Destiny – Haus der Wölfe: Neuer Exotic Bounty!

Wenn wir etwas von Exotic Bountys hören, dann denken wir sofort an den Beutezug-Aufseher, der sie uns dann und wann anbietet und an bestimmte Waffen wie Dorn oder Schlechtes Karma, die nach erfolgreichem Abschluss auf einen warten. Meistens sind damit auch ordentliche Strapazen verbunden, denn diese Art von Beutezügen lässt sich, wie wir wissen, nicht so einfach erledigen.
Nun, dank des neuen DLCs „Haus der Wölfe“, gibt es einen neuen Exo-Beutezug, bei dem jeder Hüter die Aussicht auf eine von drei exklusiven Spezialwaffen im Gefallenen-Style hat. Welche das sind und wie ihr an sie herankommt, lest ihr im Folgenden.

Zuallererst braucht ihr ein „Ältesten-Monogramm“ aus dem Gefängnis der Alten. Dieses könnt ihr mit einer 2%igen Chance den Endbossen auf Level 34 und/oder Level 35 abluchsen, nachdem ihr sie besiegt habt. Dies zeigt auch schon den gravierenden Unterschied zu den Exo-Beutezügen, die wir sonst kennen. Man erhält ihn nicht „einfach so“ für andere eingereichte Bountys, sondern braucht neben dem erfolgreichen Abschluss der No-matchmaking-Arenen eine gute Portion Glück. Habt ihr dieses Monogramm aber gefunden, so fliegt ihr zu Variks ins Riff, um es gegen den jeweiligen Beutezug einzutauschen. Ihr habt dabei die Wahl zwischen einer Shotgun, einer Pistole und eines Fusionsgewehrs.

Lord der Wölfe (engl. Lord of Wolves) – Schrotflinte (Solar-Schaden)

lordofwolves-bng

Versprechen des Geächteten (engl. Dreg’s Promise) – Pistole (Arkus-Schaden)

dregspromise

Königinnenbrecher-Bogen (engl. Queenbreaker’s Bow) – Fusionsgewehr (Arkus-Schaden)

queenbreakersbow

Wenn ihr euch eine dieser Waffen ausgesucht habt, für welche ihr den Beutezug machen möchtet, dann habt ihr den ersten Schritt des Exotic Bounty schon geschafft. Welche Vorauswahl ihr trefft, ist eigentlich in dem Stadium völlig egal. Am Ende werdet ihr nämlich noch einmal vor die Wahl gestellt. Natürlich ist es hiermit noch nicht getan. Weiter geht es mit

Schritt 2:

Variks wird euch jetzt zurück in das Gefängnis schicken, aus dem ihr gerade, verschwitzt und blutverschmiert, zurückgekehrt seid. Hier gilt es an die große goldenen Beutetruhe zu gelangen und das heißt, ihr müsst euch noch einmal den Wellen an Gegnern und einem Endboss auf dem Level 32, 34 oder 35 stellen. Zudem braucht ihr einen der seltenen Schatzschlüssel, um diese Truhe auch öffnen zu können. Aber selbst das garantiert kein Monogramm der Königin, das ihr wieder zu Variks bringen müsst, damit er das andere Monogramm „reparieren“ kann. Die Hüter sind erneut gezwungen, ihr Glück auf die Probe zu stellen.

Wie man an die Schatzschlüssel kommt, wisst ihr, oder? Entweder aus Zufall aus

  • Äthertruhen, wenn ihr die Gesuchten-Beutezüge erledigt,
  • wenn ihr besagte Beutezüge bei Petra abgebt oder
  • aus den kleinen Beutedepots links und rechts in der Schatzkammer des Gefängnis der Alten.

Schritt 3:

Sofern ihr das Königinnen-Monogramm erhalten habt, bringt ihr es zu unserem Gefallenen-Verbündeten. Leider dauert die Reparatur des Ältesten-Monogramms eine Weile, um die 2-3 Tage im schlimmsten Fall. Variks wird euch aber Bescheid geben, sobald es fertig ist.

Schritt 4:

Wenn Variks soweit ist, kehrt ihr zu ihm zurück und er wird euch einen weiteren Auftrag erteilen. Bei diesem Teil des Beutezuges müsst ihr 1000 Punkte in seinem Gefängnis erreichen. Die Gegner, die in diese Punktanzahl hineinzählen, sind alles Bossgegner. Es folgt eine Auflistung, welcher davon wie viele Punkte wert ist.

  • zufälliger Boss auf Level 28: 75 Punkte
  • Endboss auf Level 32: 250 Punkte
  • Endboss auf Level 34: 350 Punkte
  • Skolas auf Level 35: 450 Punkte, der Piloten-Servitor macht 75 Punkte

Daraus geht hervor, dass man die 1000 Punkte am schnellsten bekommt, indem man Skolas zweimal besiegt. Das ist jedoch mit größeren Strapazen verbunden.

Schritt 5:

Sobald es vollbracht ist und ihr die Punktzahl in der Tasche habt, geht ihr ein letztes Mal zu unserem Gefallenen-Freund und könnt euch eure verdiente exotische Spezialwaffe ein weiteres Mal aussuchen, falls ihr euch am Anfang nicht sicher wart, welches Schätzchen es denn werden soll. In der Zwischenzeit wird sich aber bei dem ein oder anderen sicher eine der Waffen herauskristallisiert haben.
Dann gibt es nur noch drei Dinge zu sagen: in Empfang nehmen, benutzen und upgraden!

Quelle: destinyblog.de

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Das Crossplay kommt – Neue Details enthüllt