Newsticker
WERBUNG
Newstipp sendenHome » Destiny 2 » Destiny 2 – Lore: Eine neue Waffe des Leids … Keine Dorn?

Destiny 2 – Lore: Eine neue Waffe des Leids … Keine Dorn?

Kehrt die Dorn tatsächlich zurück? Oder bekommen wir in der kommenden Season eine neue Waffe die auf der Dorn basiert? Das erfahrt ihr in diesem Artikel.

In diesem Artikel möchte ich auf die Möglichkeit einer neuen Waffe des Leids eingehen. Etwas, das nicht die Dorn ist. Bei der „Das Letzte Wort“ – Quest geht es meiner Meinung nach nicht wirklich um das Letzte Wort. Wenn man sich intensiv mit den ganzen Überlieferungen, die durch die Quest hinzugefügt wurden, auseinandersetzt, so stellt man fest, dass vielmehr alles damit zusammenhängt, eine neue Waffe des Leids aufzuspüren.

Diese Quest ähnelt sehr einer Quest aus Destiny 1 – mit einer Menge an Informationen, die in den Quest-Schritten versteckt sind.
Hier ein Beispiel: Der erste Quest-Schritt besteht darin, dass der Vagabund uns ein altes Schar-Artefakt gibt. Wenn man es inspiziert, kann man eine neue Überlieferung lesen. Unsere Aufgabe ist es, das Artefakt zu reinigen, indem wir u.a. Schar-Tafeln sammeln. Nachdem dieser Schritt abgeschlossen ist und das Artefakt erneut inspizieren wird, hat sich die Überlieferung verändert. Dies zieht sich durch den gesamten Verlauf der exotischen Quest.

Das Letzte Wort ist meiner Ansicht nach Teil eines viel größeren Ganzen – dieser neuen Waffe des Leids. Offensichtlich ist dies auch eine Einführung zur Dorn, die in „Joker’s Wild“ zurückkehrt.
Wir wissen von Bungie direkt, dass eine Waffe die Dorn-Projektile abfeuert, zurückkehrt. Aber: Sie ist nicht unbedingt als Dorn bestätigt! Darüber hinaus bestätigt jedoch der Vagabund in der „Das Letzte Wort“ – Quest, dass eine Waffe des Leids tatsächlich diese Dorn ähnlichen Projektile abfeuert.

WERBUNG

Detail-Betrachtungen

Betrachten wir die Quest für das Letzte Wort, bei der es technisch gesehen um eine Waffe des Leids und nicht wirklich um Das Letzte Wort geht, ein wenig genauer.
Die Quest beginnt damit, dass der Vagabund uns ein altes Schar-Artefakt gibt von dem er glaubt, dass irgendwie eine Verbindung zu der Schar und den Waffen des Leids besteht.
Zusammen mit dem Artefakt gibt uns der Vagabund gestohlene Seiten aus dem Buch der Aufhebung. Es ist zu 100% beabsichtigt, dass dieses Buch Überlieferungen über die Schatten von Yor liefert, während wir gleichzeitig Einträge von Shin Malphur erhalten (Briefe von einem Abtrünnigen). Licht und Dunkelheit – zwei Kräfte die versuchen, um unsere Gunst zu buhlen.
Nachdem das Artefakt gereinigt wurde, fordert uns der Vagabund auf, unsere Untersuchung bezüglich der Waffe des Leids fortzusetzen.

Folgendes ist zu lesen: „Der Vagabund hat dich auf einen finsteren Pfad geschickt, doch er besteht darauf, dass es das Richtige ist, egal wie gefährlich. Denn wie kann man sich besser gegen die Dunkelheit stellen als sie willkommen zu heißen? Das gereinigte Artefakt hungert nach Licht. Besiege andere Hüter, um es zu füttern.“
Dies kommt mir ein wenig bekannt vor, denn in Destiny 1 – Jahr 3: „Das Erwachen der Eisernen Lords“ gab es in der Quest zur „Dorn“ ähnliches zu lesen.

Im Schritt „Labe dich am Licht“ der Quest „Ein Licht im Dunkel“ gibt es folgendes zu lesen:
„Es wird Leiden geben, doch du weißt, dass du es für eine gerechte Sache tust. Man muss das verstehen, wenn man die Dunkelheit besiegen möchte. Die Leere wird nehmen, was die Waffe braucht. Und die Waffe wird sich daran laben.“ – Dredgen Vale, „Ritual der Reinigung“

Dredgen Vale und der Vagabund sagen im Grunde genommen das Gleiche. Wenn wir die Dunkelheit verstehen und besiegen wollen, müssen wir sie annehmen, sprich,willkommen heißen. Beide Quests verlangen, dass wir Kills im Schmelztiegel erzielen.

Nachdem wir das Artefakt gefüttert haben, führt uns der Weg schließlich zum Titan – wo sich herausstellt, dass das Artefakt ein Teil des hier stattgefunden dunklen Rituals ist. Nachdem wir das Ritual aufgehalten haben, erhalten wir den nächsten Quest-Schritt in Form eines zerstörten Hüterhelms. Es wird sich bestätigen, dass ein Dorn ähnliches Projektil für den Einschlag und die schwere Beschädigung des Helms verantwortlich ist.

WERBUNG

Es gibt folgendes zu lesen:
Du hast einen Hüterhelm gefunden, der von einer einzigartigen Kugel durchbohrt wurde.
„Das Ritual war Teil eines Schar-Rituals, mit dem sie die Waffen des Leids perfektionieren wollten. Aber dieser Helm, den du gefunden hast? Nur eine Sache kann einen Hüter so durchlöchern. Wahrscheinlich sind wir zu spät. Es kann sein, dass bereits neue Waffen im Spiel sind.“ – Der Vagabund

Ich finde es interessant, dass wir diesen Helm dem Vagabunden zeigen, der die Schatten von Yor gut kennt, Dredgen Yor kennt und dem Dorn ein Begriff ist. Er erkennt ein Projektil, welches der Dorn sehr ähnelt und sagt, dass eine NEUE Waffe bereits im Spiel sein könnte.

Illustration von GAMMATRAP

Alternativ kann dies auch nur darauf hindeuten, dass eine NEUE Dorn erschaffen wurde.
Der Vagabund bestätigt jedoch weiterhin fast, dass eine neue Waffe des Leids geschaffen wurde, denn wenn man zum ihm zurückkehrt, erscheint dieser Dialog:
„Das Ritual, das du auf Titan gestört hast, fasziniert den Vagabunden. Er glaubt, dass eine gewisse Schar-Hexe hinter der Zeremonie steckt. Sie war mit einem Schar-Waffenmeister verlobt und die beiden waren verantwortlich für die Schöpfung neuer Waffen des Leids. Jetzt ist es Zeit für dein eigenes Ritual.“

Der Vagabund besteht darauf, dass der einzige Weg, wie man die Schaffung neuer Waffen des Leids stoppen kann, darin besteht, unser Licht zu beflecken, um uns an die Dunkelheit zu lehnen – damit wir diese besser verstehen können.
„Hüter, noch nie bist du den Weg des Leids so weit beschritten. Umdrehen geht jetzt nicht mehr. Wenn die Schar ihr Arsenal aufrüstet, dann müssen wir wissen, wo und wie – nur so können wir sie aufhalten und darüber erfahren. Keine Sorge. Dieses Ritual macht dich nicht zum Bösewicht – es wird sich nur so anfühlen.“ – Der Vagabund

An dieser Stelle möchte ich an meinen Artikel „Destiny 2 – Lore: Der Vagabund versucht unseren Hüter zu korrumpieren!“ erinnen:
Das ist genau das, was mit Rezyl Azzir passiert ist. Er ist den Weg des Leids hinabgestiegen …  und hat sich nie davon erholt. Vom Schar-Hexenmeister Xyor korrumpiert wurde er… zu Dredgen Yor.

Eines hat der Vagabund jedenfalls erreicht. Der schmale Grat zwischen den Grenzen von Gut und Böse, Licht und Dunkelheit scheinen eine Symbiose einzugehen.
Der Vagabund war schon immer geheimnisvoll, wobei wir Hüter nicht wirklich wussten, ob man ihm vertrauen sollte oder nicht. Aber diese Dialoglinien machen ziemlich klar, dass sich der Vagabund mit den Schatten von Yor zusammenschließt. Laut seiner Aussage müssen wir die Dunkelheit annehmen, um sie zu besiegen. Wir setzen unseren Leidensweg fort und man weist uns an, mächtige Objekte zu sammeln damit unser Licht mit der Korrumpierung in Berührung kommt, um es zu beschmutzen. Der Vagabund nutzt das Dorn-Projektil aus dem Helm, um den Schar-Waffenmeister aufzuspüren.

Er sagt folgendes:
„Den Dorn vom Helm deines toten Freundes zu benutzen und zuzulassen, dass dein Licht mit der Korrumpierung in Berührung kommt, ist keine leichte Entscheidung. Aber du hast dich der Sache gestellt. Komm vorbei und wir finden die Waffe, die dieses Bisschen Tod abgefeuert hat“ – Der Vagabund

Dieser Dialog ist signifikant weil er bestätigt, dass ein Dorn-Projektil den Helm durchschlug und weiterhin wird angedeutet, dass der Schar-Waffenmeister dieses Projektil abgefeuert hat. Als wir dem Schar-Waffenmeister letzten Endes erfolgreich entgegentraten, bekamen wir als Belohung das Letzte Wort.

Gedankengänge zum Schluss

Wenn wir dem Schar-Waffenmeister begegnen, materialisiert das Letzte Wort und wir müssen dem Waffenmeister die Waffe aus der Hand schießen. Die Waffe ist nicht die Dorn und sieht eher aus wie eine Dorn-Hybridwaffe. Interessant ist, dass die Waffe als Proto-Dorn bezeichnet wird, falls wir durch sie getötet werden.
Natürlich ist dies das Ende der Quest für das Letzte Wort, aber wie ihr wahrscheinlich zustimmen würdet, hatte diese Quest nichts mit dem Letzten Wort zu tun. Sie taucht zum Ende der Quest aus dem Nichts auf, damit wir den Schar-Waffenmeister besiegen können. Entweder ist dies der Beginn der Dorn-Quest oder der Beginn der Entdeckung einer neuen Waffe des Leids, die Projektile wie die Dorn abfeuert.

Das hat der Vagabund zu sagen, wenn ihr mit „Das Letzte Wort“ zu ihm zurückkehrt:

„Hey! Was zum Teufel machst du mit dieser Waffe? Das ist Das Letzte Wort! [kichert] Mir kannst du vertrauen. Aber der Kerl, der sie dir gegeben hat? Er ist in die Hölle hinabgestiegen und hat die Asche meiner Freunde über einen Felsen verteilt. Du … Du hast echt Mumm. Treibst ein Spielchen mit uns beiden, was? Bist verrückt. Gefällt mir. Aber frag dich: Wieso sollte der Kerl nicht mit dir machen, was er mit so vielen meiner Freunde angestellt hat? Wir sehen uns. Du Rebell.“

Der Vagabund ist irritiert darüber, das Letzte Wort in deiner Hand zu sehen, doch die Schar-Waffe, die du entdeckt hast, fasziniert ihn ungemein. Er will dir eine kurze Lektion über Vertrauen halten, lässt das Thema dann jedoch mit einem Lachen fallen.

Es gibt noch viel über die Waffen des Leids zu lernen. Hoffentlich führt dich dein Vertrauen zum Vagabund zu neuem Verständnis.

Was glaubt ihr? Kommt tatsächlich die Dorn zurück oder wird uns eine neue Waffe basierend auf der Dorn vorgestellt? Teilt es uns bitte in den Kommentaren mit, sowie auf Facebook und auf Twitter.


In eigener Sache

Wir suchen Leute, die Zeit und Lust haben hier an der Destiny Infobase mitzuwirken! Wir suchen:

  • Newsschreiber PC/Konsole
  • Video-Redakteure
  • Guide/Tutorial-Schreiber

...und alle, die etwas zu unseren Inhalten beisteuern möchten.

Bitte diesen Beitrag dazu lesen. Danke!


Destiny Infobase Telegram Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

NEU! Der Destiny Infobase Telegram Newsletter!

Weitere News

Über Wise Crusader78

Wise Crusader78
Gamer auf XBL. MMO - Langzeitprojekte sind D1/D2 / Warframe / Anthem.
WERBUNG

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Send this to a friend

SERVER 2: 88.198.64.16