Freitag ist Xur Day

Destiny – Xur Day – Die Kreatur

Meine Freunde … erneut dreht sich alles um unseren Unglücksraben und Lieblingsschmuggler.
Nach schier endlosen Minuten hatte er sich überlegt nun doch etwas Kluges zu tun und auf das Angebot des Magiers einzugehen. Doch es kam keine Antwort aus der Finsternis. Offensichtlich sollte er dies als Zustimmung deuten. Welches seiner eilig zusammen geklaubten Schätze war es denn nun? Entweder dieses Schmuckstück (zumindest fühlte es sich so an) oder einer der wahllos aufgehobenen Münzen und Steine? Dass hier aber auch niemand mal auf die Idee kam ihm was Gutes zu tun. Mittlerweile war er zusätzlich zu seiner Angst stinksauer.
„Es führt dich hinaus. Dann geh in die Stadt und verkaufe es. Du wirst erkennen an wen.“
Es? Xur musste tief durchatmen, denn das klang wirklich gar nicht gut. Er hatte endgültig genug von nichtmenschlichen Dingen.
Und schon stieg ihm ein furchtbarer Verwesungsgeruch in die Nase. „Er hier hat versucht mich zu betrügen. Sein Leben findet nunmehr hier unten statt. Immer wenn du an deine kleinen Tricks denkst, wirf einen Blick auf ihn“. Das klang nicht gerade vielversprechend und Xur begnügte sich mit dem ranzigen Geruch der ihm entgegen schlug.

Das Wesen schlurfte vor ihm her und schien den Ausgang gut zu kennen. Oh man ….

Was würde er sehen wenn Tageslicht auf die arme Kreatur vor ihm fiel? So wollte er nicht enden. …..

Und was ist wenn der Magier ihn betrog? Wenn er keine Zeugen braucht? Nach einem Marsch der Ewigkeiten zu währen schien, wurde die Luft besser und die Dunkelheit durchdringlich. Das vor ihm stoppte.
Offenbar wollte es nicht gesehen werden. Nach einem kurz gemurmelten Dank ging er allein in Helligkeit und Freiheit. Doch wo war er eigentlich und wo war der besagte Umschlagplatz?

Hier findet ihr Xur:

IMG_20151204_102705

Was Xur mit sich bringt:

IMG_20151204_102617