Destiny – The Taken King: Neuer Strike im Stream vorgestellt

Am Mittwoch Abend feierte der erste neue Strike des Destiny-Add-Ons The Taken King Premiere. Gehostet wurde das Ganze von DeeJ und James Tsai, die wir beide in der Ankündigung als Spieler eingeführt hatten, doch das eigentliche Fireteam bestand aus Community-Mitglied Mr. Fruit, Community-Manager Cozmo und Claude Jerome, der Sandbox-Designer, der für die neuen Fokusfertigkeiten der Hüter zuständig ist. Welche neuen Fähigkeiten sie einsetzen und was der neue Kabale-Strike „Shield Brothers“ für uns Hüter bereithält, erfahrt ihr im Folgenden.

Zunächst schauen wir uns die Fokus-Builds an, die Fruit, Cozmo und Claude für das erfolgreiche Abschließen des Strikes angedacht hatten. Beginnen wir einfach mit Mr. Fruit, wie es auch im Livestream der Fall war.

Mr. Fruit – Sonnenbezwinger-Titan

  • Granate: Thermite Grenade – Eine Feuerlinie stürmt beim Einschlag auf die Gegner zu
  • Sprung: Lift
  • Super: Hammer of Sol mit Scorched Earth – Wenn ihr einen Hammer auf den Gegner werft, bildet sich beim Aufschlag ein Sonnenfleck
  • Nahkampf: Sunstrike mit Melting Point – Beim Melee-Angriff wird die Verteidigung des Gegner „verbrannt“
  • Bonusfähigkeiten: Fleet Fire – Bonusse auf Agilität und Nachladegeschwindigkeit, Fire Keeper – Wenn der Sonnenbrecher-Titan in einem Sonnenfleck steht, bekommt er die Fähigkeit „Overshield“ und der Hammer of Sol hält länger an

Es wurde bei dieser Gelegenheit auch ein neuer Slot enthüllt, in dem die Hüter ein sogenanntes „Artifact“ tragen können. Mr. Fruit besaß in diesem Slot das Titanen-Artifact „Radegast’s Blade“, welches 200 Punkte zur Verteidung beiträgt, Stats des Titanen erhöht und beim Einsatz des Solar-Nahkampfangriffs Orbs generieren lässt, sofern man damit Schergen der Dunkelheit ausschaltet.

 

Claude Jerome – Nachtpirscher-Jäger

  • Granate: Voidwall Grenade – Hinterlässt beim Aufprall eine horizontale Wand aus Leere-Licht
  • Sprung: Double Jump mit Better Control
  • Super: Shadowshot mit Black Hole – Der Schattenschuss hat eine erhöhte Reichweite, hält länger an und kann mehr Gegner verankern
  • Nahkampf: Smoke mit Vanish in Smoke – Gegner verlieren die Orientierung und werden verlangsamt, zusätzlich kann der Nachtpirscher mitsamt seiner Verbündeten für eine kurze Zeit untertauchen
  • Bonusfähigkeiten: Courage of the Pack – Erholung und Rüstungswert steigern sich beim Eliminieren von verankerten Gegnern, Shadestep – Der Nachtpirscher kann Angriffen ausweichen
  • Artifact: Neural Bezoar – 200 Verteidigung, Stats für den Jäger, Leere-Nahkampfangriff generiert Orbs of Light

 

Cozmo – Sturmbeschwörer-Warlock

  • Granate: Storm Grenade – Ein Gewitter zieht über einem bestimmten Gebiet auf
  • Sprung: Glide mit Focused Burst – Der Sturmbeschwörer bekommt einen Geschwindigkeits-Boost
  • Super: Stormtrance mit Landfall – Der Sturmbeschwörer kanalisiert Arkusblitze direkt aus seinen Händen und erschafft eine Schockwelle, die Gegner unter ihn verletzen kann
  • Nahkampf: Thunderstrike mit Rising Storm – Der Arkus-Melee-Angriff lädt die Super-Fähigkeit und den Nahkampfangriff auf
  • Bonusfähigkeiten: Pulsewave – Erhöhte Agilität für den Sturmbeschwörer und seine Verbündeten, wenn er schwer verwundet ist, Electrostatic Mind – Die Super lädt sich schneller auf, wenn Verbündete in der Nähe sind; wenn sie eingesetzt wird, trifft sie Gegner in der Nähe
  • Artifact: Techeun Bangle – 200 Verteidigung, Stats für den Warlock, Arkus-Nahkampfangriff generiert Orbs of Light

 

Nun zum Strike selbst:

Shield Brothers (Dreadnaught, Rings of Saturn) – Level 36, Normal

In diesem Strike befinden sich die Hüter im Herzen von Oryx‘ Kriegschiff, in dem sich eine Vielzahl an Kabale-Kommandanten aufhält. Angeführt werden sie von Valus Mau’ual und seinem Bruder Valus Tlu’urn, welche den Befehl gegeben haben, die Dreadnaught mittels einer Invasion zu infiltrieren und das Schiff zu zerstören. Als Hüter werden wir das Chaos, das dort zwischen den Besessenen und Kabalen herrscht, nutzen, um die Rätsel zu bergen, die in dem Schiff verborgen sind. Das geht natürlich nicht kampflos über die Bühne.

dreadnaught-map

Gestartet wird der Strike im Mausoleum des Schiffes, was gute Möglichkeiten zum Verstecken bietet. Dort bekämpfen sich Schar-Besessene und gewöhnliche Kabale und Ziel ist es, das Kabal-Schiff im Inneren zu entern. Ist das geschafft, geht es weiter in den Dantalion Exodus IV-Komplex. Um weiter zu kommen, benötigt man einen Schlüssel, den man einem Kabal-Major abnehmen muss. Beim Vordringen in den nächsten Raum werden wir einer Falle gewahr, die sich als Flammenboden entpuppt und dort im Raum angekommen, erwartet die Eindringlinge ein Goliath-Panzer und eine Horde an Kabalen, gewöhnlichen wie auch besessenen.

Im nächsten Abschnitt befindet sich auch schon die Arena für den Endkampf, The Narthex. Um dort hin zu gelangen, durchquert man einen langen Korridor, der nach feinster Schar-Architektur gestaltet wurde. Ein Blick nach oben und an die Seiten lohnt sich also. Doch das schöne Interieur sollte nicht allzu sehr ablenken, denn in der darauffolgenden kreisförmigen Arena geht es rund. Das dazugehörige Missionsziel lautet: Kill the Bond Brothers.

Zuerst „erfreut“ das Hüter-Team dabei Valus Mau’ual, der Solar-Bruder, der sich in Windeseile mit seinem vollen Gewicht auf uns zu stürzen und zu zerquetschen versucht. Ist dieser geschwächt, hetzt er seinen Arkus-Bruder auf uns, der sich mit abgefeuerten Arkus-Meteoren zur Wehr setzt. Sobald er schwer verwundet ist, verschwindet er ebenso und man fragt sich „What the fuck?“. Doch das ist nur eine Verwirrungsstragie, denn in der finalen Runde kommen beide zur gleichen Zeit aufs Schlachtfeld – mit neuen Fertigkeiten, die der Super eines Hüters ähnelt: Mau’ual geht in Flammen auf, wenn er in den Boden einschlägt und sein Bruder besitzt einen ausladenden Schild, durch den man hindurch gehen muss, um ihm schaden zu können. Das ist aber noch nicht alles. Wird einer der beiden getötet, so übernimmt der übrige die Fähigkeiten des anderen und nutzt diese zusätzlich. Im Endeffekt aber haben es Claude, Mr. Fruit und Cozmo geschafft, sie zu besiegen. Auch wenn es kaum einen Platz gab, um in Deckung zu gehen und der Endkampf die Schnelligkeit und Wendigkeit der Hüter auf die Probe stellte.

Zum Abschluss noch eine Zusammenfassung der Dinge, die alle neuen Strikes betreffen. James Tsai gab zwischendurch noch einen Überblick über die Veränderungen, die in den jeweiligen Strikes vorgenommen wurden. Man scheint aus Jahr Eins gelernt zu haben:

  • Die Strikes werden weniger statisch aufgebaut sein und unterschiedliche „combat setups“ der Hüter abrufen.
  • Die Hüter werden in jeder Phase des Strikes auf unterschiedliche Gegnertypen treffen.
  • Die Bossgegner bekommen interessante neue Angriffe und zeigen überraschende Verhaltensmuster. Bungie versucht damit, ihnen mehr Flair und Abwechslung zu verschaffen.
  • Strikes stehen im Motto des „treasure hunting“: Bungie ist mit Belohnungen großzügiger geworden und Bosse verlieren Strike-exklusive Ausrüstung und Waffen, die auch den Fortschritt eines jeden Hüters anzeigen (ob er den jeweiligen Strike schon geschafft hat oder noch nicht)

In der nächsten Woche gibt es erneut einen Twitch-Livestream; dieses Mal wird sich der Court of Oryx von Innen angeschaut, indem neue und herausfordernde öffentliche Events abgehalten werden. Unbedingt dranbleiben!

Weitere Beiträge
Destiny 2 – Xur – Standort und Inventar 30.07.2021