Destiny 2 PvP – Bungie muss handeln! Stehen LdW und Erentil vor einem Nerf?

Es herrscht große Unzufriedenheit in der PvP-Community. Immer wieder werden Stimmen laut die von Bungie fordern, dass endlich etwas gegen die exotische Schrotflinte Lord der Wölfe und dem legendären Fusionsgewehr Erentil FR4 unternommen wird. Ich stelle mich dieser Forderung entgegen und möchte dies in diesem Artikel näher erläutern.

Lord der Wölfe und Erentil FR4 außer Kontrolle?

Es stimmt tatsächlich, dass gerade diese beiden Waffen im Schmelztiegel sehr häufig anzutreffen sind und mitunter für hohe Frustration sorgen. Die Waffen sind zu stark und zu einfach in der Handhabung. Es wird kein Skill für Kills benötigt. Diese Argumente werden häufig genannt.
Ist das aber wirklich das Problem? Sind gerade diese beiden Waffen wirklich der Sündenbock des Schmelztiegels oder haben wir nicht gar ein ganz anderes Problem? Die Sicht der Dinge ist mir persönlich in letzter Zeit zu einseitig.
Daher habe ich die ganze letzte Woche im Eisenbanner verbracht und verschiedene Builds und Loadouts getestet.
Bevor ihr den Artikel weiter verfolgt möchte ich euch bitten, diesen Screenshot von mir aus einem meiner letzten Eisenbanner-Matches genauer zu betrachten.

Die Frage lautet: was stimmt hier nicht? Was ist mitunter Hauptgrund für die negative Erfahrung im Schmelztiegel?

1 2 3 Weiter

  1. Ey was stimmt nicht mit euch! Mann geht stundenlang in Raids und exo quest, läuft Gruben ab und erfreut sich darüber eine schwer erspielte Waffe zu bekommen. Und die noobs quatscht die mühsam erspielten Waffen tot. „Bungie bitte mach die waffe kaputt!?“ Was bringt es destiny zu zocken wenn alle Waffen das gleiche können? Wo ist da der Unterschied? So kann man ein ursprüngliches Konsolen Game auch zerstören.

    1. Danke für deinen Kommentar. Ich würde dich bitten, dir den Artikel ein weiteres Mal zu lesen da ich mich klar GEGEN weitere Nerfs ausspreche. Die Mechanik die im Schmelztiegel vorhanden ist verursacht aus meiner Sicht die Probleme, nicht die von mir genannten Waffen. Klar spricht sich ein großer Teil der Community – dazu gehören auch diverse nationale und internationale Streamer – für einen Nerf aus. Aber es geht auch anders. Es ist lediglich ein Wechsel der Sichtweise 🙂

  2. Ich sehe es genauso wie du, dass man nicht direkt alle Waffen tot nerfen sollte. Die einzigen Waffen bei denen ich momentan ein Problem sehe sind high impact fusis wie erentil. Nicht mal nur erentil selbst sondern alle, erentil lässt sich nur am leichtesten farmen und ist deshalb am beliebtesten. LdW (zumindest auf Konsole), Jötunn und was weiß ich alles kann man ohne Probleme kontern. Aber diese fusis nicht. Wenn ein Gegner sie spielt, musst du deinen kompletten Spielstil umstellen, um dagegen anzukommen. Das Problem liegt nicht also weder bei Munition noch vielen verschiedenen Waffen. Fusis und teilweise Sniper (ich sehe nicht ein durchgängig gesniped zu werden wenn ich konstant headshots treffe aber die Sniper keinen rückstoß hat). Wenn man die beiden Sachen balanced, ist alles super. PvP ist momentan schnell und kein nerviges gecampe. Und genau das wird das Problem wenn die spezial Boxen wieder kommen. Beide teams werden passiv spielen um auf gar keinen Fall die grüne zu verpassen oder zu verlieren und das wird noch nerviger als erentil

  3. Ich gehe da komplett mit. Wenn ich da an D1 und Osiris denke. Gerade die Anfangszeiten wenn man sich sniperduelle geliefert hat. Sich taktisch auf den Gegner einstellen musste. Aber naja. Was mich allerdings noch etwas stört ist die Reichweite der „Schrotflinten“:)

    Sehr für geschrieben. 👍

  4. Hallo zusammen, ich fand den Schmeltztiegel in Destiny 1 am besten wo die Muni erst aufgesammelt werden musste. Wäre meiner Meinung nach sinnvoller als Nerfen!!

    1. Ich meinte eigentlich weniger spezi im Schmeltztiegel, und nicht gleich am Anfang eine zu haben. D1 war gut und ist gut! D2 ist gut und wird gut bleiben. Man kann alte modi und neue modi zusammenlegen oder abwandeln (weniger spezi ohne Nerfen).

  5. Was manche hier quasseln bereitet mir Kopfschmerzen.

    Ich spiele seit d1, hab jede nerfs buffs Meta trials usw mit gemacht, wirklich alles. Ich kann ganz genau sagen was gut und schlecht ist.

    Eins vorneweg. Ich finde die aktuelle Meta war in d2 bis auf eine Ausnahme noch nie so stimmig, Balanced und gut. Zur Ausnahme komme ich gleich. Es wird einfach alles gespielt, gefühlt gleichviel sniper wie shotguns. Impuls, handcannon, Pistole, automatik usw. Es ist alles vertreten und man hat wirklich mit allem Chancen Gegner zu besiegen. Man kann alles spielen. So gut war eine Meta schon ewig nicht mehr und da kann mir jemand sagen was er will.

    Und jetzt zur Ausnahme, erentil und deren fusionsklassen. Die sind zu extrem stark und man kann nichts dagegen machen, weil man mit erentil gefühlt snipen kann. Man hat gefühlt nichts zu kontern gegen erentil. Diese Waffe und deren Art ist komplett wirklich komplett broken und out of Meta. Dieses Teil braucht einen nerf… In der Reichweite… Ladezeit und streuung….

    Die Idee die Spezial Munition zu nerfen oder gar zu entfernen halt ich für komplett schwachsinnig und völlig an den Haaren vorbeigezogen. Ich weiß noch in d1 als uns die Spezi genommen wurde…. Jeder mit Pistole gestartet und irgendwann während dem Match Waffe gewechselt zwecks Munition… Das war grausam… Das war schrecklich und nur die Ladezeiten von anthem waren grausamer. Wer wirklich diese Meta zurück haben will, der versteht absolut keinen Spaß und möchte das Destiny kaputt geht. Die Spezial Munition soll und kann so bleiben wie sie ist!!!!

    Wie wärs denn die Spezi Munition im pve rauszunehmne? Rennen doch eh alle mit Spezi herum. Dann braucht man für einen strike 2 Jahre und dann lohnt sich der loot von 2 blauen items doch noch mehr. Genau! Entfernen wir die Spezial Munition aus dem pve!
    Absolut Bullshit 😀 😀

    Was dem pvp Bereich völlig fehtl sind die Herausforderungen, die rewards, Belohnungen. Geile Ornamente die man im komp freischalten kann?!? Geile Embleme Sie man durch schwere challanges freischalten kann…. Shards die man nach zurücksetzen bekommt. Fehlt alles. Pvp ist loot technisch quasi völlig belanglos! Völlig.

    1. Auch dir danke ich erstmal für den Kommentar. Aber auch dein Feedback bereitet mir Kopfzerbrechen.
      Also, so wie ich dich verstehe bist du mit meiner Vorgehensweise im Eisenbanner vollkommen einverstanden.
      1. Match 27 Kills, davon 23 mit Lord der Wölfe
      2. Match 21 Kills, davon 16 mit dem Gipfel
      3. Match 29 Kills, davon 25 mit dem Klugen Tadel
      4. Match 16 Kills, davon 15 mit Widerruf
      Das ist also für dich vollkommen in Ordnung? Es ist nicht möglich Äpfel mit Birnen zu vergleichen, da PvP nicht PvE ist.
      Entsprechend sage ich dir als Hunter Main, dass ich mittlerweile über jede Erentil respektlos lache, denn ich merke mir die Spieler.
      Einmal erwischen die mich, eventuell sogar zweimal. Danach kontere ich sie mit Stompees und Streben des Gedankendrehers. Die Fusions haben eine Charge-Time.
      Ich nicht. Actio / Reactio. Wie ich in meinem Artikel geschrieben habe. Wenn Bungie Erentil nerft, kommt die nächste Generation.
      Womöglich wieder eine Shotgun meta oder die Bation erhält Einzug. Weniger Spezialmunition fordert mehr Skill durch beherrschen seiner Primary.
      Balancing ist ein Drahtseilakt. Von daher frage ich dich was an den Haaren herbeigezogen ist, Spezialmunition zu reduzieren. Wovor hast du bedenken?
      Ja – man muss mit seiner Primary umgehen können. Wenn Spezialmunition reduziert wird, dann verändert sich für viele eventuell ihre heilige KD.
      Die womöglich nicht dank Skill sehr hoch ist, sondern aufgrund „farming“ mit Special Weapons.

  6. Oh man…
    Nja keine Ahnung aber ich weiß nicht Wie man soviel Spezial Munition in einem Match finden kann 😀 Übertreibung des Jahres.
    Und keine Ahnung. Zu sovielen Spezial kills komm ich never, meistens stehen die Gegner soweit weg, da komm ich mit shotgun nichtmal hin! Da muss ich primary benutzen!!!

    Und das primary mehr skill als waa anderes braucht ist auch völliger Quatsch, absolut falsch. Only primary würde das game einfach vollkommen langweilig machen und wäre überhaupt kein Destiny mehr. Wenn jemand only primary will, dann ist er doch einfach völlig falsch in Destiny. Muss cod holen oder weiß der Kuckuck.

    Und kd hier kd da. Gibt’s in jedem game. Wer sich darauf aufgeilt oder so hat generell n Problem. Trzd werden gute Spieler durch only primary nicht geschwächt sogar noch gestärkt 😀 also der Schuss würde völlig daneben gehen! Und die eher schlechteren bzw casual Spieler würden noch viel mehr darunter leiden

  7. Erentil ist zu stark.
    Man kommt mit so gut wie nichts dagegen an, außer man spielt sehr passiv und auf range.
    Ich finde deine Matches im Eisenbanner sind da auch weniger aussagekräftig, weil im komp hast du diesen Überfluss an Spezi lange nicht.
    Da dropt nur Spezi wenn der Gegner seine nicht vorher verschossen hat.
    Und sein wir mal ehrlich: 6vs6 ist nur reinhalten und hoffen dass man was trifft. 0 Teamplay und 0 Taktik.
    Interessanter Ansatz deinerseits, aber meiner unmaßgeblich Meinung wird sich das Problem nicht verlagern. Nur ein kleiner rangenerf o.ä. für die erentil und gut ist.
    Lodw hab ich persönlich noch garnicht mitbekommen dass sich da jemand so explizit drüber beschwert hat.

    1. Danke für deine Einschätzung. Es mag sein, dass es in Comp tatsächlich etwas anders läuft – da bin ich auch nicht so verwurzelt drin. Bei 2100 Punkten war für mich immer Schluss 🙂

  8. @Svenny an Spezialmun zu kommen ist doch gar kein Problem. Und wenn du dann noch 2x Plünderer auf der Rüstung hast, wirst du Zugeschissen mit Spezialmun.

  9. Fusis alle in den schweren Slot fertig. Shotguns auch. Wenn ich schon höre „dann konter ich mit Stompis und Gedankendreher“ (wahrscheinlich auch noch unsichtbar), könnte ich kotzen. Heult doch alle leise, oder besser wechselt das Spiel. Egal wo, alle sind auf Destiny 2 am schimpfen wegen nerfen und wie toll doch D1 war. D1 gibt es immer noch, also was hält euch dann hier ??

    1. Erstmal danke für deinen Kommentar. Ich bin wieder an dem Punkt, wo ich auf meine Aussage im Artikel verweise. Jede Aktion löst eine Gegenreaktion aus. Und mein Beispiel mit Stompees und Gedankendreher ist eben exakt diese Gegenraktion. Es bedarf nicht lang um zu merken, wie ein Match läuft. Und entsprechend gibt es viele Spieler die unermüdlich mit einem Fusionsgewehr „snipen“. Das ist aber nicht das Problem der Waffe. Würde dieser Spieler weniger Spezialmunition erhalten, dann würde es entsprechend weniger oft zu einem Frusterlebnis für andere werden. Lass ihn snipen. Lass ihn Spaß haben mit seinem Fusionsgewehr. Ich spreche mich nicht für Nerfs aus sondern für sinnvolle Änderungen. Die Waffen können in den Slots bleiben wo sie sich befinden, ihr endloser Appetit muss nur gezügelt werden. Daher ja die Bezeichnungen „Primärwaffe“ und „Sekundärwaffen“. Die aktuell vorhandene Mechanik macht eine Dauernutzung von Spezialwaffen eben möglich.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Gedenk-Quest – Eine Anleitung