Destiny 2 – Destiny-Lore – Kapitel 14: Cayde-6

Vor etwa einem Jahr wurde das Leben eines unserer beliebtesten NPCs im Destiny-Universum auf übelste und grausamste Weise beendet. Die Rede ist von Cayde-6. Wer kennt nicht diesen lustigen Banausen, der manchmal auch zu etwas viel verspielter Albernheit neigte …

In dieser Woche möchten wir unserem lieben Cayde-6 gedenken und uns an ihn auf die unterschiedlichsten Arten erinnern. Ihr, liebe Hüter, könnt euch gern daran beteiligen. Ja, ihr habt absolut richtig gelesen: Schreibt uns, wie IHR Cayde-6 in Erinnerung habt. Schickt uns Bilder und lasst uns zusammen Cayde-6 ehren. Aus diesem Anlass möchte ich auch das Thema des heutigen Lore-Kapitels aufgreifen und über Caydes Leben uns seine Abenteuer berichten.

Diese Woche also lautet das Thema: Kapitel 14: Cayde-6.

Cayde ist ein schlauer Jäger mit jahrelanger Erfahrung darin, in der Wildnis am Leben zu bleiben. Aber ähm, einen Krieg zu führen, ist nicht seine Stärke. Ich bin mir nicht sicher, ob die Strategie, sie alle zu Tode zu erschießen, funktionieren wird.“ 
– Geist

Destiny und Cayde-6

Entspannt, sorglos und abenteuerlustig: So kennen wir Cayde wohl alle. Auch wenn er scheinbar faul und gelangweilt von seinen Pflichten als Vorhut-Hüter zu sein scheint, nimmt er seine Rolle sehr ernst und zwar mehr als er zugeben würde. Er nimmt alles mit Humor und wirkt dabei manchmal dabei etwas albern. Selbst in ernsten Situationen versucht er stets einen Witz zum Besten zu geben um die anderen von der schlechten Lage abzulenken. Er ist auch immer und stets für eine Wette gut aufgelegt und wettet ständig über den Ausgang von verschiedenen Ereignissen. Trotzdem geht er dabei klug, logisch und absolut strategisch vor.

Wollen wir uns nun doch zunächst erst einmal sein Leben betrachten, bevor er zur Vorhut kam und den Posten der Jäger-Vorhut übernahm.

Gern möchte ich euch auch noch diesen Artikel empfehlen: Hättet ihr´s gewusst? 10 Insider-Fakten zu Cayde-6.

Biographie oder eher Erinnerungen

Cayde erinnert sich sehr wenig an seine Vergangenheit vor dem Zusammenbruch. Das ist aber normal, denn Cayde ist ein Exo und wie die meisten Exos ist auch er nicht in der Lage, sich großartig an seine Vergangenheit zu erinnern. Aber er war nicht immer ein Exo. Was war also geschehen? Schauen wir doch mal …

Cayde-6 war, zu seinen menschlichen Zeiten, ein Soldat. Was genau sein Grad war, ist hierbei nicht näher bekannt. Bereits damals war er, wie soll ich sagen? Nun, er war recht spielsüchtig und hatte eine enorme Schuldenlast auf dem Buckel. Frau und Kind, einen Sohn, den er liebevoll „Ace“ nannte, hatten darunter zu leiden. Ein Angebot von Clovis Bray, einem Unternehmen der Exowissenschaft aus dem Goldenen Zeitalter, kam ihm da recht gelegen. Die Stelle an sich ist nicht benannt, allerdings erinnert sich Cayde daran, dass er nach Europa reiste, um am Exo-Programm teilzunehmen. Ziel war, in einen Exo umgewandelt zu werden und somit seine Schuldenlast loszuwerden.

Weitere Erinnerungen

Das nächste, an was Cayde sich erinnert hat, war, dass er als Sicherheitsbeamter eingesetzt wurde. Dabei wurde er dem Ishtar-Kollektiv auf der Venus zugeteilt, wo er für die Sicherheit von Dr. Maya Sundaresh zuständig war. Diese war unter anderem die Gründerin des Kriegskultes der Zukunft. Sie untersuchte verschiedene Phänomene auf der Venus, wie etwa die Vex und die Ahamkara.

Was folgt ist die Erinnerung an eine zerstörte Welt und einer dort gefangenen Kreatur. Und eine Erinnerung, an die er sich partout nicht mehr erinnert – und zwar ein Tagebuch, das den Namen „Ace“ enthielt. Cayde schrieb der Person, seinem Sohn, weiter, auch wenn er keinerlei Erinnerung daran hat. Ace war zu diesem Zeitpunkt bereits tot.

Destiny
„Hey, wie wäre es, wenn du hier stehst und meinen Job machst? Ich gehe dorthin und mache deinen. Was ist Herumstehen?“
– Cayde-6

Caydes ungewöhnliche Begegnung

Eine weitere Erinnerung: Einmal bereiste Cayde-6 den Mond. Nachdem die Schar den Erdenmond übernommen hatte, war Cayde Teil einer Truppe Hüter, die ihn zurückerobern wollte. Er geriet dabei in eine äußerst prekäre Lage, als er eine Höhle erkunden wollte. Darin begegnete er einer riesigen Horde von Schar, bestehend aus Leibeigenen, Rittern und Hexen. Schnell zog er sich wieder zurück. Die Schar verfolgte ihn natürlich bis an die Oberfläche.

Er hielt sich wacker und besiegte so viele wie möglich von ihnen, bis ihm schließlich die Munition ausging. Rasch ging Cayde hinter einem abgestürzten Phaeton in Deckung und entdeckte eine gefallene Baronin aus dem Hause des Exils. Auch sie kämpfte gegen die Schar. Sie drängte Cayde und die Baronin auf einen Hügel zurück, auf dem sich ein altes Interferometer befand. Die beiden kämpften zusammen gegen den gemeinsamen Feind und töteten den größten Teil der Schar. Schließlich stand Cayde auf, um die Hexen in den Griff zu bekommen und sah, wie die Baronin einen Ritter tötete und dabei aber ihre Klingen verlor. Von seinem Platz aus verschoss Cayde den Rest seiner Munition, aber nur eine Hexe und eine Reihe Leibeigene blieben übrig. 

Nach seiner Rückkehr zum Schiff sah Cayde, dass die Baronin schwer verwundet war. Er war unsicher, was er tun solle und fragte sich, wie viele Menschen sie ermordet hatte. Die Baronin warf dann ihre letzte Schockpistole nach Cayde, aber als er es schnappen wollte, versuchte sie ihn zu erstechen. Cayde sah sich gezwungen, sie zu töten. Letztendlich fragte sich Cayde, ob die Baronin ihn wirklich hatte töten wollen oder ob sie das tat, um seine Entscheidung zu erleichtern sie zu töten. Cayde setzte danach die Schockpistole ein, um die verbleibende Schar zu töten.

Destiny

Caydes Aufstieg zum Kommandanten der Jäger-Vorhut in Destiny

Cayde-6 war stets mutig und abenteuerlustig und konnte zu keiner Herausforderung Nein sagen – auch nicht um eine Wette um den berüchtigten Vorhut-Posten. Natürlich verlor Cayde die Wette zu seinem großen Bedauern. Vermutlich wettete er mit seinem Freund und Vorgänger Andal Brask* darum, wer wohl den Söldner Tarniks den Vernarbten zur Strecke bringt. Andal starb bei dem Versuch, somit musste Cayde sein Erbe antreten. Obwohl Cayde absolut pflichtbewusst diente, sehnt er sich danach, auf das Feld zurückzukehren, insbesondere mit Blick auf das mythische Gewölbe aus Glas, der Gläsernen Kammer.

*Andal Brask erhält demnächst ein eigenes Kapitel. Dort werdet ihr dann mehr über den ersten Kommandanten der Jäger-Vorhut erfahren.

destiny
„Ich muss wissen, was auf diesem Mond passiert ist.“
Cayde-6
Bild: Taniks der Vernarbte

Caydes Rolle im Verlauf des Destiny-Geschehens

Zu jeder Zeit war Cayde unser treuer Freund und Ansprechpartner. Er war es auch, der uns bei der Ankunft im Turm zu Beginn der Destiny-Story begrüßte und uns mit Ratschlägen, Material und Glimmer versorgte und uns anschließend zu Banshee-44 dem Waffenmeister schickte.

Mond und Venus

Er war mit den Geschehnissen auf dem Mond vertraut, als unser Hüter sich dorthin aufmachte. Auch bei den Ereignissen auf der Venus und unserer Reise in den Schwarzen Garten konnten wir den Haudegen beeindrucken. Er gab zu, dass er und der Rest der Vorhut sich bereits Sorgen über die Vex gemacht hatten. Gleichzeitig warnte er uns jedoch davor, Geschäfte mit den Erwachten einzugehen, denn Königin Mara Sov war bekannt dafür, immer das zu sammeln, was sie schuldete.

Als das Gefallenen-Haus des Winters auf der Venus das Gefängnis der Alten im Riff überfiel, erfuhr Cayde, dass sie Aksor, einen mächtigen Archonpriester, gerettet hatten. Cayde war besorgt darüber, was Aksor tun konnte, wenn er sich von seiner Inhaftierung erholte, und befahl dem Hüter, ein Team zu führen, den Archon zu eliminieren und das Kopfgeld der Königin gegen ihn zu fordern. Als es ihnen gelang, wandte sich Cayde an den Hüter und äußerte sich besorgt darüber, dass die Gefallenen das Gefängnis der Alten ausfindig gemacht hatten. Damals schon war seine Befürchtung, dass sie weitere inhaftierte Gefallene retten könnten. Er legte diese Bedenken jedoch zunächst beiseite. Das war ein fataler Fehler, wie sich später herausstellen sollte.

Desstiny
Das Herz des Schwarzen Gartens

Mars

Als Cayde erfuhr, dass der Hüter die Sperrzone der Kabale durchbrochen hatte und in die Kriegsbasis eingedrungen war, gratulierte er und plante, allen von ihrer Mission zu erzählen, da er wusste, dass niemand ihm glauben würde und er viele Wetten gewinnen konnte. Er wettete, dass der Hüter den Schwarzen Garten niemals lebend verlassen würde. Sein Wetteinsatz? Eintausend Glimmer …

Bevor der Hüter den Schwarzen Garten betrat, schlossen sie die Vex-Zeittore in den Tunneln unter Freistadt. Cayde war fasziniert von den Berichten der Mission und glaubte, es gebe einen Zusammenhang zwischen der Vex-Invasion auf dem Mars, der Gläsernen Kammer und dem Schwarzen Garten. Übrigens: Cayde verlor natürlich seinen Einsatz und den Glimmer, denn selbstverständlich gelang es dem Hüter das Herz des Schwarzen Gartens zu zerstören.

Nach diesem Erfolg gegen die Dunkelheit versammelten sich Cayde-6, Ikora, Zavala und eine Vielzahl von Hütern auf der Turm-Piazza, um der Ansprache des Sprechers über ihren Sieg zu vernehmen.

Später hörte Cayde, wie Ikora und Zavala über einen Vex namens „Der Unsterbliche Geist“ diskutierten. Sie nahmen an, dass die Vex versuchten, das Schwarze Herz wiederherzustellen. Er erkundigte sich, ob diese Informationen von den Verborgenen stammten. Zavala teilte ihm jedoch mit, dass die Informationen von Osiris kamen. Somit wurde der Hüter ausgeschickt, den Geist der Vex zu eliminieren.

Destiny

Das Grabschiff – Die Ereignisse in Destiny – König der Besessenen

Eine sehr wichtige Rolle spielte Cayde-6 in der Destiny-Erweiterung „König der Besessenen“. Hier hilft Cayde dem Hüter bei der Infiltration des Grabschiffes. Hinter dem Rücken von Zavala und Ikora arbeitete er heimlich an einem Stealth-Schild, damit der Hüter unbemerkt auf dem Grabschiff landen zu konnte. Dafür „borgte“ er sich das Schiff von Eris Morn. Natürlich könnt ihr euch denken, dass diese nicht wirklich erfreut über diese Tat war … Trotzdem arbeiteten die beiden bis zum Ende dieses Krieges zusammen, trotz ihrer gegenseitigen Abneigung.

Destiny
Zavala übernimmt die Heldenrolle auf der Plaza. Ich? Ich habe eine Verabredung mit dem, der dahintersteckt. Es wird eine kurze Verabredung.
– Cayde

Die Rote Schlacht

Cayde überlebte den Angriff der Rotlegion und kämpfte im gesamten Turm gegen ihre Legionäre. Als er mit seiner Goldenen Kanone drei Legionäre tötete, begegnete er dem Hüter und freute sich sehr über dessen Überleben. Er teile dem Hüter mit, das Zavala alle Hüter auf dem Platz versammelte, er sich aber nicht anschließen werde, da er den Befehlshaber der Kabale ausfindig machen wolle. Später wurde Cayde von Zavala wegen einer Statusaktualisierung kontaktiert. Er teilte dem Kommander mit, dass er nur noch wenig Munition habe. Gleichzeitig erkundigte er sich, ob es irgendeine Nachricht von Ikora gäbe. Zavala teilte mit, dass sie verschwunden sei, seit sie die Kabale verfolgt hatte, die den Sprecher gefangen nahmen. Im späteren Verlauf der Geschichte werden wir herausfinden, dass Ikora sich auf Io befindet.

Cayde kämpfte später trotz des Verlustes seines Lichts an der Seite von Lord Shaxx in einem anderen Teil der Stadt. Er versuchte weiterhin gegen die Kabal-Besatzung anzugehen und blieb. Cayde versuchte auch, Ghaul zu besiegen.

Destiny
Ich spüre hier ein Muster – eine Verbindung zwischen diesem Vex-Ausbruch, dem Schwarzen Garten und dem Gewölbe aus Glas … Ich muss mehr wissen. „
– Cayde-6

Nessus oder auch: Caydes Dilemma

Schließlich blieb Cayde nichts anderes übrig, als auch von der Erde zu fliehen, machtlos gegen die Übermacht Ghauls, der Kabale und dem fehlenden Licht des Reisenden.

In der nun weiterführenden Destiny 2-Story landete Cayde schließlich auf Nessus. Dort traf er Failsafe, einer KI aus dem Goldenen Zeitalter, welche Überbleibsel eines lange verschollenen Kolonieschiffes war. Außerdem fand er einen funktionierenden Vex-Teleporter.

Trotz aller Warnungen Failsafes aktivierte Cayde den Teleporter und geriet in eine endlose Teleportationsschleife. Unser Hüter reiste nach Nessus, um Cayde zu finden und die Vorhut wieder zu vereinen. Der Hüter arbeitete mit Failsafe zusammen und gemeinsam gelang es ihnen, Cayde aus seinem Dilemma zu befreien.

Nach seiner Befreiung war Cayde zunächst nicht sehr erpicht darauf, sich wieder Zavala anzuschliessen, denn er wollte Ghaul im Alleingang töten. Nach einiger Überredung und der Aussage, dass Zavala ihn „brauche“ änderte er aber sehr schnell seine Meinung.

Er gibt dem Hüter auch den entscheidenden Hinweis darauf, wo Ikora zu finden sei. Cayde glaubte sich zu erinnern, dass sie sagte, dass sie nach Io wolle, um Antworten zu erhalten.

Destiny
„Die Kabale sind böse Jungs, die böse Dinge tun. Ja, ich verstehe.“
– Cayde-6

Rückkehr zur Erde und das Ende von Ghaul

Nachdem die Vorhut, dank des Einsatzes des Hüters, wieder vereint ist, machten sich alle daran, einen Schlachtplan zu entwickeln. Sie trafen sich auf der Farm, einem neuen, vorerst sicheren Ort auf der Erde. Eine Strategie war rasch entwickelt. Zuerst musste die Allmacht, eine mächtige, planetenzerstörende Waffe der Kabale, zerstört werden. Das übernahm der Hüter mittels Infiltration.

Nachdem dies geschehen war, begann die Arbeit der Vorhut. Unbemerkt konnten sie in die Stadt gelangen, wo Cayde den Vex-Teleporter platzieren konnte. Dazu nutzte Cayde ein geschicktes Ablenkungsmanöver mittels eines Huhns. Jeder Destiny 2-Spieler wird sich sicher gern an diese Szene erinnern. Allerdings stößt Cayde-6 bei der Einrichtung des Teleporters auf massive Probleme. Schnell eilte der Hüter zur Unterstützung. Cayde konnte das Gerät nun erfolgreich aktivieren, verlor jedoch seinen Arm dabei.

Der Plan war erfolgreich, Ghaul wurde besiegt, der Reisende erwachte in einer gewaltigen Explosion, das Licht kehrte zurück und die Rotlegion wurde aus der Stadt vertrieben.

Nachdem die Letzte Stadt zurückerobert wurde und der Reisende erwacht war, versammelte sich die Vorhut in der Nähe der Ruinen des Turms. Cayde und seine Kameraden beglückwünschen den Hüter und begannen ihre Arbeit beim Wiederaufbau der Stadt und bei der Bewältigung der gegenwärtigen Bedrohungen, die weiterhin im System verweilten.

Destiny
„Eh? Habe ich recht? Habe ich recht oder habe ich recht?“
– Cayde-6

Langeweile oder auch: Cayde als Sheriff

Cayde langweilte sich schließlich im Turm und wagte sich ins Sonnensystem, um die Feinde der Vorhut zu jagen. Er ergriff viele von ihnen und brachte sie in das Gefängnis der Alten. Schließlich versammelte er sechs seiner vertrauenswürdigsten Hüter und half Regent-Commander Petra Venj bei der Wiederherstellung der Ordnung des Riffs, das nach den Ereignissen des Besessenenkrieges, des Verschwindens von Königin Mara Sovs und der Invasion der Rotlegion ins Chaos geraten war.

Diese Kampagne gipfelte in einem Kampf gegen die Hohn, einer mächtigen Fraktion von Gefallenen. Während der Schlacht wurden die meisten Barone des Hohns getötet, aber Cayde und sein Team nahmen sieben von ihnen gefangen und schickten sie in das Gefängnis der Ältesten. Trotz dieses Sieges waren Caydes Bemühungen gegen die Hohn aufgrund der Flucht ihres Anführers Fokrul, dem Fanatiker unvollständig. Infolgedessen nimmt die Destiny 2-Story ihren Lauf …

Destiny
Du sagst Zavala und Ikora … die Vorhut … ist die beste Wette … die ich je … verloren habe …
– Cayde-6 zum Hüter

Unruhen im Riff oder auch: Ein unschönes Ende …

Nicht lange nach der Flucht von Fokrul, dem Fanatiker kam es zu Unruhen im Gefängnis der Alten. Cayde und der Hüter folgten Petras Ruf nach Hilfe und so reisten beide ins Riff, um den Unruhen nachzugehen. Es gelang zunächst, die Sicherheitssysteme wiederherzustellen, danach trennten sich die Drei und kämpften sich an unterschiedlichen Stellen durch das Gefängnis.

In dessen Verlauf bemerkte Petra die Flucht der Hohn-Barone. Cayde, darauf bedacht sie als erster aufzuhalten, macht sich rasch und amüsant mit einem Schweber auf den Weg hinunter in den tieferen Teil des Gefängnisses.

Mit einer völlig unerwarteten Wendung der Geschehnisse begegnete er schließlich den acht Baronen. Nach einem schier ausweglosem Kampf mit mehreren Mitgliedern der Hohns, zerstörte Pirrha, der Schütze, Caydes Geist Sundance

Als Cayde erkannte, dass sein Kampf ausweglos war, tröstete er sich damit, dass er mit seinem längst verstorbenen Sohn Ace wiedervereint sein würde. Typisch Cayde richtete dieser seine Waffe trotzig auf Reksis Vahn, dem Henker. Sofort wurde Cayde von dessen Räuchergefäß durch eine Wand geschleudert, wo er Uldren Sov, dem Bruder der Königin, begegnete. Nachdem er realisierte, dass Uldren ihn tatsächlich töten wollte, verspottete er ihn mit dem Wissen, dass der Hüter ihn und die Barone jagen würde. 

Destiny
Ich komme nach Hause, Ace.
– Cayde-6

Während des Kampfes verlor Cayde seine Handfeuerwaffe „Pikass„, welche nun Uldren in der Hand hielt. Auf die Frage, ob er noch ein letztes Wort hätte, sammelte er all seine verbleibenden Kräfte und antwortete einfach: „Wie geht es deiner Schwester?“. Mit diesen letzten Worten verspottete Cayde Uldren noch, bevor dieser ihm tödlich in die Brust schoss. Der Hüter kam leider zu spät und konnte Cayde nicht mehr retten oder Uldren aufhalten. Cayde nutzt seine letzten Momente, um sicherzustellen, dass der Hüter sich nicht selbst die Schuld gab und bat, seine letzten Worte an Ikora und Zavala weiterzuleiten, bevor er seinen endgültigen Tod starb. Der Hüter nahm daraufhin die Gerechtigkeit selbst in die Hand und machte sich daran, Rache am Tod von Cayde-6 zu üben.

Mehr dazu im Verlauf der Destiny 2-Erweiterung „Forsaken“.

Danach

Destiny
Für wen es wichtig sein mag: 

Ich, Cayde-6, bin geistig und körperlich gesund und überlasse hiermit und von nun an alle meine Besitztümer der Person, dem Außerirdischen, dem Tier oder dem natürlichen Phänomen, das mich umbringt. Vorgenannte Besitztümer 
Einschließlich,
aber nicht beschränkt auf: 
– Das Pikass

Alle Verstecke, die ich im gesamten System versteckt habe 
– Der Colonel, mein treuer Freund
– Meine Schulden, die folgen: 
DIE ANGEHÄNGTE DATEI IST ZU GROSS ZUM HERUNTERLADEN
 „

– Der letzte Wille und das Testament von Cayde-6

Quelle: Destiny 2-Forsaken: Caydes Testament

Quellen: Destiny-Lore Destiny-Game und https://www.destinypedia.com

Epilog

In regelmäßiger Wiederkehr werde ich versuchen, für euch die Geheimnisse und die Begebenheiten hinter den Geschichten in Destiny zum Vorschein zu bringen. In immer neuen Geschichten rund um die Lore im Destiny-Universum werdet íhr vieles erfahren, was noch im Verborgenen liegt.

Ich hoffe, der Beitrag hat wieder einmal gefallen? Schreibt mir einfach eure Wünsche zu den Themen, die euch interessieren! Nutzt doch dazu die Kommentarfunktion oder schreibt mir auf Twitter.

Weitere Beiträge
unsterblich alle triumphe destiny 2
„Unsterblich“-Titel aus Saison 8 schnell bekommen!?