Destiny 2 – Wollte Microsoft Bungie aufkaufen?

Hat Microsoft ernsthaftes Interesse den Destiny 2-Entwickler Bungie zu kaufen? Diese Gerücht kam vor kurzem auf. Doch Bungie schiebt dem nun von offizieller Seite einen Riegel vor. Die Hintergründe zu diesem Thema lest ihr nachfolgend.

Bungie und Microsoft

Destiny 2 - Stasis
Bungie ist seit 2019 ohne Publisher

Microsoft und Bungie verbindet eine lange Historie. Schließlich war sie es, die mit drei Spielen der Halo-Serie und zwei Ablegern (Halo 3: ODST und Halo: Reach), auf der Xbox und Xbox 360, zum Erfolg dieser Konsolen betrugen.

Nachdem man sich mit dem Publisher Activision zusammen tat, um Destiny 1 (2014) und Destiny 2 (2017) zu entwickeln, überlass Bungie Microsoft die Rechte am Halo-Franchise. Seit der Trennung von Activison im Jahr 2019, ist Bungie ohne Publisher und auf sich gestellt. So kam das Gerücht auf, dass Microsoft Bungie aufkaufen will.

Eine Partnerschaft wäre nicht abwegig. Schließlich waren beide Unternehmen zusammen sehr erfolgreich. Doch Bungies CEO hat etwas dagegen.

Der CEO sagt Nein!

Bungies CEO Pete Parsons, reagierte auf Twitter auf einem Kommentar, dass sich seine Firma Microsoft anschließen sollte, mit den Worten: „This is false“.

Jener Twitter-User bezieht sich dabei auf einen Podcast von Jeff Grubb (1: 15: 51). Nibel behauptet, dass Microsoft mehrmals an einer Übernahme von Bungie interessiert war, es jedoch an den finanziellen Forderungen seitens Bungie scheiterte.

Auch Bungies Community Manager Deej (David Dague) hat sich in diese Diskussion eingeschaltet. Dieser antwortete auf Nibels Tweet nur: „Wenn Sie Klatsch über unserer Unternehmen verbreiten, nutzen sie bitte unser aktuelles Logo. Danke im Voraus“.

Die globale Kommunikations-Managerin, Vanessa Vanasin, ließ sich etwas ausführlich über dieses Gerücht aus und ging dabei noch kurz auf die ehemalige Zusammenarbeit mit Microsoft ein:

„Alle Informationen und Spekulationen da draußen sind nicht wahr. Wir haben das Glück, eine großartige Beziehung zu unseren vielen Freunden dort zu haben, die Destiny spielen, und Halo wird immer einen besonderen Platz in unseren Herzen haben.“

Vanessa Vanasin via Twitter

Nur Microsoft selbst hat sich zu demThema noch nicht geäußert.

Eine Partnerschaft hätte Sinn gemacht

Destiny im Game Pass
Das gesamte Destiny Abenteuer gibt es bald im Game Pass

Die Gerüchte um eine Kooperation mit Microsoft kommen nicht von ungefähr. Der Entwickler hat erst vor kurzem angekündigt, dass Destiny 2 und seine Erweiterungen „Forsaken“ (2018) und „Shadowkeep“ (2019), teil des Xbox Game Pass sein werden. Den Artikel dazu findet ihr hier.

Vor allem nach der Verschiebung von Halo: Infinite welches seinen Release zu der Veröffentlichung der Next-Gen Konsolen feiern sollte, könnte Bungie mit der Erweiterung „Beyond Light“, ein passender Launch-Titel für die neue Xbox Series X sein. Denn aktuell steht Microsoft ohne großen Titel zum Release da.

Wie auch immer. Eine zukünftige Partnerschaft ist auch nach den Tweets, nicht ausgeschlossen. Mal sehen was die Zukunft für uns bereit hält.

Wie steht ihr zu diesen Gerüchten? Humbug oder könnte da doch ein Fünkchen Wahrheit drin stecken? Gerne könnte ihr uns eure Meinung und Feedback zu diesem Thema auf Twitter oder Facebook mitteilen oder ihr nutzt die Kommentarfunktion unter diesem Artikel.

Habt ihr das schon gesehen?

Quelle(n): mein-mmo/ Twitter / DailyGame

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Die Klage – So bekommt ihr das Exotische Schwert – Guide