Destiny – Weekly Reset (26.05.)

Mit einer kleinen Verspätung werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Aktivitäten des Weekly Reset in dieser Woche, welcher dieses Mal wieder zur gewohnten Zeit (11 Uhr morgens) vom Stapel ging.
Sepiks Primus, der Oberservitor des Hauses der Teufel, erwartet uns Hüter im Kosmodrom auf Level 32 und ohne Elementarschaden. Mit dem neuen DLC wurde nun auch das Höchstlevel für den Nightfall angehoben, was wir schon in der letzten Woche bei Taniks live miterleben konnten. Übrigens, besagter Taniks ist auch das Ziel des wöchentlichen Strikes, für den es je nach Schwierigkeitsgrad Münzen und Rufpunkte hagelt. Hier einmal die Modifikatoren für den Dämmerer und des Heroic im Einzelnen:

Wöchentlicher Dämmerungs-Strike – Höhle der Teufel (Sepiks Primus)

Destiny_20150527152602

  • Episch: Feinde sind gut gepanzert, hochaggressiv und erscheinen in großer Anzahl.
  • Wütend: Lakaien der Dunkelheit weichen nicht zurück, selbst wenn sie massiven Schaden erleiden.
  • Lichtschalter: Lakaien der Dunkelheit richten deutlich mehr Nahkampfschaden an.
  • Prügler (NEU): Schaden durch Hüter-Nahkampf ist deutlich erhöht.
  • Dämmerung: Wenn alle Spieler eliminiert werden, kehrt dein Einsatztrupp zum Orbit zurück.

Wöchentlicher Strike (Heroisch) – Der Schattendieb (Taniks, der Vernarbte)

  • Heroisch: Feinde erscheinen in größerer Anzahl und sind aggressiver.
  • Spezialist (NEU): Schaden durch Spezialwaffen wird bevorzugt.

Bei beiden Strikes ist es ratsam, neben dem Eisbrecher die Vestianische Dynastie auszurüsten, denn diese Pistole verfügt über einen erhöhten Schaden an Gefallenen jeglicher Art. Auch Solar- und Arkus-Waffen sind nicht allzu verkehrt, denn trotz des „No Burn“ sind Captains und Schweber mit Elementarschilden versehen.

Hinweis zum Gefängnis der Alten: In dieser Woche wird Urrox, der Flammenprinz, auf Level 32 zu erledigen sein; ein neuer Gegner, Qodron, ein Vex-Chronovore, erwartet mutige Hüter auf Level 34.

Weitere Beiträge
Der Weekly Reset vom 22.10.2019