Destiny – Trials of Osiris: Stream-Zusammenfassung

Am Mittwoch haben uns DeeJ, die beiden Design Leads von Bungie und tripleWRECK das neue Multiplayer-Event „Trials of Osiris“ ausführlich vorgestellt. In mehreren Matches wurde exklusives Gameplay gezeigt, was den ein oder anderen eingefleischten PvP-Spieler überrascht haben dürfte, denn mit dem anfangs angenommenen normalen Gefecht-Modus hatte dies nicht mehr allzu viel zu tun. Rekapitulieren wir deshalb den Livestream einmal für diejenigen, die leider nicht zuschauen konnten.

Bei den Trials handelt es sich um ein wöchentliches Schmelztiegel-Event, das jeden Freitag um 19 Uhr beginnt (die gleiche Uhrzeit wie beim jetzigen Eisenbanner) und am Reset-Dienstag um 11 Uhr endet. Es wurde für all diejenigen PvPler konzipiert, die es nach noch mehr Herausforderung dürstet. Aus diesem Grund wird es auch als „ultimate endgame PVP challenge“ gehandhabt.

Um an den Prüfungen des Osiris teilnehmen zu können, müsst ihr euch eine „Trials Passage“ bei Bruder Vance gegen Glimmer abholen. Dabei handelt es sich um eine Punktekarte, auf der Teamsiege und -niederlagen dokumentiert werden. Außerdem müsst ihr den „Haus der Wölfe-DLC“ besitzen und ein Einstieg in die Trials ist erst ab Lichtlevel 20 gestattet. Wenn diese drei Voraussetzungen erfüllt sind, kann es losgehen.
Pro Wochenende wird dabei auf nur einer Map gespielt, die von Woche zu Woche wechselt. Das erste ToO-Event findet auf dem Brennenden Schrein auf dem Merkur statt.

Welches Team gewonnen und welches verloren hat, entscheidet sich natürlich nach einem Match, doch statt einer normalen Partie Gefecht wird diese in 2-Minuten-Runden unterteilt, bis ein Team insgesamt 5 Teilsiege eingefahren hat. Diese erreicht man entweder dadurch, dass mindestens ein Teammitglied nach abgelaufener Zeit noch am Leben ist oder bis das jeweils gegnerische Team vor Ablauf der Zeit eliminiert wurde. Es wird in diesem Modus keinen Respawn geben. Daher ist es entscheidend, dass man sich sein Drei-Mann-Fireteam, auch zu Kommunikationszwecken, selbst vorher zusammenstellt, denn Matchmaking (wie wir es sonst vom Schmelztiegel und den Strikes her kennen) existiert hierbei nicht. Das einzige, was daran noch erinnert, ist die Auswahl des Gegnerteams. Je nach Stärke der Verbindung wird dieses dem eigenen gegenübergestellt, damit einem vorzeitigen Quit von Mitgliedern entgegengewirkt wird. Nach dem Ende eines Matches bekommt man ein neues Gegnerteam zugeteilt.

Sollte jedoch das eigene Team drei Matches verlieren, muss jeder einzelne Hüter seine Trials Passage bei Bruder Vance abgeben und kann erst dann wieder teilnehmen, sobald er oder sie sich eine neue von ihm besorgt haben. Für die Anzahl der Siege, die man übers Wochenende errungen hat, stehen unterschiedliche Belohnungen bereit, die man bei Vance abholen kann.

Jetzt die Frage an euch: Werdet ihr euer Können bei den Trials of Osiris unter Beweis stellen?

Quelle: Pressemitteilung Activision vom 30.04.2015

Weitere Beiträge
Spukforst Ritter 4
Der Spukforst kehrt in Destiny 2 zurück