Destiny 2 – Jötunn – So erhaltet ihr das exotische Fusionsgewehr

Als am Dienstag Abend das Niobe-Labor seine Pforten öffnete, ahnte noch niemand, dass ein Rätsel uns gewissermaßen zur Verzweiflung trieb und die Bergusia-Schmiede geschlossen blieb. Als dieses nach über 24 Stunden noch nicht gelöst werden konnte, hatte Bungie ein Einsehen und öffnete die Schmiede für uns alle. Nun konnte man sich gezielt auf die Jagd nach diesem doch sehr exotischen Fusionsgewehr machen.

Jötunn: Was ist das für ein Exotic?

„Ungezähmt. Zerstörerisch. So kraftvoll und chaotisch wie Ymir selbst.“ – Ada-1

Mit der Öffnung der Bergusia-Schmiede im Verlauf der Jahrespass-Erweiterung „Die Schwarze Waffenkammer“ hielten zwei neue exotische Waffen Einzug ins Destiny-Universum. Während die eine, Izanagis Bürde, ein Scharfschützengewehr, nur über einen Quest zu erhalten ist, kann man das Fusionsgewehr Jötunn in der Bergusia-Schmiede bekommen. Zunächst klären wir aber, was die Waffe so einzigartig macht.

Jötunn ist ein exotisches Fusionsgewehr im Energie-Slot, welches ordentlich Solarschaden austeilt. Das Besondere daran ist der intrinsische Perk der Jötunn, der sogenannte Ladungsschuss. Hält man die Schuss-Taste gedrückt, wird ein Pfeilschuss aufgeladen, der beim Aufprall explodiert und brennt. Zudem hat das Gewehr eine Zielverfolgungsvorrichtung, mit welcher die Feuerball-Projektile ihre Ziele verfolgen.

Durch den Perk „Flüchtiger Abschuss“ vergrößert sich beim normalen Schuss der Explosionsradius deutlich – allerdings auf  Kosten des Handhabungs-Tempos und der Geschossgeschwindigkeit, was aber kaum spürbar ist.

Wie erhält man das Jötunn?

Jötunn kann man erhalten, in dem man eine Waffe mit einer mächtigen Waffenform in der Bergusia-Schmiede herstellt. Ähnlich wie bei dem Bogen Le Monarque ist diese Waffe ein Zufallsdrop für jeden, der eine mächtige Waffenform in der Bergusia-Schmiede in eine Waffe verwandelt. Das bedeutet, dass man ebenfalls maximal sechs Chancen pro Woche hat, um Jötunn zu bekommen, da Ada-1 nur zwei Ballistik- Logs pro Charakter austeilt.

Zu beachten ist, dass die Waffen ausschließlich in der Bergusia-Schmiede hergestellt werden müssen. Andernfalls zählt es nicht und ihr lauft Gefahr, stattdessen Le Monarque zu bekommen. Bedenkt aber, dass die Bergusia-Schmiede ein Powerlevel von 650 empfiehlt.

Wie ihr die Bergusia-Schmiede entünden könnt, erfahrt ihr im verlinkten Artikel:

So entzündet ihr die Bergusia-Schmiede

Jötunn in Aktion

Einen kleinen eindrucksvollen Einblick verschafft euch dieses kurze Video:

Was das Teil im Schmelztigel anrichten kann, seht ihr nachfolgend:

 

Was haltet ihr von diesem doch wirklich sehr exotischem Fusionsgewehr? Ist es eventuell sogar zu stark? Habt ihr euch schon auf die Jagd danach gemacht? Schreibt uns eure Meinungen hierzu in die Kommentare, auf Facebook und Twitter.

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Destiny, Bungie und die Mythologie – Kapitel 42: Warlock