Destiny 2 – Öffnet nicht die Kiste vom EP-Boss!

Wenn ihr auf dem Mars das Eskalations-Protokoll (EP) spielt und den Boss auf Stufe 7 erledigt, erscheint eine Kiste mit aktivitätenspezifischem Loot. Warum diese Info wieder an mehr Relevanz gewonnen hat, zeigen wir euch im Folgenden.

Turm vom Eskalations-Protokoll

Um die Kiste öffnen zu können, braucht ihr zunächst einmal sieben Rasputin-Schlüsselfragmente (Grün). Diese bekommt ihr durch die Dämmerung gleich auf einmal zusammen. Sobald ihr die Fragmente habt, könnt ihr damit zu Ana Bray. Sie wandelt euch die Fragmente in einen Verschlüsselten Cache-Schlüssel um. Damit spielt ihr jetzt das Eskalations-Protokoll. Das könnt ihr ruhig bis zum Schluss machen und den Boss auf Stufe 7 erledigen. Nach jeder Runde wird der Schlüssel verstärkt. Dabei ist es egal, ob ihr sieben Mal Stufe 1 erledigt oder Stufe 1 bis 7 komplett spielt. Danach wird der Verschlüsselte Cache-Schlüssel zum Entschlüsselten Cache-Schlüssel. Mit dem kann man schließlich die erscheinende Kiste nach dem Besiegen des Endbosses öffnen.

Diese Kiste solltet ihr jedoch nicht öffnen, ehe Shadowkeep gelauncht wurde!

Zurzeit würdet ihr nur die Rüstung 1.0 aus der Kiste bekommen, sprich, Rüstungsgegenstände ohne neue Mod-Fassungen. Wenn ihr aber wartet, bis Shadowkeep draußen ist, bekommt ihr von der Truhe Teile der Rüstung 2.0.

Das heißt aber auch, dass ihr euch nächste Woche infolge der Community Challenge beim Eskalations-Protokoll super für die Rüstung 2.0 vorbereiten könnt. Wenn ihr die eue Rüstung möglichst schnell bekommen wollt, solltet ihr, bis Shadowkeep startet, jede Menge Entschlüsselte Cache-Schlüssel (Lila) sammeln. Von denen kann man auch mehrere bei sich tragen. Aus eigener Erfahrung könnt ihr auf jeden Fall neun Schlüssel haben. Mehr sind durchaus auch möglich.

Weitere Beiträge
Behind the Light
Destiny – Behind the Light – Part 3 – Destiny 2