Destiny – Xur Day: „Fürchte dich“

Hey Leute, heute gibt es wieder Neuigkeiten von unserem Lieblingsschmuggler.

Sein Arm hat schwer gelitten. Nachdem er sich und andere bei jeder sich bietenden Gelegenheit zu schlagen versucht hat, ist er nun bei einem geheimnisvollen Arzt gelandet. Und er wäre nicht Xur, hätte er nicht in der Wartezeit die düsteren und voll Möglichkeiten schlummernden Schränke durchsucht und ein paar interessant aussehende Boxen entdeckt, die aussehen, als würden sie Zusatzeinnahmen versprechen. Der Arzt hat ihm unglücklicherweise irgendwas verabreicht, was zwar ein Gegenmittel für die Selbständigkeit seiner Extremität ist, aber leider einen totalen Blackout verursacht hat. Was ist in den drei Stunden in der Praxis geschehen? Woher die zusätzlichen Einstiche? Etwas geht hier vor, was er nicht aufhalten oder verstehen kann. Daheim im Turm liegt eine geheimnisvolle Nachricht, auf der die Worte „Fürchte dich“ stehen. Und ja, er fürchtet sich wirklich. Sein geliebter Turm, sein Rückzugs- und Umschlagsplatz, scheint eingenommen zu sein, ohne dass er es gemerkt hat. Doch der Schmuggler in seinem Herzen versucht das zu verdrängen und erst einmal die Boxen zu knacken. Darin sind viele eigenartige Substanzen und Instrumente. Das tröstet ihn etwas über seinen seltsamen Zustand hinweg.

Wo hat er sich heute verschanzt?

Im Hangar, in der Gesellschaft von vielen Hütern scheint er sich dieses Mal wohlzufühlen.
Im Hangar, in der Gesellschaft von vielen Hütern scheint er sich dieses Mal wohlzufühlen.

Diese Kostbarkeiten lenken ihn ein wenig von seinem Trübsal ab:

Keine großen Überraschungen an diesem Wochenende, aber die neueren Hüter wird das ein oder andere Teil sicherlich freuen.
Keine großen Überraschungen an diesem Wochenende, aber die neueren Hüter wird das ein oder andere Teil sicherlich freuen.
Weitere Beiträge
Finale der Saison der Unvergänglichen