State of the Game

State of the Game ? Was für eine hochgreifende Überschrift Aber nachdem wir uns viel den Kopf zerbrochen haben, ob wir das Thema überhaupt aufgreifen, haben wir uns entschieden tatsächlich etwas zu schreiben. Es geht um Destiny… Ja, das mag jetzt niemanden überraschen, aber es geht um den aktuellen Stand von Destiny. Wo steht das Spiel?

Wenn man mal die Fragestellung „Wo steht das Spiel?“ genauer anschaut, ist das Wort „stehen“ schon sehr gut gewählt. Das Spiel befindet sich aktuell gefühlt im Stillstand. Ich selber habe einige Zeit nicht mehr gespielt und mit ‚Rise of Iron‘ wieder angefangen. Bei Release und den ersten Raids war ich noch unglaublich gehyped und natürlich vom Start an dabei. Doch schnell ließ die Begeisterung nach. Man hatte den Raid geschafft, Ausrüstung war auch nicht mehr das große Thema, bzw. man bekam eh bei jedem Run nur die Handschuhe und daneben gab es eigentlich nur PvP. Dem einen oder anderen mag PvP genug Motivation geben, aber ehrlich gesagt halte ich andere Spiele für wesentlich bessere Shooterspiele im Multiplayer als Destiny. Nichts desto trotz hat es Spaß gemacht, doch man fragte sich, wann was neues kommt.

Den gleichen Status gibt es eigentlich aktuell und damit sind wir beim ‚State of the Game‘. Man hört und liest Gerüchte zu Destiny 2, doch was ist mit dem aktuellen Spiel!? Hieß es nicht mal, dass es keine langen Wartezeiten zwischen den Spielinhalten mehr geben solle? Wir liegen nun jedoch bereits bei der Dauer, die der längste Content-Drop bisher gebraucht hatte. Und um ehrlich zu sein, motiviert einen das nicht gerade. Ich selber habe die Story von ‚Rise of Iron‘ noch nicht ganz durch, aber ich möchte es eigentlich auch gar nicht. Aber warum?!

Sollte das nicht eines der ersten Ziele sein? Jein… Sobald ich die Story abgeschlossen habe, beginnt wieder der tägliche Destiny-Rythmus. Farmen, Raiden, Farmen, Raiden, Daily, Raiden, Daily, Farmen… Dieser Alltag ist es jedoch, der mich abschreckt überhaupt die Story weiterzuspielen. Klar kann ich nicht jeden Tag ein frisches Setting mit Inhalten bekommen, aber die Ungewissheit über die Zukunft meines Charakters verunsichert mich. Ich möchte nicht wissen, wo es hingeht, sondern wann es irgendwo hin geht! Leider scheint das jedoch etwas in Vergessenheit geraten zu sein und vielleicht fühlen viele Fans das Gleiche. Soll ich noch Zeit investieren, wenn es nicht sicher ist, ob es überhaupt Sinn macht? Vor allem die Gerüchte bezüglich der möglichen oder nicht möglichen Übernahme bestehender Charaktere sorgt für Verunsicherung.

Wir denken, dass Bungie längst etwas hätte ankündigen müssen… Die Zeit rennt davon und die Fan-Rufe nach mehr Neuerungen werden lauter. Langsam kann man fast eine Parallele zu anderen Activision-Titel sehen. Als Beispiel kann ‚Call of Duty‘ genannt werden. Ständig gleiche Settings und Spielabläufe haben die Fans vergrault und als dann ein würdiger Konkurrent in Form von Battlefield 1 kam, hat man schnell eine gewisse Tendenz verspürt. Könnte selbiges Schicksal auch Destiny drohen?

Bungie ist den Fans jedenfalls langsam mal schuldig klare Informationen bezüglich der Zukunft von Destiny zu geben. Das ist jedenfalls unsere Meinung zum ‚State of the Game‘.

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Destiny-Lore – Kapitel 16: Zavala