Destiny – Launch Day durch geheimen Las Vegas Bunker gesichert

Wenn Destiny am 9. September erscheint müssen die Server einem großen Druck durch die Spieler Stand halten. Dass dies geht zeigte bereits die Beta. Bis jetzt hat Activision eine Menge Geld in das Projekt gesteckt und natürlich auch in die Sicherung der Server damit alles reibungslos läuft. In einem Behind the Scenes hat man bereits gesehen dass die Destiny Server in einem geheimen Las Vegas Bunker angesiedelt sind. Damit ist ein einfaches Daten Zentrum gemeint. Allerdings wurde Las Vegas als Standort für die Server nicht ohne Grund ausgewählt. CEO Peter Parson begründet es wie folgt:

Das interessante an Las Vegas ist, dass es viele einfache Naturkatastrophen gibt welche Tag täglich ihren Lauf nehmen, aber es gibt keine wahren Naturkatastrophen welche die Landschaft betreffen. Es gibt keine Erdbeben, keine Hurricanes, keine Überschwemmungen. Es ist perfekt.

destiny

Bungie’s Jonty Barnes sagte dass es rund 100 Ingenieure gibt, welche das Las Vegas Daten Zentrum bauen und warten. Zudem ist es mit dem PlayStation Networ, Xbox Live und den weltweit gemieteten Daten Zentren verlinkt. Er sagt es ist das größte Ingenieurs Team welches sie sich vorstellen können.

Quelle: vg247.com

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Wartungsarbeiten und Hotfix 3.1.0.2.