Destiny 2 – ,,Forsaken“ hat einen haken.

Forsaken

Der Teaser ist nicht mal 24 Stunden alt, da gehen auch schon direkt die Diskussionen los. Wer den Teaser zum Live-Stream von Bungie noch nicht gesehen hat, kann ihn sich hier einmal ansehen.

 

Gesprächsstoff

Bungie brachte mit dem Teaser eine Ankündigung zu ihrem Live-Stream heraus. Im Live-Stream wollen sie über die Zukunft von Destiny 2 sprechen. Auch ,,Forsaken“ wird mit unter ein Thema in dem Live-Stream sein. Wo wir schon bei dem Thema angekommen sind machen wir auch direkt hier mal weiter. Denn ein 13 Sec. Trailer sorgt für mehr Gesprächsstoff als man sich wünscht. Zu einem wird gegrübelt, wer der Jäger neben Cayde 6 sein könnte. Auch wird schon spekuliert, ob wir mehr über Mara Sov oder ihren Bruder erfahren werden. Und ob es wieder ein Treffen mit Variks geben wird.

Das Kleingedruckte

Wer sich den Teaser etwas mehr zur Brust genommen hat, dem ist auch das Kleingedruckte am Ende zu 100% aufgefallen.

 

 

Abgesehen davon, dass sie Uhrzeit und Plattformen angeben auf denen der Stream verfügbar ist, zeigen sie auch ganz am Rande was für Voraussetzungen ,,Forsaken“ beinhalten.

Wer ,,Forsaken“ spielen möchte bekommt mal eben einen Wink mit dem Zaunpfahl. Richtig, man benötigt DLC 1&2 ohne wird da gar nichts laufen. Und genau dieser Punkt sorgt für Verwirrungen und Gesprächsstoff.

 

Wie kommt Bungie den auf die Idee ,,Warmind“ auch ohne ,,Fluch des Osiris“ spielbar zu machen, aber auf der anderen Seite kommt man ohne ,,Fluch des Osiris“ nicht an ,,Forsaken“ heran.

 

Ob wir Bungie in diesem Punkt verstehen müssen, lassen wir mal so im Raum stehen.

Bungie betreibt Schadensmilderung

Das System alle DLC’s an den Mann/Frau zu bringen, stößt bei vielen Hütern selbstverständlich auf Unmut. Warum erst so machen und danach komplett zurück rudern. Doch Bungie will die Gemüter beruhigen und bietet Bundle’s an. Doch ob das die Laune der Hüter steigert, wagen wir doch zu bezweifeln. Spieler die sich an Destiny 2 einen Narren gefressen haben, werden natürlich auf diese Angebote anspringen. Doch D1 Veteranen kennen diese Masche schon. Ob diese sich dazu überreden lassen werden?

Doch eines muss man Bungie lassen. Mit den Bundle Angeboten hat Bungie es nicht nur einmal geschafft, neue Spieler anzulocken.

Was haltet ihr davon? Frechheit? Oder findet ihr diese System berechtigt? Sollte Bungie diese Art Spieler anzulocken nochmal überdenken? Oder kann es so bleiben wie es ist? Lasst uns eure Meinung zu diesem Thema gerne auf Twitter, Facebook oder auch hier, wissen.

Weitere Beiträge
Der Weekly Reset vom 17.09.2019