Destiny 2 – Neues von der Bungie Foundation

Seitdem das Jahr 2020 begonnen hat, scheint jeder Monat neue Sorgen und Probleme mit sich zu bringen. Im Januar standen die massiven Waldbrände Australiens im Fokus. Nun ist es die Corona-Pandemie, gegen die wir ankämpfen müssen.

Neben all den schlechten Nachrichten gibt es jedoch auch den ein oder anderen Lichtblick. Überall auf der Welt zeigen sich die Menschen solidarisch und helfen sich untereinander so gut sie können.

Auch die Bungie Foundation leistet ihren Anteil und unterstützt den „Boys & Girls Club of Bellevue“ (BGCB) mit 160.000 USD. Der BGCB uterstützt Familien bei der Kinderbetreuung, damit Eltern auch während der temporären Schulschließungen zur Arbeit gehen können. Außerdem werden Familien in Krisensituationen mit Lebensmitteln und anderen Versorgungsgütern ausgestattet.

Mit dem gespendeten Geld ist die Organisation in der Lage, obdachlosen Familien oder solchen mit geringem Einkommen unter die Arme zu greifen. Diese können so weiter Einkommen beziehen, ihre Miete bezahlen und sich selbst versorgen.

Destiny 2 Bungie Foundation

Bungie weist im aktuellen „This Week at Bungie“ darauf hin, wie auch ihr in Zeiten von Corona helfen könnt. Ihr habt zum Beispiel die Möglichkeit, Spendenaktionen, Nonprofit-Organisationen oder auch die Tafel zu unterstützen. Jeder Euro ist willkommen! Ihr könnt aber auch dazu beitragen, dass sich das Virus langsamer ausbreitet. Bleibt zu Hause, wenn ihr dazu in der Lage seid. Verbringt Zeit mit der Familie, lest ein Buch oder spielt Videospiele. Hauptsache das Virus wird aufgehalten!

Ein Blick in die Vergangenheit

Auch für die am Anfang erwähnten Brände in Australien hat die Bungie Foundation Hilfe organisiert. Mit der Aktion „Guardians for Australia“ hat Bungie am Anfang des Jahres eine T-Shirt-Kampagne gestartet. Insgesamt wurden seit dem 14. Januar über 75.000 T-Shirts verkauft, womit eine Summe von 1 Million USD zusammengekommen ist. Das Geld geht an „NSW Rural Fire Service“ und „WIRES“. Mit den Spenden kann kranken und verletzten Tieren geholfen und ihre Lebensräume wieder aufgebaut werden.

Neben den bereits gennanten Spendenaktionen hat Bungie auch an anderen Stellen geholfen. So zum Beispiel nach dem Erdbeben in Nepal 2015, dem Wirbelsturm „Harvey“ 2017 oder mit dem Charity Event „Game2Give“. Wollt ihr mehr über die Spendenaktionen von Bungie erfahren, dann könnt ihr euch auf der Seite der Bungie Foundation weiter darüber informieren.

Das Jahr 2020 hat bisher keinen guten Start hingelegt. Aber vielleicht können wir versuchen, uns untereinander zu helfen und die Situation für alle ein wenig besser zu machen. Bleibt Zuause, bleibt gesund und versucht nicht, den Mut zu verlieren! Dann können wir vielleicht schon bald wieder einen normalen Alltag leben.

Gern könnt ihr uns hierzu schreiben. Wie kommt ihr klar in Zeiten von Corona? Lasst es uns hier in den Kommentaren wissen oder besucht uns auf Facebook oder Twitter.

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Dataminer findet Hinweis auf SIVA