hinter all den Begriffen und Namen? Eine Geschichte in Kapiteln.

Es ist wieder an der Zeit für die spannenden Destiny-Welten. Ich habe mich heute wieder einmal hingesetzt und mich auf die Suche nach Interessantem gemacht. Was könnte euch interessieren? Vor einer Weile bat ich euch um Hilfe. Ein wenig Feedback gab es bereits dazu. Schaut doch einfach noch mal rein. Sicher habt ihr ja noch die eine oder andere Idee?

Aber, frisch ans Werk! Welches Thema soll es denn diese Woche sein? Nun, ich habe etwas Spannendes für euch entdeckt. Im Rahmen der kommenden Saison 10 kehrt ein altbekanntes Utensil aus Destiny 1 zurück. Der 4. Reiter. Aber wo in der Mythologie bzw. Realität finden wir den Begriff?

Das Thema des heutigen Mythologie-Kapitels lautet daher: Der 4. Reiter.

Der 4. Reiter im Destiny-Universum

Destiny 2 Der 4. Reiter
„Dies ist kein Ausstellungsstück, es ist ein Wegbereiter.“

Exotische Schrotflinte

Der 4. Reiter ist eine exotische Schrotflinte in Destiny 2, die mit der Saison der Würdigen wieder ins Destiny-Universum eingeführt wird.

Es gab die Waffe bereits zu Destiny 1-Zeiten. Die Waffe kam mit der Erweiterung „Dunkelheit lauert“ ins Spiel. Zunächst aber noch als PlayStation-exklusive Waffe. Seit der Erweiterung „König der Besessenen“ konnte sie dann auch auf der Xbox erlangt werden.

Fundorte waren der Raid „Zorn der Maschine“, der Raid „Königsfall“, als Belohnung im Dämmerungsstrike, bei den „Prüfungen von Osiris“ sowie manchmal bei Xur.

Der 4. Reiter ist eine Schrotflinte mit geringer Schlagkraft, dafür aber mit erhöhter Feuerrate. Sie richtet Arkus-Schaden an. Außerdem wartet sie mit einem vollautomatischen Abzugssystem auf, wodurch sie eine extreme Feuerrate erreicht.

Was kann die Schrotflinte?

Hier kann ich euch im Moment nur erzählen, was für Stats und Perks die Waffe in Destiny 1 hatte. Ob das neue Modell diese Talente ebenfalls aufweist, das ist noch nicht bekannt.

  • Zurück zum Absender: Kills mit dieser Waffe können Bonusmunition direkt ins Magazin zurückbefördern.
  • Donnerer: Diese Waffe kann im vollautomatischen Modus abgefeuert werden.
  • Letzte Runde: Das letzte Geschoss jedes Magazins verursacht Bonus-Präzisionsschaden.

Weiterhin hatte man die Wahl zwischen den folgenden Talenten:

  • Schnellnachladung
  • Angepasster Schaft: Erhöht die Waffenstabilität
  • Handlader: Die Waffe ist auf größere Reichweite effektiv.

Diese Stats konnte sie aufweisen:

  • Feuerrate: 34
  • Schlagkraft 43 / 44
  • Reichweite: 3 / 10
  • Stabilität: 54 / 85
  • Nachladen: 16 / 22

Quelle: Destinytracker

Lore – Der 4. Reiter

Auf den ersten Blick deutet die Sorgfalt, mit der der 4. Reiter gebaut wurde, auf traditionelle Trophäenjagd hin, doch dieser Zerstörer ist nicht für jede beliebige Jagd geschaffen worden. Dank Präzisionsabstimmung ist vollautomatisches Feuern möglich, während dank gemessener Aufschlagszeit ein Extra-Kick am Ende eines jeden Magazins entsteht. Eine nötige Ausfallsicherung, speziell für die eigentliche Beute, dem größten Jagdwild, dieser Waffe entwickelt: den Kabalen.

Destiny Grimoire
Weitere Beiträge
Destiny 2 – Bekommen wir noch Infos über Saison 11?