Destiny 2 – So erhaltet Ihr Deterministisches Chaos – Guide

Das neue Maschinengewehr „Deterministisches Chaos“ sieht nicht nur fancy aus, sie spielt sich auch so. In unserem Guide erklären wir Euch gemeinsam mit Ærnviðr, wo und wie Ihr die Waffe erhaltet.

Quest bei Nimbus

Maschinengewehr – Deterministisches Chaos

Nachdem Ihr die Lightfall-Kampagne abgeschlossen habt, gilt es Nimbus auf Neptun aufzusuchen. Dieser gibt Euch die Quest „Unerledigte Geschäfte“. Nun gilt es verschiedene Aufgaben im System zu erledigen.

Auf dem YouTube-Kanal von Ærnviðr erhaltet Ihr einen ausführlichen Guide zur Waffe. Er erklärt Euch außerdem, worauf Ihr bei den einzelnen Quest-Schritten achten solltet. Klickt einfach hier für das vollständige Video.

Was kann „Deterministisches Chaos“?

Da es sich bei der Waffe um ein Maschinengewehr handelt, befindet sich dieses im dritten Waffenslot.

Das Maschinengewehr besitzt zwei exotische Eigenschaften:

  • Heavy Metal: Jede vierte Kugel, die mit gedrücktem Abzug abgefeuert wird, wird zu einem schweren Projektil, das Ziele beim Aufprall schwächt.
  • Vexadezimal: Jedes vierte Heavy-Metal-Projektil, das mit gedrücktem Abzug abgefeuert wird, macht Ziele beim Aufprall zusätzlich instabil.
"Deterministisches Chaos"
Waffeneigenschaften
(Quelle: Light.gg)

Im Vergleich zu anderen exotischen Maschinengewehren schneidet „Deterministisches Chaos“ recht gut ab. So besitzt sie mehr Schlagkraft als das Arkus-MG „Donnerlord“ (70 zu 41). In puncto Magazingröße punktet Donnerlord hingegen mehr. Die Arkus-Waffe besitzt mit 62 Kugeln 14 Kugeln mehr als „Deterministisches Chaos“ (Magazingröße: 48).

Dennoch sorgt die exotische Eigenschaft „Heavy Metal“ für eine große Menge an Spaß im PVE. Für Endgame-Aktivitäten scheint die Waffe jedoch vorerst nicht die Erstwahl zu sein.

Wie hat Euch die Quest zu „Deterministisches Chaos“ gefallen? Schreibt uns Eure Meinung doch gerne in die Kommentare oder besucht uns auf Twitter oder Facebook. Vergesst nicht bei Ærnviðr auf dem YouTube-Kanal ein Like und Abo dazulassen.

Das hast Du vielleicht verpasst:

Quelle(n): YouTube / Light.gg