schwarze waffenkammer spitzenwaffen

Destiny 2: Keine neuen Ritualwaffen – bis auf eine

Seit der Erweiterung „Festung der Schatten“ hatte Bungie damit begonnen, überaus starken Waffen wie „Die Einsiedlerspinne“ Einhalt zu gebieten. Sogenannte Spitzenwaffen wurden mit dem Release der Saison der Unsterblichen in Rente geschickt und an ihre Stelle traten Ritualwaffen. Ein Beispiel dafür ist die Pistole „Bussard“ aus der vergangenen Saison. Diese Art der Waffen war für Spieler zugänglicher gemacht worden, indem sie keinen allzu langwierigen Quest-Grind erforderten. Mit dem Beginn der Saison der Würdigen gingen einige Spieler vergeblich in den Sammlungen auf die Suche nach neuen Ritualwaffen, fanden jedoch keine auf Anhieb. Warum?

Gängige Händler bieten keine Waffen-Quests mehr an

Wer zu Beginn der neuen Saison Zavala, dem Drifter oder Lord Shaxx einen Besuch abgestattet hatte, der fand in deren Inventar jeweils nur eine saisonale Quest vor. Diese Quests gewähren – wie wir es schon gewohnt sind – einen neuen Shader sowie ein neues Emblem, passend zu den Aktivitäten. Allerdings war es sonst immer so, dass es zusätzlich noch eine Ritualwaffen-Quest zu holen gab, doch diese entfällt augenscheinlich.

Community Manager dmg04 lieferte am Abend des 10. März eine Erklärung für das Ausbleiben der uns geläufigen Ritualwaffen:

In obigem Tweet erwähnt er zwar eine neue Ritualwaffe, aber die wird nur im Eisenbanner zu erlangen sein. Außerdem schreibt er, dass es zu dieser Belohnung noch vor dem ersten Eisenbanner der Saison 10 mehr Informationen geben wird.

Weiß man schon etwas über die besagte Waffe?

Auf diese Frage antworten wir mit einem Ja. Findige Hüter haben dieses neue Kriegsgerät bereits in den Sammlungen erspähen können. Es handelt sich dabei um einen Bogen:

Auch wenn es sonst keine Ritualwaffen gibt: Dieser Bogen ist immerhin eine.

Wie man in der Abbildung unschwer erkennen kann, kommt dieser Compoundbogen mit dem neuen Waffen-Perk „Vorpalwaffe“ daher. Er erhöht den Schaden gegenüber Bossgegnern, Hütern mit gezündeter Super und Fahrzeugen. Zudem besitzt der Bogen ein Präzisions-Meisterwerk und das Präzisionsgehäuse sorgt nochmals für erhöhten Schaden gegen alle Gegner auf Kosten der Spannzeit.
Was die Quest dazu anbelangt, kann man wohl damit rechnen, dass man eine Menge Bogen-Kills im Eisenbanner machen muss, um die Hirschgeweihsprosse zu erhalten. Le Monarque und alle legendären Bögen werden hierbei mit Sicherheit ein Comeback feiern.

Was sagt ihr dazu, dass es in dieser Saison nur eine Ritualwaffe gibt? Und lohnt sich der Grind für einen Bogen? Eure Stimme ist gefragt – hier unter dem Beitrag, auf Facebook oder Twitter.

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Weekly Reset vom 20.10.2020