Destiny 2 – Dienstvergehen treibt die Hüter in den Wahnsinn

Dienstvergehen – eine Quest treibt die Hüter in den Wahnsinn.

Wie man die Quest für die Dienstvergehen bekommt ist klar. Ihr müsst Gambit zocken und das stellenweise bis zum Abwinken. Auch im Infobase Team wurden über 100 Gambit Runden gespielt und der Aszendenten-Urzeitler lässt sich einfach nicht blicken. Andere, darunter auch unser Anima, haben verdammt noch mal Glück gehabt und diesen Urzeitler nach zwei oder drei Runden schon bekommen. Dass da der Unmut in der Community groß ist, kann man schon verstehen.

Unser Dienstvergehen Guide

Aber keine Angst Hüter, die Quest verschwindet nicht nach den drei Wochen im Nirwana. Nein, sie bleibt. Nur wird es noch schwerer sie zu bekommen! Denn laut einem Beitrag aus dem Reddit Forum bestätigt jetzt Community Manager Cozmo, dass die Quest nach dem Höhepunkt des Fluchs, um genau zu sein, nach Ende der dritten Woche auch weiterhin bestehen bleibt. Nur das der Aszendenten-Urzeitler im Gambit Match erscheint, wird nun noch geringer werden als es jetzt schon ist.

Dienstvergehen

Doch Achtung, denn wie immer geht es auch noch schlimmer!

Einige Hüter berichten, dass die Quest einen Bug beinhalten soll. Denn es soll vorkommen, wenn der Aszendenten-Urzeitler beschworen wurde und man ihn erledigt hat, man nicht die Quest bekommt sondern das unterlegene Team. Das ist definitiv nicht im Interesse von Bungie!

Zum Glück hat Bungie diese Probleme bemerkt und wird sie hoffentlich bald beheben.

 

Quelle

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Sprache der Gefallenen entschlüsselt!