letzter wunsch raid

Ist Destiny aktuell ein gutes Spiel?…?

Destiny ist ein Spiel mit vielen Stärken und Schwächen. Die Community ist eine der engagiertesten Rätselknacker in der Welt der Videospiele, und ich denke, dass mir alle, die das hier lesen zustimmen, dass Destiny ihr Leben in gewissem Maße beeinflusst hat. Heute möchte ich mit euch über den langen Weg reden. Den Weg, den Destiny gelaufen ist, bis es zum heutigen Stand gekommen ist; und ob dieser Standpunkt gut ist…!

ist destiny gut

Vergangenheit

In der Vergangenheit gab es viele Probleme mit Destiny. Das Spiel hatte sich über die Jahre eine beachtliche Community aufgebaut. Die Jahre 1 bis 3 haben das Spiel zu dem gemacht, was es war: Ein gutes Action MMO – auch wenn Bungie dieses Wort damals nicht verwenden wollte.

black garden heart

2015-2017

2015 – Destiny erscheint – der Reisende berührt den Mars – ein neuer Hüter erwacht. Gemeinsam mit dem Dinklebot (Kommentar dalassen, wer ihn kennt), begeben wir uns durch eine verwirrende Einleitung und tief in den schwarzen Garten, um sein Herz auszureißen. Damals hatte noch keiner so richtig verstanden, um was es ging. Viele Infarmationen befanden sich in den sogenannten Grimoire Karten. Nur neugierige Hüter konnten an diese Informationen gelangen. Mit dem Raid erschafft Bungie eine Aktivität, es noch nie eine in einem 1st Person Shooter gab.

Expansion I & II

Mit den ersten beiden Expansionen lieferte Bungie neuen Content und erklärte uns ein wenig mehr, wie die Welt von Destiny funktioniert. Der Crota Raid und Aktivitäten wie die Prüfungen des Osiris, oder das Gefängnis der Alten brachten Tiefe in das Universum von Destiny. Richtig ins Rollen geraten sollte es aber erst mit Beginn der nächsten Erweiterung.

Legenden

Mit „König der Besessenen“ hatte Destiny begonnen sich ein Existenzrecht unter den Top-Games zu erzielen. Die Popularität hatte sich manifestiert. Die Contentlücke zwischen Taken King und dem letzten DLC, Rise of Iron, ließ zwar einige Spieler abspringen, aber es sollte weiterhin relevant bleiben. Die Aktivitäten waren toll und die meisten Spieler hatten Spaß!

Ist destiny aktuell gut

Destiny 2

Mit Destiny 2 hat Bungie, bzw. haben einige der Lead-Designer ziemlich Mist gebaut. Destiny erreichte u.A. durch das Doppel-Primary-Waffensystem einen neuen Tiefpunkt. Z. b. durch das DLC „Fluch des Osiris“, welches als schlechtestes Destiny DLC aller Zeiten in die Geschichte eingehen sollte. Bungie hat aber daraus gelernt und mit Warmind versuchte man das geradezubiegen, was man zuvor kaputt gemacht hatte.

ist destiny 2 gut

Forsaken

Mit Forsaken traf Bungie mit dem Bogen ins Bullseye. Meiner Meinung nach haben sie mit der ersten Sptember-Erweiterung alles richtig gemacht, was man nur richtig machen konnte. Die Aktivitäten hatten Wiederspielwert und der Raid war phänomenal! Der Jahrespass versorgte die Spieler mit einem ganzen Jahr voll mit Content. Der meiste davon war sehr gut. Das Beste jedoch: Bungie hat endlich begonnen transparent mit der Community zu reden (Luke Smith´s Director´s Cut).

ist destiny 2 forsaken  gut

Wo befindet sich Destiny jetzt?

Shadowkeep: Man könnte behaupten, es ist an der besten Stelle seit langem. Hier und da sind noch Verbesserungsmöglichkeiten, wie z.B der Schmelztiegel, aber sonst ist das Spiel ausgewogen und hat mehr Content, als jemals zuvor! Die Community ist größtenteils zufrieden. Shadowkeep hat tolle Aktivitäten gebracht, die einen hohen Wiederspiel-Wert bieten. Abgesehen von den Nightmare Hunts spiele ich alles immer wieder. Der Raid war ein Schuss ins Schwarze und wenn Bungie weiterhin so engagiert an Destiny arbeitet bleibt das Spiel super. So viel Spaß, wie in den letzten 365 Tagen hatte ich lange nicht in Destiny. Die Zukunft ist hell für das Spiel!

ist shadowkeep gut
Weitere Beiträge
Destiny 2 – Saison 9 – Diese Änderungen erwarten euch