Destiny 2 – Und wieder gibt es Änderungen am Eskalations Protokoll

Das Eskalations Protokoll ist aktuell der wahrscheinlich die größte Herausforderung für die Hüter. Dies ist immernoch so obwohl Bungie das Powerlevel bereits angepasst hat um es den Hütern zu erleichtern.

Eskalations Protokoll

Was ändert Bungie denn nun im Juli am Eskalations Protokoll?

Nun es wurde sich seitens der Community sehr häufig beschwert das die Waffen viel zu selten droppen und man keine ordentliche Chance habe sie zu erhalten. Dies scheint nun auch bei Bungie angekommen zu sein. Allerdings sorgt das was Bungie tun möchte schon jetzt für Aufruhr. Aber kommen wir doch ertsmal dazu was genau gemacht werden soll.

Wenn ihr nach dem 17. Juli beim besiegen eines Endbosses im Eskalations Protokoll keine der Waffen gedroppt bekommt steigt die Chance beim nächsten mal. Dies bedeutet im Klartext wenn ihr den Boss in einer Woche 20 mal legt, steigt jedes Mal die Chance auf eine der heiß begehrten Waffen.

Dies ist allerdings auch der Grund warum in der Community heftig diskutiert wird, nicht nur das Bungie die einzige Herausforderung bereits vereinfacht hat, nein nun will man auch den Loot wie Kamelle an Karneval verteilen. Für die eingefleischten Hüter in der Community ist dies absolut der falsche Weg. Viele andere Hüter sehen das ganze Positiv denn sie haben zwar schon oft die Bosse gelegt aber nie das Glück gehabt eine Waffe zu bekommen.

 

 

Was sind eure Meinungen über den Loot im Eskalations Protokoll? Sollte die Drop Rate wirklich erhöht werden?