Destiny 2 – Le Monarque – Guide und Review

Le Monarque

Mit Le Monarque hat der dritte exotische Bogen seinen Einzug in das Destiny 2-Universum gefunden. Wie Wunschender oder Trinity Ghoul hat auch Le Monarque seine Besonderheit. In diesem Artikel zeigen wir euch, was dieser exotische Bogen alles zu bieten hat. Seid ihr danach so richtig heiß auf den Bogen, zeigen wir euch, wie ihr ihn bekommen könnt.

 

Noch im Futterkoma?

Wahlweise gibt es auch die Möglichkeit, sich das ganze als Video anzusehen. Sollten also die Augen wegen der Feiertage der Müdigkeit des Futterkomas verfallen sein, gibt es hier die Alternative zum „anstrengenden“ Lesen. Wer noch fit ist, kann natürlich weiter scrollen und ungehindert weiterlesen.

Review

Der besondere Perk

  • Giftpfeile: Pfeile, die direkt abgeschossen werden, nachdem der Bogen voll gespannt wurde, werden zu Giftpfeilen. Präzisionstreffer mit Giftpfeilen vergiften Feinde in der Nähe.
  • HINWEIS
    • Die Pfeile müssen zum perfekten Zeitpunkt abgeschossen werden, da sonst der Giftschaden wegfällt.
    • Ist der Bogen gespannt, leuchtet die Zielvorrichtung kurz auf. Wird der Pfeil noch während des Leuchtens abgeschossen, wirkt auch der Perk Giftpfeil. Andernfalls ist es ein ganz gewöhnlicher Pfeil.

Mit den giftigen Geschossen weist Le Monarque kleine Parallelen zu einer exotischen Handfeuerwaffe namens Dorn aus Destiny 1 auf. Wer sich ein wenig auskennt, der weiß auch nur zu gut, welch ein Schaden giftige Geschosse anrichten können.

Was Le Monarque zusätzlich auszeichnet, ist die Flexibilität zwischen einzelnen Gegnern oder ganzen Gegnergruppen. Hat man seine Schüsse gut platziert, kann man einen stärkeren Gegner getrost seinem Schicksal überlassen. In Gruppen lohnen sich präzise Treffer. Diese sorgen für eine Giftwolke, die in der Nähe befindenden Gegnern ordentlichen Schaden zufügt. Kurzum ist er eine Waffe, mit der man Gruppen mal eben so dezimieren kann oder auch größere Gegner mit Leichtigkeit den Garaus machen kann.

Auch wenn es mit dem perfekten Zeitpunkt für die giftigen Pfeile am Anfang ein wenig ungewohnt ist, lässt sich das Timing schnell aneignen. Lasst euch also davon nicht abschrecken.

Schon heiß?

Na, schon heiß auf den Bogen? Dann gibt es nun den Guide. Wobei „Guide“ in diesem Falle ein wenig übertrieben klingt …

Da es zum Fundort des Bogens einige Verwirrungen gab, hat Bungie sein Feedback zu diesem Thema gegeben:

Kurzum: Schnappt euch einfach eine Mächtige Schmiedeform und bestreitet schlussendlich eine der drei Schmieden, um die Chance für euren exotischen Bogen zu erhalten.

Die Wahl der Schmiedeform und Schmiede ist hier komplett egal. Doch wirft nicht die nächstbeste Waffenform den Bogen direkt ab. Ihr müsst schon ein wenig auf eurer Glück bauen und die ein oder andere Runde Schmiede meistern. Doch es lohnt sich definitiv. Also nix wie hin zu Ada 1 und schmieden, was das Zeug hält!

Habt ihr schon den exotischen Bogen Le Monarque? Oder seid ihr noch auf der Jagd? Wenn ja, schreibt uns in den Kommentaren, Facebook oder Twitter, wie ihr den Bogen bekommen habt und was ihr von diesem Schmuckstück haltet.

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Herausforderungen Woche 9