Destiny – Zuerst war es ein Third-Person-Shooter

In einem Interview wurde nun durch Bungies Technical Art Director Ryan Ellis verraten, dass das Spiel Destiny als Third-Person-Shooter geplant war und nicht wie jetzt als First-Person-Shooter. Dieses Interview gab Ryan Ellis den Kollegen von Gameinformer und äußerte dazu unter anderem:

„Es gab tatsächlich einen Punkt, an dem es ausschließlich aus Third-Person-Sicht spielbar war“

„Wir wollten ein fantastisches Actionspiel machen und so entschieden wir später, dass die First-Person-Perspektive die richtigere Variante hierfür ist.“

Eingie Third-Person-Elemente sind dem Shooter aber geblieben, diese seien wichtig für die Spielmeachanik außerdem bekommt man so auch mal die Rüstungen und einige Bewegungen eures Charakters zu Gesicht!

 

Quelle