Waffen-Crafting – So soll es funktionieren – Destiny 2

Das Waffen-Crafting ist die große Neuerung, welche uns mit der Erweiterung „Hexenkönigin“ erwartet. Doch bisher kursierten nur Gerüchte über das neue System. Nun hat Entwickler Bungie im TWAB erste Details über die Funktionsweise des Crafting in der „Enklave“ herausgerückt.

Waffen-Crafting
Die „Enclave“

Das ist Waffen-Crafting

Mit dem Waffen-Crafting bricht Bungie mit der Idee der zufälligen Perks auf Waffen. Denn mit der neuen Funktion wird es möglich sein, Waffen nach euren ganz individuellen Bedürfnissen anzupassen und zu gestalten. Dazu zählt auch die Optik. Um die Waffen zu schmieden, erschafft Bungie einen extra Ort im Sonnensystem von Destiny 2 – die Enklave.

Die „Enklave“ wird sich auf dem Mars befinden, welcher damit offiziell seine Rückkehr aus dem Content Vault feiern wird. Laut Bungie wird dieser Ort bereits zu Beginn der Kampagne von Hexenkönigin eingeführt. Ebenfalls werdet ihr die ersten Ressourcen für das Crafting kostenlos gestellt kriegen. Dort können Hüterinnen und Hüter sich nach Abschluss des Tutorials, ihre Waffen selbst zusammenbauen.

Bau dir deine Waffe

Die erste Waffe, die ihr euch mit den angesprochenen Ressourcen zusammenbauen dürft, ist die „Glefe“. Dies ist eine neue Waffengattung, welche mit der Erweiterung für ein neues Spielerlebnis sorgen soll.

Die neuen Waffen gibt es als legendäre und exotische Version, welche alle in der Enklave geschmiedet werden können. Für Warlock, Jäger und Titan wird es zusätzlich klassenspezifische Glefen geben.

Doch wie funktioniert das Crafting im Detail?
Anima mea hat für euch alle wichtigen Details zum Waffen-Crafting auf seinem Kanal zusammengefasst. Er erklärt euch, wie die Enklave ganz genau funktionieren wird und welche Perk-Kombinationen möglich sein werden.

Wie findet ihr das Waffen-Crafting? Welche Waffe wollt ihr euch als allererstes zusammenbauen, und mit welchen Perks? Schreibt uns eure Meinung doch gerne in die Kommentare oder besucht uns auf Twitter.

Das hast du vielleicht verpasst:

Quelle(n): Bungie / YouTube