Destiny 2 – Treffen wir Savathûn in Chicago?

Erst vor kurzem haben wir mit „Beyond Light“ den ersten Teil einer DLC-Triologie geliefert bekommen und es gibt schon Hinweise über zukünftigen Erweiterungen. So sind sich einige Reddit-User sicher, dass uns Savathûn im nächsten DLC in Chicago erwartet. Welche Hinweise es über den Angriff Savathûns gibt, erfahrt ihr nachfolgend.

The Witch Queen

Mit der Ankündigung von „Jenseits des Lichts“, wurden uns zwei weitere Erweiterungen präsentiert, welche uns bis in den Herbst 2022 neuen Content bieten werden. Weder zu „The Witch Queen“ (2021) noch zum DLC „Lightfall“ (2022) haben wir, außer vereinzelte Hinweisen, irgendwelche Informationen bekommen.

The witch queen
Nächsten Herbst erwartet uns die Hexenkönigin höchstpersönlich

Daher stellen Spieler via Reddit nun ihre eigene Theorie auf und sie ist gar nicht mal so unwahrscheinlich. Hierbei wird über den möglichen neuen Zielort Chicago gesprochen, welcher uns 2021 in „The Witch Queen“ erwarten könnte. Doch was wissen wir bisher eigentlich?

Uns erwartet Savathûn. Sie ist die böse Schwester von Oryx König der Besessen. Nach seinem Tod, hat Savathûn das Machtvakuum ihres toten Bruders an sich genommen und herrscht nun über die Besessen. Sie strebt nach Rache und will uns unbedingt für unsere Taten zur Rechenschaft ziehen.

Erst vor kurzem konnten wir in den Interferenz Missionen auf Io ihre Gegenwart spüren. Sie hat versucht Kontakt zu uns aufzunehmen, denn sie will die Dunkelheit. Abseits von der Story, wissen wir bereits, dass uns im nächsten DLC wohl ein neuer Zielort erwartet. Und hier kommt die Community ins Spiel.

Chicago ist gar nicht mal unwahrscheinlich

Der erste Hinweis ist bereits 7 Jahre alt und stammt aus einer Zeit noch vor Destiny 1. Denn von hier stammen Concept Arts eines Orts welchen Bungie mit „Old Chicago“ präsentierte.

Old Chicago
Concept Art von „Old Chicago“ nach dem Untergang (Quelle: Forbes)

Wie ihr vielleicht gemerkt habt, hat es nie einen Ort namens „Old Chicago“ in Destiny gegeben. Doch was bringen uns diese Bilder nun? Wer Bungie schon etwas länger beobachtet, der stellt fest, dass der Destiny-Entwickler nie ein Concept Arts verwirft. Sie werden aufbewahrt und zu einem späteren Zeitpunkt ins Spiel integriert, so dass es von der Story her passt.

Ähnliches hatten wir bereits bei Beyond Light. Es existierten schon seit Destiny 1 Bilder zu einem Eismond namens Europa. 7 Jahre später haben wir nun auch diese Location im Spiel.

Alt Chicago
Treffen wir in Alt Chicago auf die Hexenkönigin?

Auch das Setting spricht stark für die Chicago. Als dunkle Sumpflandschaft spiegelt es die Kultur der Schar/Besessen hervorragend wieder. Auch die Farben passen. Wenn ihr die Zielorte der verschiedenen Erweiterungen mit den Covern dieser vergleicht, fällt etwas auf:

  • Forsaken’s Cover war durch den lila Nebel der Wirrbucht auch lila,
  • Shadowkeep wurde uns durch die Scharlachfestung in einem dunkel rot bis ins schwarze auf dem Cover präsentierte
  • und das Logo von Beyond Light ist blau/weiß. Genau wie die eisige Oberfläche Europas.
  • Etwas weiter gedacht ist das Cover von „The Witch Queen“ (siehe oben) dunkel grün, genauso wie die Sümpfe in „Old Chicago“.

Hinweise in der Lore

Bereits 2017 fiel der Name „Alt Chicago“, in dem exotischen Impulsgewehr „Gravitonlanze“ zum ersten mal. Seit dem fehlt jede Spur von Alt Chicago, bis jetzt.

Denn im aktuellen Season 12 Brustschutz des Warlock, Jäger und Titan, fällt der Name Alt Chicago erneut und die Lore gibt uns noch mehr Hinweise auf den bevorstehenden Angriff Savathûns.

Ich habe die Feinde des Lichts studiert und ich weiß nicht, was uns zu dieser Ruine in Alt-Chicago gelockt und alle diese Hüter getötet hat. Aber ich weiß, dass es uns gejagt hat.“ — Shayura, Erwachten-Warlock (Quelle: light.gg)

Doch nicht nur die Lore im Spiel gibt uns Auskunft über Alt Chicago. Bungie höchstpersönlich hat einen kleinen Hinweis in ihrem letzten Vidoc (Sommer 2020) versteckt. Auf einer Tafel stand beispielsweise, neben dem Namen Europa, auch der Begriff „O Chicago“.

ETZ in den Content Vault?

Durch den Content Vault, oder auch Inhaltstresor (DIT), ist es Bungie möglich nicht mehr relevante Zielorte und Inhalte des Destiny-Universums verschwinden zu lassen und neue Locations hinzuzufügen, ohne zu viel Speicherplatz zu verbrauchen. Dieses Schicksal könnte nun auch der ETZ (Europäische Todeszone) wiederfahren.

Europäische Todeszone
Müssen wir uns bald von der EDZ verabschieden?

Durch den freien Platz auf der Erde, welcher entstehen würde, wenn die ETZ verschwindet, könnte Chicago neben dem Kosmodrom uns zu verfügung stehen. Auch eine Rückkehr der Dreadnought (Grabschiff), ist durch den DIT nicht mehr ausgeschlossen. Spieler wünschen sich nämlich schon seit langem, eine Rückkehr auf Oryxs Luxusdampfer.

Wie fändet ihr Chicago als neuen Zielort? Was erhofft ihr euch von Savathûn? Teilt uns eure Gedanken doch gerne auf Twitter oder Facebook mit, oder nutzt doch einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag. Wir freuen uns auf eurer Feedback.

Habt ihr das schon gelesen?

Quelle(n): mein-mmo / Reddit / Forbes / light.gg