Destiny – Dämmerungs-Strike Vorhersage

Viele kennen das Märchen Peterchens Mondfahrt, das 1912 von Gerdt von Bassewitz
veröffentlicht wurde. Hierbei geht es um die Abenteuer des Maikäfers Herr Sumsemann, der zusammen mit den Menschenkindern Peter und Anneliese zum Mond fliegt, um von dort sein verlorengegangenes sechstes Beinchen zu holen. Beim wöchentlichen Dämmerungs-Strike treten wir voller Elan in die Fußstapfen von Herrn Sumsemann, Peter und Anneliese und treten die Reise zum 384.400 km entfernten Mond an. Leider suchen wir nicht das Bein von Herrn Sumsemann auf dem Mond, sondern besuchen einen Oger mit dem klangvollen Namen Phogoth, der sich auf den Mond eingenistet hat und sein Unwesen treibt. Ob Megaman mit seiner wöchentlichen Dämmerungs-Strike Vorhersage wieder richtig liegt, werden wir nächste Woche sehen. Bis jetzt stimmte es immer, was er uns bei diesen Strikes vorhergesagt hat.

Die Dämmerungs-Strike Modifikatoren sind:

• Nightfall – Nach einem Wipe geht es für euch zurück in den Orbit und der Strike startet auf ein Neues.
• Episch – Die Gegner werden wieder etwas gemeiner und stärker eingestellt.
• Lightswitch – die Gegner verursachen mehr Nahkampfschaden
• Angry – die Gegner sind aggressiver
• Arc-Burn – Arkusschaden wurde um einiges erhöht.

Dämmerungs-Strike-24.03.15

 

Beim wöchentlichen heroischen Strike ist Arc-Burn auch aktiv

heroischen-Strike-24.03.15

Quelle

Weitere Beiträge
Das letzte Gefecht der Saison! – Destiny 2