Destiny 2 – Quest Raubvogel und Mission Omen – Guide

Wer nach dem Reset seinen Tag zunächst in der Wirrbucht begann, der staunte wohl nicht schlecht. denn Krähe hat eine neue Quest für uns. Diese nennt sich Raubvogel und führt euch wieder in die ETZ. Beginnt eure Erkundung beim Kamin, startet die Mission „Omen“ und macht euch auf die Jagd nach Savathûns Gesandten. Alles wird hier in einem kleinen Guide zusammengefasst.

Neuer Trailer stimmt euch ein

Folgt dem Raubvogel. Bringt die geflügelte Waffe zu vollem Ruhm, indem ihr den Falkenmond-Katalysator freischaltet. Individualisiert diese Exotische Handfeuerwaffe, indem ihr die Omen-Aktivität für zufällige Würfe spielt.

Bungie

Bevor mit unserer Reise beginnen, schauen wir uns doch gemeinsam den Trailer zur Mission an. Denn dieser ist richtig gut und bringt Vorfreude auf die, in meinen Augen sehr gelungene Quest:

Erster Schritt: begebt euch in die Wirrbucht

Destiny 2 Raubvogel

Auf eurem Kartenbildschirm ist nix zu sehen, kein Marker, kein Hinweis. Begebt euch dennoch zu Krähe in Spiders Unterschlupf in der Wirrbucht. Sprecht ihn an und ihr entdeckt eine Quest namens „Raubvogel“. Nehmt sie an. Was ihr tun müsst? Das erfahrt ihr im nächsten Schritt.

Wie geht es weiter, die nächsten Schritte

Nehmt euren „Raubvogel“ und ab in die ETZ

Begebt euch in die ETZ und betretet die Mission „Omen“. Das Ganze hat natürlich einen Haken. Sobald ihr in der ETZ, um genauer zu sein, im Trostland angekommen seid, gibt es erneut keinen Marker der euch den Weg weist.

Ein Problem stellt das jedoch nicht dar, denn wir wissen ja bereits, das es nur eine Möglichkeit gibt, wo wir diese Mission finden können. Nämlich in dem Gebäude, in welchem sich der mysteriöse Kamin befindet. Nehmt also eure Falkenmond zur Hand und begebt euch zu besagtem Kamin, Warum soll ich die Falkenmond nehmen, werdet ihr euch nun fragen. Ganz einfach, nur mit der Waffe könnt ihr die Steine und somit die Rückwand des Kamins verschließen. Wenn das geschehen ist, steht euch der Weg offen. Betretet den Kamin und startet die Mission.

Destiny 2 Omen
Betretet den Gang hinter dem Kamin, den ihr eingangs mit eurer Falkenmond freigelegt habt.

Jagd die Gesandten

Eure Mission lautet: Jagd die Gesandten. Also, auf geht´s. Folgt dem Weg. Öffnet die Tür, die ihr auf dem nächsten Bild seht und tretet hinaus. Nun seht ihr euch einem Sprungpuzzle gegenüber.

Destiny 2 Omen
Tretet ruhig durch die Tür…….
Destiny 2 Omen
Wenn ihr zurückblickt seht ihr den Weg den ihr gerade gekommen seid. Oben am Ende der Treppenstufen beginnt der rote Gang.

Springt von den Treppenstufen aus auf die Rohre. Ihr seht das die Luke am Ende verschlossen ist. Suchen wir uns also einen Alternativweg. Rechts oben kann man schwach eine Plattform oder Weg entdecken. Dorthin springt ihr nun. Auf dem oberen Bild stehe ich auf der Plattform.

Destiny 2 Omen
Dreht euch um und schaut euch um.

Wenn ihr euch umschaut könnt ihr in der Ferne einen umgestürzten alten Baum entdecken. Ich weiß, vertrauenserweckend sieht das trockene Ding nicht aus, aber glaubt mir, der hält was aus. Auf diesen solltet ihr euch nun begeben. Ich als Warlock komme da mit einem Sprung hin, Jäger tricksen notfalls mit einer Stasis-Granate um eine zusätzliche Plattform zu schaffen.

Destiny 2 Raubvogel
Puh, sieht ganz schön morsch aus das Ding……

Arbeitet euch nun vorsichtig an die Spitze des Baumes heran. Am Staudamm könnt ihr eine kleine Kante entdecken. Dorthin springen wir als nächstes. Keine Sorge, ihr könnt darauf landen und auch darauf entlanglaufen. Seid ihr sicher gelandet geht es nach oben.

Destiny 2 Raubvogel
Da rauf? Ist das nicht etwas hoch??

Über euch seht ihr nun ebenfalls Vorsprünge. schaut euch ruhig um, es gibt so einige Kanten. Findet bzw. nehmt die für euch geeignetsten. Nehmt notfalls ein Schwert mit um euch höher zu hangeln. Bei mir reichte es bereits aus bei der Landung gleich noch einmal zu springen und so die Höhe zu überwinden. Und hoch müssen wir, denn da oben ist diese rostige Plattform, die ist unser Ziel, da wollen wir hin.

Habt ihr den Weg nach oben erfolgreich gemeistert, genießt gern noch eben die Aussicht.

Destiny 2 Raubvogel
Und nun? Hier gehts doch gar nicht weiter? Oder doch?

Wenn ihr nun auf dieser Plattform steht, kommen wir nun zum nächsten Schritt. Tretet rückwärts an die Kante der Plattform heran und wagt den Schritt in den Abgrund….. Hilfeeeeee….. Nein, nein, keine Panik. Sobald ihr von der Plattform „hüpft“ seht ihr einen Eingang unter der Plattform. Diese Öffnung ist das Ziel.

Destiny 2 Raubvogel
Hier solltet ihr nun stehen, wenn ihr alles richtig gemacht habt!

Das Reservoir

Folgt dem Weg und ihr landet in einem, ich nenne ihn mal zentralen, Raum. Hier spielt sich zunächst erst einmal alles ab. Es gilt hier die drei Gesandten zu erledigen. Alle schön der Reihe nach. Diese haben unterschiedliche Schilde und entkommen zunächst, wenn ihr ihnen ordentlich zugesetzt habt.

Destiny 2 Raubvogel
Ein etwas in die Jahre gekommener Teil des Staudammes.

Manche Zugänge sind durch Fäulen versperrt, die ihr einfach aufschießen könnt. Verfolgt nun die Bosse, die sich in den Nebenräumen verstecken. Gebt ihnen den Rest und egal wie ihr es dreht und wendet, ihr kehrt zunächst immer in den zentralen Raum zurück. Nachfolgend hänge ich euch noch ein paar Bilder der anderen Räumlichkeiten an.

Destiny 2 Raubvogel
Eine der Fäulen die ihr zerstören müsst um den Raum oder Gang dahinter zu betreten.
Destiny 2 Raubvogel
In diesen Raum hat sich einer der Gesandten zurückgezogen. Aber nützt ihm nix, er ist so oder so dran.

Sind alle Gesandten erledigt ändert sich das Quest Log. „Folgt dem Falken“. So lautet eure weitere Vorgehensweise.

Destiny 2 Raubvogel

Begebt euch zurück in den zentralen Raum. Begebt euch ins „Erdgeschoß“ Dort findet ihr nun eine Tür und eine Kiste davor, auf welcher ein Falke sitzt. Hier seid ihr also richtig. Zerschießt wieder die Fäule und tretet durch die Tür. Folgt dem Gang und ihr findet euch in dem runden Raum wieder, den ihr bereits aus der Falkenmond-Mission kennt. Überleben, schlicht und einfach, so lautet euer Auftrag.

Destiny 2 Raubvorgel
In diesem „Raum“ zerstört alle Gegner um dem Weg zu folgen.

Hier müsst wie eben erwähnt, überleben. Mehrere Wellen Gegner tauchen auf. In jeder Welle trefft ihr auf einen Champion mehr. Das heißt, erst steht ihr einem Gegenüber, dann zweien und zum Schluss müsst ihr euch gegen drei Unaufhaltsame Champions erwehren. Da ihr sicher noch eure Falkenmond dabei habt, nutzt sie um sie Biester aufzuhalten. Folgt nun dem Weg durch die nun offene Tür und geht durch das Portal am Ende.

Destiny 2 Raubvogel

Als nächstes seht ihr euch mit einem weiteren Sprungpuzzle konfrontiert, welches ihr ja bereits aus der Falkenmond-Mission kennen dürftet. Am Ende erreicht ihr den „Bossraum“. Euer letzter Fight erwartet euch.

Destiny 2 Raubvogel
Das Ziel ist klar beschrieben.

Wie gestaltet sich nun dieser Kampf? Im Prinzip recht simpel, abgesehen von den Gegnern, welche euch ordentlich zu schaffen machen. Der Boss erscheint, ihr könnt direkt Schaden auf ihn machen. Habt ihr ihm genug zugesetzt, wird er immun und verschwindet zunächst und zwar um Platz zu machen für reichlich Gegner die euch Piesacken wollen. Macht ihnen rasch ein Ende, besonders den orangenen Flammenrittern und zack, schon ist der Boss wieder da. Das weitere Prozedere ist eine Fortsetzung des beschriebenen Ablaufes. Gegner töten, Boss bearbeiten. Ist das Ganze erledigt, also der Boss erledigt, spawnt in der Mitte eine Kiste.

Was bekomme ich denn als Belohnung?

Eure Belohnung: Eine weitere Falkenmond mit Random-Roll, der Katalysator, ein Emblem und zahlreiche Federn, die ihr für die Quest von Krähe, „Raubvogel“, benötigt. Pro Woche gibt es eine bestimmte Anzahl Federn zu sammeln. Habt ihr alle beisammen, gehört euch das schicke Schiff, welches wir letztens erst bestaunen konnten. Ich habe am Ende 44 Federn im Inventar gehabt. Wechselt ihr den Charakter könnt ihr insgesamt noch einmal 28 Federn erhalten. Und zwar aus den beiden Belohnungskisten. Somit solltet ihr in allerspätestens drei Wochen, sofern ihr nicht über mehrere Chars verfügt, das Schiff euer Eigen nennen.

Destiny 2 Raubvogel
Falkenmond hat nun einen Katalysator. Erledigt mit ihr 700 Feinde um den Kat zu füllen.

Und wo finde ich all die Federn?

Die Quest „Raubvogel“ verlangt das ihr Federn sucht und einsammelt. Aber wo sind diese zu finden? Mein Kollege anima_mea hat euch dazu ein Video erstellt, welches ich euch nachfolgend verlinken möchte.

Das wars auch schon von meiner Seite. Solltet ihr Fragen zu Quest und / oder Mission habt, schreibt mir oder uns gerne. Was haltet ihr nun von der Quest Raubvogel und der Mission Omen. War das Ganze nach eurem Geschmack oder ist es nix für euch. Wie sieht der Spaßfaktor dabei aus? Schreibt eure Meinungen in die Kommentare oder besucht uns auf Facebook oder Twitter.

Was noch interessant ist:
Weitere Beiträge
Destiny 2 – Bald erhaltet ihr diese Waffen in der Spitzenreiter-Dämmerung