Destiny 2 – Trials of Osiris mit oder ohne Artefakt?

Trials of Osiris

Nach den ganzen Spekulationen und Leaks bezüglich den Prüfungen hat Bungie das Schweigen gebrochen und die Trials of Osiris nun offiziell angekündigt. Doch mit der Ankündigung der Trials sah sich die Destiny 2 Community direkt mit einem großen Problem konfrontiert: das Artefakt.

Da die Powerlevel Vorteile in den Trials of Osiris ein aktiver Bestandteil des PvP-Modis sein werden, sehen viele Hüterinnen und Hüter das Artefakt als eine Bedrohung. Denn das Artefakt kann für einen ordentlichen Push des Powerlevels sorgen, die einen zu einem sehr mächtigen Gegner werden lassen. Eventuell zu mächtig? Mit diesem Gedanken im Hinterkopf ging die Community in den Social Media Plattformen auf die Barrikaden – mit Erfolg.

Trials of Osiris

Artefakt für Trials teilweise deaktiviert

Game Director Luke Smith meldete sich zu Wort und bestätigte, dass der Powerlevel-Anstieg des Artefakts für die Prüfungen des Osiris und dem Eisenbanner keinen Einfluss haben wird. Jedoch bleiben die Mods, die einem das Artefakt zur Verfügung stellt, aktiv. So will man das Artefakt für diesen PvP Modus dementsprechend halbwegs deaktivieren. Vorerst…

Denn im selben Tweet verkündete Luke Smith, dass man an einem Powerlevel Cap für Prüfungen und Eisenbanner arbeite. Dieser soll bezwecken, dass man das Artefakt bald in Trials sowie im Eisenbanner nutzen könne, jedoch ohne die drastischen Unterschiede des Powerlevels spüren zu müssen.

Jetzt, da die Bestätigung raus ist und man das Artefakt ein wenig von dem kommenden Prüfungen sowie dem Eisenbanner distanzieren wird, dürften sich die Gemüter wieder ein wenig beruhigen. Was denkt ihr darüber? Würde die vollwertige Nutzung des Artefakts zu einem unfairen Spiel führen? Oder hätte man das Artefakt für die Prüfungen in voller Stärke belassen sollen?

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Macht euch bereit, die Tiefsteinkrypta wartet