Destiny 2 – Xûrs kurioses Sprungschiff

Die aktuellsten Grind-Aktivitäten, die Destiny 2 zu bieten hat, sind die „Mutproben der Ewigkeit“. Xûr und das parakausale Pferd sind ihre Gastgeber und wollen mordsmäßig unterhalten werden – im wahrsten Sinne des Wortes. Diese Spielshow der anderen Art, welche von den Neun initiiert wurde, lockt mit allerhand kosmetischen Gegenständen. Doch der größte Preis, der das Farmen am Laufen hält, ist ein äußerst ungewöhnliches Sprungschiff. Es handelt sich dabei um ein Exotic und trägt den ebenso exotischen Namen „Xûriversaler Passagier“. Dafür muss man sich allerdings ganz schön ins Zeug legen.

Was macht besagtes Sprungschiff so besonders?

Einen ersten Blick auf das Sternenschiff kann man bereits in den Sammlungen erhaschen. Sobald es als Gegenstand unter der Subkategorie „Equipment“ aufgerufen wird, lässt sich ein schroffer Felsbrocken erkennen. Genauer gesagt erinnert das Vehikel an einen Asteroiden, aus dem Licht sprießt. Links und rechts schwebt jeweils noch ein kleiner Stein, um der Illusion gerecht zu werden.

Man möchte meinen, dass an diesem seltsam geformten Ding doch gar nichts Besonderes dran sei. Dennoch ist die Hüterschaft wie wild hinter dem Schiff her, denn es sieht eben ganz anders aus als jedes zuvor dagewesene Fluggerät. Auch die Fluganimation weicht sehr vom Standardantrieb ab. Statt der zwei oder drei üblichen Lichtsäulen zieht der Xûriversale Passagier einen Kometenschweif hinter sich her. Ist das nicht einfach saucool? Einige Spieler*innen fragten sich bereits, ob das Sprungschiff unserem Händler mit dem Tentakelgesicht gehört. Möglich wäre es, denn Xûrs Mitbringsel sind im Sonnensystem höchstbegehrt. Da wäre es doch nur klug, in einem Vehikel zu reisen, das einem astronomischen Körper gleicht.

Wie kommt man an den leuchtenden Asteroiden?

Den Xûriversalen Passagier gibt es natürlich nicht geschenkt; sein Erwerb erfordert eine Menge Zeit und Durchhaltevermögen. Jede*r Hüter*in kann ihn in Xûrs Schatzkammer an der entsprechenden Truhe abholen, vorausgesetzt, er oder sie hat „Seltsamer Gefallen“-Rang 16 erreicht und 7 Schatzschlüssel parat. Damit ist das Schiff auch der am schwierigsten zu ergatternde Gegenstand aus der Mutproben-Aktivität. Daneben gibt es ab Rang 16 noch einen Sparrow (+5 Schatzschlüssel) und eine Geisthülle (+3 Schatzschlüssel) zu erbeuten.

Bis man jedoch den Rang bei Xûr dermaßen hoch gesteigert hat, dauert es eine Weile. Pro Abschluss einer Mutprobe der Ewigkeit auf Normal oder Legendär sammeln die Mitmachenden 75 Rangpunkte. Etwas mehr als das erwartet die Spieler*innen, wenn sie Matches hintereinander abschließen. Da Xûr ein Rangsystem wie der Drifter, Commander Zavala und Lord Shaxx bekommen hat, ist eine Vielzahl an Punkten (insgesamt 9.000 für das Schiff) erforderlich, um den letzten Rang vor der Zurücksetzung zu erreichen. Das bedeutet also, es kommen seeehr viele Mutproben und jede Menge Gewieher vom unmöglichen Pferd auf einen zu … Doch all diese Mühen nimmt man gerne in Kauf, wenn am Ende so ein extraordinäres Sprungschiff bei herumkommt – oder etwa nicht?

Quelle: Mein-MMO.de