Destiny 2 – Neues Powerlevel – Das solltest du wissen

Wie zu jeder großen Erweiterung, wird auch in „Destiny 2: Beyond Light“ das Powerlevel weiter angehoben. Doch diesmal gibt es große Änderungen. Welche das sind und was ihr über das neue Powerlevel wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Soft, Hard und Pinnacle Cap

Stasis
Das Powerlevel wird angehoben

Wenn ihr zum Start einer neuen Erweiterung die Story spielt, erreicht ihr üblicherweise ganz von allein das sogenannte „Soft Cap“ (weiche Grenze). Ihr erhaltet Rüstungen und Belohnungen, die euch langsam zur Soft Cap führen.

Wenn ihr nach der Story weiter spielt, erreicht ihr die „Hard Cap“ (harte Grenze). Diese Grenze erreicht ihr beim spielen von verschiedensten Aktivitäten, welche jedoch anspruchsvoller werden. Danach kommt nur noch die „Pinnacle Cap“ (spitzen Grenze). Diese ist 10 Powerlevel über der Hard Cap. Nur die, die durch das sammeln von „Spitzen-Loot“ (die mächtigsten Belohnungen), diese Grenze erreicht haben, können sich mit den mächtigen Feinden in Raids, Dämmerungsstrikes oder Dungeons messen.

Auch dieses Mal wird es die unterschiedlichen Grenzen geben, sie setzten sich wie folgt zusammen:

  • Weiche Grenze: 1.200 
  • Harte Grenze: 1.250 
  • Spitzen-Grenze: 1.260 

Damit alle Hüter beim Start der neuen Season auf dem gleichen Stand sind, werden alle eure Waffen und Rüstungen auf ein Powerlevel von 1050 gehoben. Spart euch also das Infundieren eurer Waffen und Rüstungen. Es sind die Ressourcen nicht wert.

Änderungen bei mächtigem Loot

Powerlevel leveln in Strikes
U.a. in Strikes könnt ihr in Zukunft das Hard Cap erreichen

Bungie hat auf das Feedback der Community gehört und Änderungen an den mächtigen Belohnungen angekündigt. So werdet ihr ab dem Release von „Beyond Light“ (10.November 2020), mächtigen Loot aus Strikes, dem Schmelztiegel und Gambit, sowie saisonale Drops erhalten. Diese ermöglichen euch die „Hard Cap“ zu erreichen.

Natürlich werdet ihr weiterhin durch das spielen von Aktivitäten, mit mächtigen Belohungsquellen, euer Powerlevel verbessern. Wer jedoch mehr Lust auf ein paar Strikes hat, wird auch hier für seinen/ihren Einsatz belohnt.

Damit ist es euch möglich auch ohne spielen von z.B. der Feuerprobe euer Powerlevel zu verbessern.

Geht shoppen und zwar jetzt!

Zavala
Ihr solltet die Token jetzt schon ausgeben

Wer kennt es nicht, bevor ihr in die erste Story Mission der neuen Erweiterung springt, werden erstmal 2000 Token bei Commander Zavala und Lord Shaxx ausgegeben. Dadurch war es euch möglich mit einem erhöhten Powerlevel die neuen Aktivitäten zu spielen. Doch damit ist jetzt Schluss!

Damit ihr die neuen Herausforderungen auch so erlebt wie Bungie sich das denkt, werden Items die mit Tokens gekauft werden, 20 Level unter eurem aktuellen Powerlevel dropen. Der Rückkauf aus der Sammlung wird ebenfalls eine feste Grenze haben, diese liegt bei einem Powerlevel von 1050.

Falls euch also noch Items von Lord Shaxx oder Commander Zavala fehlen sollten, gebt die Token am besten jetzt schon ab. Zu Beginn der Season werdet ihr keinen Vorteil durch sie haben.

Wie steht ihr zu der Änderung an den Token? Ist euch die Hard Cap hoch genug oder hättet ihr sie höher angesetzt?  Teilt uns eure Meinung doch gerne auf Twitter oder Facebook mit. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Das was diese Woche so los:

Quelle(n): Bungie.net

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Nach Katzen und Kaninchen könnt ihr jetzt Pinguine sammeln – UPDATE