Destiny – Interview mit Jason Sussman

Dass Destiny Bungies bisher aufwendigstes und größtes Spiel ist, sollte spätestens beim Blick auf den Aufwand der Beta und vor allen Dingen an den hohen Produktionskosten auffallen. Der Inhalt der beiden vergangenen Testphasen war laut dem Entwickler nur ein Vorgeschmack von dem, was uns nach dem Release noch alles erwartet. Das Online-Magazin gamingbolt.com hatte die Möglichkeit, Jason Sussman, Environment Artist von Bungie, zu interviewen und noch vor der offiziellen Erscheinung neue Infos zu erfahren. Zwar werden die meisten Neuerungen wie gewohnt geheim gehalten, jedoch deckt das Interview Unbekanntes zur Enstehungsgeschichte und aktuellen Entwicklung des Shooters auf.destiny view
Eins der coolsten Dinge in Destiny sind die realen Umgebungen, die ihr in das Spiel mit einbaut. Verschiedene Planeten haben unterschiedliche Rohstoffe, die Venus z.B. hat Schwefelsäure. Wie habt ihr recherchiert, um das wirklich realitätsnah im Spiel unterzubringen?

Wir haben uns sehr viele verschiedene Planeten angeschaut. Sogar für die Erde haben wir Recherche in vielen Gebieten betrieben. Dies war der erste Schritt und sozusagen die Grundlage des Spiels, die wir dann auf das mystische Science Fiction-Setting erweitert haben. Wir wollten alles noch beeindruckender gestalten und es mit unserem eigenen Stil ergänzen. Als der Reisende kam, haben sich die Orte verändert und das wollten wir in verschiedensten Weisen zeigen.

Wird Destiny Mikrotransaktionen beinhalten? Ist es möglich via Grinding alle Waffen und Upgrades zu erhalten und freizuschalten? Wie sieht das Balancing aus?

Momentan gibt es keine Mikrotransaktionen, alles befindet sich im Spiel selbst. Im weiteren Verlauf werden Gegner neue Waffen fallen lassen, es wird möglich sein neue Ausrüstung in speziellen Kisten zu finden und sogar im Tower erhält man Belohnungen. Alles ist im Spiel miteinander verankert.

Destiny spielt in großen und weiten Welten. Wie ermutigt ihr Spieler diese zu erkunden?

Oh, es gibt so viele Möglichkeiten. Die Welten die wir erschaffen sind die größten, die wir jemals gemacht haben. Sie sind wirklich riesig und haben einige Orte, die erkundet werden können. Sogar Leute in unserem Entwicklerstudio entdecken an allen Ecken ständig Neues. Spieler werden immer durch bestimmte Missionen in neue Gegenden geführt, sodass Orte als Gesamtbild sehr lebendig wirken. Dabei muss man nicht zwingend einem Weg folgen, man kann auf eigene Faust die Welt erkunden und so zu seinem Ziel gelangen. destiny der reisende
Wie viele Planeten können wir zum Release erwarten? Können sie alle nennen?

Die Planeten die ich bis jetzt nennen kann sind die Erde, die Venus, der Mars und natürlich der Tower der sich auch auf der Erde befindet. Das ist der bisher aktuellste Stand.

Und darüber hinaus? Werden die Erweiterungspakete kostenlos hinzugefügt oder muss man sie kaufen?

Wir reden nicht unbedingt darüber, aber ich kann sagen, dass es sich um ein 10 jähriges Projekt handelt und wir freuen uns definitv auf die Zukunft.

10 Jahre sind eine lange Zeit.

Oh ja, wir wollen auf jeden Fall dass unser Franchise weiter wächst, doch mehr dürfen wir dazu nicht verraten.

Könnt ihr uns etwas über die maximale Spieleranzahl im PvP-Modus sagen?

Im Moment sind wir bei 6 gegen 6 und versuchen einige Dinge noch anzupassen. Wir haben wirklich hart daran gearbeitet herauszufinden, welche Spieleranzahl am besten funktioniert. Für unser Spiel hat sich 6 gegen 6 als am besten herausgestellt. Aber es wird zusätzlich einen Modus mit 3 gegen 3 und Free- for- All geben.destiny schulterblick
Für den PvP-Modus hatten wir bisher Kontrolle, das daraus besteht, Flaggen einzunehmen und Gegner auszuschalten. Wird es etwas wie Deathmatch oder „Snipers only“ geben? Zwar nicht so wie in Halo, aber andere Modi in denen ihr bestimmte Bedingungen voraussetzt.

Über andere Pläne haben wir bisher noch nicht gesprochen. Wir wollen definitiv den Mehrspieler-Modus ausweiten und haben schon einige Sachen am Start.

Also habt ihr schon andere Dinge geplant über, die ihr zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts erzählt?

Genau.

Wird Destiny in 1080p und 60 fps auf der Xbox One und Playstation 4 laufen?

Es läuft auf beiden Systemen in 1080p und mit 30 fps.

Und wie sieht es mit einer PC-Version aus?

Wäre das nicht der Wahnsinn?! Im Ernst, ich mag PC-Spiele wirklich sehr.

Scheint also ein PC-freundliches Spiel zu sein.

Absolut, meine Frau arbeitet bei Valve, also liebe ich PC-Spiele.

Ach wirklich? Wie läuft es bei Half Life 3?

(lacht). Aber wirklich, wir haben uns so darauf konzentriert Destiny auf vier Plattformen rauszubringen. Es ist so ein großes Projekt. Wir werden sehen was die Zukunft bringt, aber momentan liegt der Fokus nur auf den vier Konsolen.

destiny warlock
Ok. Ich frage nur, weil viele Leute von einer PC-Version gesprochen haben.

Das ist verständlich. Wir wissen, dass eine PC-Version sehr erwünscht ist.

Die beiden Wörter MMO und Ego-Shooter schreien förmlich schon nach PC. Konsoleros sind das eher nicht gewohnt und es gibt nicht viele MMOs die ich kenne, die auch gleichzeitig Ego-Shooter sind.

Destiny hat zwar Erkundungs- und Anpassungselemente, doch wir sind bei unseren Fans eher für Ego-Shooter bekannt. Demnach ist Destiny in erster Linie auch ein Ego-Shooter.

Wir haben das volle Potenzial der Xbox One noch nicht in Aktion gesehen. Wird die Performance in irgendeiner Weise schlechter sein als bei der Playstation 4?

Nein, wir arbeiten hart daran, dass die Qualität und die großartige Spielerfahrung auf allen Plattformen gleich ist.

Hat der eSRam irgendwelche technischen Probleme bei der Entwicklung der Xbox One-Version verursacht?

Jede Konsole hat verschiedene Eigenschaften, auf die wir eingehen müssen. Aber wir versuchen zu gewährleisten, dass das Spiel auf allen Plattformen gut aussieht, und das tut es definitiv.

Also gab es keine Probleme bei der Entwicklung für ein bestimmtes System?

Nein, alles lief gut.

destiny battleground wallpaper
Wie sieht es mit der aktuellen Fassung des Spiels aus? Ist sie an dem Punkt, wo ihr sie haben möchtet?

Oh ja, absolut, wir sind sehr zufrieden. Wir werden immer besser, der Fortschritt von der Alpha zur Beta hat es gezeigt. Ich glaube, das Spiel sieht jetzt besser aus als in der Alpha.

Könnt ihr uns etwas über die unterschiedlichen Fähigkeiten und Skills der drei Klassen erzählen?

Okay. Es gibt den Titan, den Hunter und den Warlock. Jede Klasse hat verschiedene Arten von Granaten. Die Granaten des Titans können den Gegner betäuben und er ist schwer gepanzert. Zusätzlich kann seine Spezialfähigkeit, die „Fist of Havoc“, alle Gegner um ihn herum dezimieren. Der Hunter besitzt Verfolgungsgranaten und agiert eher aus der Deckung heraus. Sein Spezialangriff ist die „Golden Gun“. Der Warlock ähnelt einem Zauberer oder Hexenmeister und seine Granaten machen über einen längeren Zeitraum hinweg konstant Schaden. Seine Spezialattacke ist der „Warlock High Five“, der mit einem Kraftfeld den Gegner zu Boden wirft.

Wie lange war Destiny in Entwicklung?

Ich kann mich an keine genaue Zahl erinnern, aber es waren schon einige Jahre. Offiziell sind es nun vier Jahre. Wir versuchen aber immer, unsere Grundlage so gut es geht zu erweitern.

Warum wolltet ihr von Anfang an ein Coop-Spiel entwickeln? Was war eure Inspiration?

Man muss nicht unbedingt den Coop-Modus spielen, alleine geht es auch. Wir wollten eigentlich ein Spiel für alle Stimmungslagen produzieren. Es kommt darauf an, wie man sich gerade fühlt: Man kann entweder den Singleplayer, Multiplayer und Coop-Modus spielen oder wenn man eine Herausforderung sucht einen Raid oder Stride starten. Man sieht zwar ständig andere Spieler in der Welt, aber man muss ihnen nicht beitreten, wenn man nicht möchte. Um die Frage zu beantworten: Wir wollten, dass sich die Spielwelt lebendig anfühlt und man das Gefühl hat, dass immer etwas Neues passiert. Andere Spieler sollen die Möglichkeit haben, einfach deiner Sitzung beizutreten und mit dir zu spielen.

Irgendwelche abschließenden Worte über Destiny?

Wir haben nun so lange darauf gewartet und sehr froh darüber, dass jeder einen Blick in das Spiel werfen kann, an dem wir so lange gearbeitet haben.

destiny kontrolle
Destiny erscheint am 9. September 2014 für Xbox 360, Xbox One, Playstation 3 und Playstation 4.

Quelle

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Xur – Standort und Inventar 18.06.2021