Destiny 2 legendäre Waffenornamente

Destiny 2 – Felwinters Lüge – Guide, so bekommt ihr die Schrotflinte

Am Dienstag überraschte uns Bungie mit einer neuen Quest. Diese nennt sich „Die Lüge“. Hierbei gilt es die, vielen bereits aus Destiny 1 bekannte, legendäre Schrotflinte „Felwinters Lüge“ zu ergattern. Wir haben nachfolgend für euch alle notwendigen Schritte aufgeführt. Wir erklären euch, Schritt für Schritt wie ihr an dieses Kleinod kommen könnt.

Destiny 2 Felwinters Lüge
Zunächst gilt es mit der Hilfe der gesamten Community Seraph-Turm-Events abzuschließen.

Die Lüge – Neue Quest gestartet

Wie oben bereits angemerkt startete am Dienstagabend eine neue Quest. Eine allerdings recht umstrittene Quest. Warum? Dazu kommen wir gleich. Leaks zu dieser Quest gab es ja bereits und somit haben sich diese bestätigt. Die folgenden Infos und Questschritte sind auf der Seite light.gg oder in euren Apps auf dem Handy nachzulesen.

Wie also beginnt das Ganze? Zunächst einmal müsst ihr Ana Bray auf dem Mars besuchen. Sprecht sie einfach an. Nun startet die Quest. Der nächste Questschritt?

1. Kriegsgeist-Evaluation

  • Rasputin möchte sich näher anschauen, wie Hüter funktionieren. Hilf ihm dabei, ein Verteidigungsnetzwerk aufzubauen. Schließt als Community Seraph-Bunker-Events an drei Zielorten ab. In der ETZ, auf dem Mond und auf Io.

Hier sind wir bei dem eingehend beschriebenen umstrittenen Questschritt. Denn zunächst gilt es jeweils 3 Millionen Seraph-Turm-Abschlüsse zu absolvieren. Das Ganze ist wieder einmal ein Community-Event. Nach sehr vielen Beschwerden seitens der Hüterschaft hat Bungie bereits reagiert und das Ganze etwas entschärft. Noch ist die Community beschäftigt dieses gesteckte Ziel zu erreichen.

Destiny 2 Felwinters Lüge
So sieht der aktuelle Stand heute dem 14.05. um 14:00 Uhr MEZ aus.

2. Einer von vielen

  • Vorausgesetzt die Community packt die gestellte erste Aufgabe, kehrt nun wieder mit euren Neuigkeiten zu Ana zurück.
Destiny 2 Felwinters Lüge
Vostok. Oben auf dem Felwinter-Gipfel. Den Berg seht ihr vom Turm aus.

3. Vostok

  • Untersuche die Energie-Signaturen an den Koordinaten, die Rasputin übermittelt hat.

Wir wissen noch nicht genau, was es mit diesem Schritt auf sich hat. Es gibt eine PVP-Map namens Vostok. Wer weiß, vielleicht müssen wir ja dort hinreisen wie wir auch schon zum Dämmerbruch gereist sind? Eventuell ist es aber auch nur das Gebiet dort rund um den Eisentempel. Veteranen erinnern sich sicher noch daran.

4. Schrotflinten-Telemetrie

  • Sichere dir Schrotflinten-Kills im gesamten System oder im Schmelztiegel.

Laut dem Dataminer Ginsor müsst ihr hierfür 1000 Kills insgesamt absolvieren. Zum Glück lasst Bungie euch die Wahl, ob ihr das Ganze im PVP oder im PVE erledigen wollt. Wenigstens dabei wurde dazu gelernt.

Destiny 2 Felwinters Lüge

5. Mond-Trip

  • Rasputin hat deinen Fortschritt verfolgt und verlangt nach deiner Anwesenheit im Seraph-Bunker auf dem Mond.

Wir dürfen gespannt sein was Rasputin uns auf dem Mond zeigen will….

6. Kriegsgeist-Heuristik

  • Untersuche eines von Rasputins am besten gehüteten Geheimnissen.

Hierüber gibt es leider nichts weiter zu berichten. Spinnen wir den Faden aber einfach mal weiter. Vor einer Weile berichteten wir darüber das der Dataminer Ginsor einen Hinweis zu SIVA und der aktuellen Saison 10 gefunden hat. In diesem Zusammenhang finden sich auch Hinweise auf Lord Felwinter selbst. Diesen haben wir allerdings in der Erweiterung „Die Eisernen Lords“ in Destiny 1 besiegt und in der SIVA-Replikationskammer zurückgelassen, welche von uns versiegelt wurde. Wer weiß, vielleicht müssen wir auch dorthin zurückkehren. Geheimnisse über Geheimnisse.

Sollten sich weitere Schritte ergeben oder sollten die einzelnen Schritte spezifischer werden, dann erweitern wir da ganze hier natürlich zeitnah.

Destiny 2 felwinters Lüge
„Der Name gefällt mir einfach. Es gibt keine tiefere Bedeutung.“
– Lord Felwinter zu Lord Timur

Felwinters Lüge – Die Schrotflinte

Natürlich wird es am Ende der Mission auch eine Belohnung geben. Sicherlich unschwer zu erraten das es sich hierbei um die legendäre Schrotflinte „Felwinters Lüge“ handelt. Eine der wohl mächtigsten Waffe aus Destiny 1. Noch hat natürlich niemand die Quest abgeschlossen. Aber die Waffe ist in den Datenbanken bereits vorzufinden.

Details zu Felwinters Lüge

  • Schusspaket: Modifizierte Schrotflinte mit aggressivem Gehäuse für eine gleichmäßigere Streuung der Schrotkugeln.
  • Erster Schuss: Verbesserte Präzision und Reichweite beim ersten Schuss eines Angriffs.

Waffen Stats:

  • Schlagkraft 80
  • Reichweite 29
  • Stabilität 27
  • Handhabung 33
  • Nachladetempo 41
  • Feuerrate 55
  • Magazin 4

Der Curated Roll sieht folgendermaßen aus:

  • Schusspaket: Intrinsisch: Modifizierte Schrotflinte mit aggressivem Gehäuse für eine gleichmäßigere Streuung der Schrotkugeln
  • Vollchoke: Verengter Lauf. Verringert die Projektilstreuung beim Einsatz der Zielvorrichtung auf Kosten des Präzisionsschadens.
  • Verbesserte Geschosse: Die Waffe feuert größere Distanzen

Als nächstes habt ihr die Wahl zwischen:

  • Im Rutschen: Das Waffenmagazin wird teilweise aufgeladen. Reichweite und Stabilität temporär verbessert.
  • Fixer Zug: Diese Waffe kann unglaublich schnell gezogen werden

Auch der letzte Slot bietet euch zwei Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Erster Schuss: Verbesserte Präzision und Reichweite beim ersten Schuss eines Angriffs
  • Vorpalwaffe: Erhöhter Schaden gegen Bosse, Fahrzeuge und Hüter mit aktiver Super
Destiny 2 Felwinters Lüge
Natürlich bekommt auch diese Waffe ein Ornament spendiert.

Wir sind gespannt darauf. Auch, ob sich die Schrotflinte immer noch so gut wie in Destiny 1 anfühlt. Ob es hier Unterschiede gibt? Was meint ihr? Abgesehen vom Community-Event sieht die Quest recht interessant aus. Seid ihr auch mit dabei? Oder ist es euch egal. Schreibt uns, wir sind gespannt auf eure Meinungen. Schreibt uns einen Kommentar oder besucht uns auf Facebook oder Twitter.

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Weekly Reset vom 20.10.2020