Destiny 2 – Saisonevent in Herrgottsfrühe oder auch das große Desaster

Die Saison 11 endete heute Nacht mit einem schwarzen Bildschirm. Ich nenne es das große Desaster. Warum? Das will ich euch erzählen. Dazu aber später mehr. Ich habe mir für euch die Nacht um die Ohren geschlagen um vom zweiten Saisonabschluß-Event in der Geschichte von Destiny zu berichten. Denn dieses Event fand für uns Europäer zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt statt.

Destiny 2 Desaster
Dieses schicke Emblem gab es direkt bei der Landung in der Mission.

Das Ende der Saison oder auch das Ende der Welt?

Das zum Saisonende ein Event ansteht wussten wir ja seit kurzem. Laut Bungie nix großes. Gestern gab es Infos dazu wann genau uns das Event erwartet. Gingen zunächst alle davon aus das zum täglichen Reset irgendwas spannendes passieren würde, so wurden wir enttäuscht. Mitten in der Nacht sollte das kleine Event stattfinden. Nachfolgend die Original-Nachricht dazu:

Letztendlich war der Patch aber bereits ab 1 Uhr nachts herunterladbar, dazu musste man sich lediglich ingame einloggen. Das hieß, ich ging, relativ, frühzeitig ins Bett. Muss gegen 23 Uhr gewesen sein nur um zwei Stunden später von Rasputin unsanft geweckt zu werden. Ja, Rasputin gibt’s als Klingelton. genug davon. Also Konsole starten und ab gings. Eigentlich war der Plan wieder ins Bett zu gehen um so gegen halb 4 Uhr morgens wieder aufzustehen. Aber ich entschied mich rasch anders, nachdem ich im Turm entdeckte das sich der Reisende veränderte. Also setzte ich mich erst einmal und begann zu beobachten. Während mein Hüter also nun herumsaß zappte ich durchs Internet.

Nachfolgend ein paar Screenshots die mein Hüter im Turm machte:

Eine neue Mission

Destiny 2 - Desaster

So gegen viertel vor drei unserer Zeit erreichten mich Meldungen das man über den Turm-Navigator eine Mission anwählen könnte. Und Tatsache, da gab es eine neue Mission. „Untersuche die Störung“ hieß es da. Gesagt, getan, also rasch die Mission angewählt und los ging es. Immer wieder verbunden mit der unliebsamsten Einblendung seit Destiny: „Kontaktiere Destiny Server“. Denn natürlich liefen im Hintergrund bereits Vorgänge zur bevorstehenden Wartung. Auf Twitter und anderen sozialen Medien häuften sich Meldungen über Haustiere als Beaver, Rabbit usw. und Warteschlangen.

Destiny 2 Desaster

Erkundung der letzten Stadt

Ich staunte nicht schlecht als ich landete und bemerkte wo genau ich gelandet bin. In der letzten Stadt. Wow, wie cool war mein erster Gedanke. Da ich genügend Zeit hatte begab ich mich erst einmal auf eine kleine Erkundungstour und lies den Marker erst mal links liegen. Schön sieht sie aus die letzte Stadt. Aber schaut selbst:

Nach meiner Erkundung begann ich dem Marker zu folgen und gelangte an eine Tür. Nach einer etwas längeren Ladezeit landete ich und sah mich in einem weiteren Teil der Stadt stehen. Hinter mir sah ich den Turm. Ich begann mich umzusehen. Schnell stellte ich fest das ich nicht mehr allein war, zahlreiche andere Hüter hatten bereits ebenfalls den Weg zu diesem Teil der Stadt gefunden. Der Bereich nennt sich „Handelssektor“. Es war / ist ein weiterer sozial Point, In Gesprächen mit Freunden war schnell klar: Bitte, Bungie, gib uns genau so etwas, mit Händlern und Geschäften, zum abhängen. Aber, bitte, macht euch selbst ein Bild davon:

Aber warum nun das große Desaster?

Ganz am Anfang nannte ich das Ganze das große Desaster Teil 2. Warum? Dazu komme ich jetzt langsam. Ich begab mich auch in Richtung des Reisenden, so wie zahllose andere Hüter auch. Dort beobachtete ich wie sich der Reisende stetig veränderte. Ein pulsierendes Licht trat in immer kürzeren Wellen aus ihm aus. Und dann begann es. Zuerst melde sich Ikora über die Komms. Und dann ging alles ganz schnell, noch ein paar Worte von Eris und der Bildschirm wurde schwarz. Nach einer etwas längeren Ladezeit folgte nun ein kleines Filmchen. Hier könnt ihr das eben mal anschauen:

Das große Desaster

gab es bereits schon einmal. Der große Zusammenbruch. Denn bereits schon einmal sah unser Kartenschirm so aus wie am Ende des Videos. Ihr erinnert euch sicher. auch damals erreicht uns die Dunkelheit und nur dem Reisenden war es zu verdanken das es uns überhaupt noch gibt. Erwartet uns heute nun ähnliches? Schafft es der Reisende mit seinem Licht die Dunkelheit zurück zu drängen? Es bleibt spannend.

Was haltet ihr davon liebe Hüter? Ward ihr live dabei oder war euch das Ganze zu früh? Berichtet von eurten Eindrücken falls ihr live dabei wart.

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Nach Katzen und Kaninchen könnt ihr jetzt Pinguine sammeln – UPDATE