Destiny 2 – Die Cerberus +1 , das neue Exotische Automatikgewehr in Forsaken

Mit Forsaken bekommen wir wie in allen DLC natürlich auch wieder neue Waffen und Rüstungen, die Cerberus +1 ist ein Exotisches Automatikgewehr. Diese Waffe sorgt schon im Vorfeld für Gesprächsstoff in der Community.

Cerberus +1

Was genau hat es mit der Cerberus +1 auf sich?

Wie bereits erwähnt handelt es sich bei dieser Waffe um ein Exotisches Automatikgewehr, doch was genau macht es zu etwas besonderem? Die Waffe wurde von einem Hüter oder genauer gesagt einer Hüterin entwickelt, Jeza „Jeopardy“ Verlayn, bisher hat man noch nie etwas von ihr gehört. Die Waffe scheint mit einer bestimmten Energie zu funktionieren, dem Photonic Heart. Auch wurde die Cerberus +1 aus mehreren Waffen zusammen gesetzt, es sind Teile der Urpsrungsgeschichte zu erkennen und auch der Khvostov, allerdings sind noch andere Waffen darin verbaut welche dies jedoch sind werden wir noch erfahren.

Die Waffe hat 4 Läufe und eine Anzeige für die Munition, jeder Lauf ist für eine andere Art Munition vorgesehen, das Problem an der Munitionsanzeige ist jedoch das nur für einen der 4 Läufe die Munition angezeigt angezeigt wird.  Ladet ihr ein anderes Magazin geschieht dies komplett und es wird nicht nachgeladen im üblichen Sinn. Einmal nachladen bedeutet immer ein neues Magazin, was mit dem angebrochenen Magazin passiert ist bisher noch unbekannt. Beim feuern wird aus allen 4 Rohren gleichzeitig geschossen somit ist die Waffe für “ Crowd Fire“ bestens ausgelegt. Die Entwickler sagten bereits das dies keine Waffe zum zielen ist, sondern das mit ihr bewusst auf der Hüfte gefeuert werden soll.

Die Art und Weise wie diese Waffe feuert kann gerade bei großen Gegner Gruppen für massiven Schaden sorgen aber auch im Schmelztiegel könnt sie für Aufruhr sorgen.

 

 

Was haltet ihr von der Cerberus +1? Seid ihr auch schon so gespannt wie wir?

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Wartungsarbeiten und Update