Destiny 2 – Funktion der Clan-EP im Jahr 2 erklärt

Mit Jahr 2 werden viele bekannte Systeme in der Spielwelt von Destiny 2 leicht abgeändert. Laut Bungie wird dies auch die Clan-Erfahrungspunkte betreffen. Was sich genau ändert, erfahrt ihr in diesem Artikel!

Mehr Clan-EP für Zusammenarbeit

Bisher war Hawthrone euere Ansprechpartnerin wenn es um sämtliche Clan Belohnungen ging.

Ein Gefühl des Zusammenhalts kam dabei allerdings nie auf. Mit jeder Aufgabe die man in der Welt von Destiny 2 erledigt erhält man Clan Erfahrungspunkte. Logischerweise ermutigt das wohl die wenigsten dazu in einen Clan zu gehen.

Der einzige Grund für eine Mitgliedschaft waren bisher die Prämien oder das man so eine größere Gruppe gründen konnte.

In Zukunft wird Bungie allerdings mehr Zusammenarbeit innerhalb des Clans belohnen!

Ihr erhaltet mit dem Release von Forsaken 3 neue Beutezüge bei Hawthrone.Diese Beutezüge könnt ihr alleine oder im Einsatztrupp erledigen und erhaltet dafür Clan-EP. Jeden Tag gibt es neue Beutezüge im Angebot.

Doch das ist nicht alles !

Hawthrone bietet weitere Beutezüge an solltet ihr die Level-Grenze von 50 erreicht haben. Es werden 3 weitere Missionen freigeschaltet.

Diese könnt ihr allerdings nur mit einem Einsatztrupp eurer Clan-Freunde erledigen.

Wer zusammenarbeitet wird also zusätzlich belohnt, denn ihr erhaltet für den Abschluss diese Beutezüge eine größere Menge an Clan-EP.

 

Hinzu kommen noch weitere , neue Clan Perks: 

  • 3. Rang : Erhöhte Widerstandsfähigkeit, wenn du in einem Einsatztrupp mit Clanmitgliedern bist.
  • 5. Rang : Gewährt eine Chance, zusätzliche ätherische und Baron-Ressourcen zu erhalten, wenn ihr sie im Riff sammelt.
  • 6. Rang : Der wöchentliche Clan-Meilenstein gewährt auch einen Meisterwerkkern.