Noch mehr Dienstvergehen bei Bungie

Dass die Quest-Dienstvergehen einige Hüter in den Wahnsinn treiben, ist uns ja schon bekannt. Doch jetzt gibt Bungie offiziell bekannt, wann und besonders was sich an der Quest ändern wird. Im Rahmen des Update 2.0.5, das am 30. Oktober erscheinen wird, sollen Änderungen an der Gambit Quest zur Handfeuerwaffe Dienstvergehen in Kraft treten:

Dienstvergehen

 

Laut Bungie wird der Aszendenten-Urzeitler in der dritten Woche des Fluch-Zykluss fast genau so oft erscheinen, wie die normalen Urzeitler. Damit wird das Erlangen der Quest für die Handfeuerwaffe extrem erleichtern. Doch auch in normalen Wochen soll der Urzeitler ab dem 30.Oktober öfter in Gambit Matches anzutreffen sein. Doch genau diese Änderungen bringen nicht nur Gutes mit sich. So wird die Droprate der Schiffe und Sparrows, die man beim Legen des Boss bekommen kann, erheblich herabgesetzt.

Ja liebe Hüter etwas Strafe muss sein!

Was haltet ihr von dieser Änderung? Ist es okay für euch oder hättet ihr lieber die alte Routine beibehalten?

 

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Waffenänderungen der kommenden Saison