Der Kampf gegen Corona mit GPU-Mining – DU kannst in 3 einfachen Schritten helfen!

Das Corona-Virus, oder auch Sars-CoV-2, sowie die von diesem Virus ausgelöste Lungenkrankheit Covid-19 ist in aller Munde. Täglich steigen die Zahlen der Infizierten und Toten weltweit. In der EU ist insbesondere Italien massiv betroffen – und auch in Deutschland ist das Virus krass auf dem Vormarsch. Es ist Zeit, etwas gegen das Virus zu tun!

Schritt 1: Sich selbst intensiv informieren und NICHT in Panik verfallen!

Es ist hochgradig wichtig, dass ihr wisst, was da gerade passiert. Ja, man kann sicherlich über die Sinnhaftigkeit mancher Maßnahmen streiten – Hamsterkäufe sind purer, struntzdummer Blödsinn, da es keinerlei Versorgungsengpässe gibt (sie entstehen gar erst durch sinnloses Bunkern!) und auch keine geben wird. Im äußersten Notfall wird die Bundeswehr die Versorgung sicherstellen. Niemand wird hungern müssen und den Arsch kann man sich auch mit Hand, Wasser und Seife abwischen.

Informiert man sich selbst – und nicht über dubiose Quellen wie BILD, Focus Online und ähnlichen Schundblättern – wird man schnell erkennen, dass der Virus an sich nicht unfassbar viel schlimmer ist als die Grippe. Er ist nur schlimmer, weil das Virus neu für den Menschen ist und der Mensch Unbekanntes fürchtet. Insofern ist die Angst zumindest nachvollziehbar.

Fakt aber ist: Die Grippe fordert jedes Jahr hunderte bis tausende Tote, allein 2017 über 25.000 Tote in Deutschland. Dennoch gehen viele Menschen Jahr für Jahr mit Grippe auf die Arbeit oder in die Schule. Das ist – und bleibt – totale Kackscheiße, egal was das für ein Virus ist. NATÜRLICH müssen wir Vorsicht walten lassen, aber nicht erst seit Corona, sondern IMMER. Aber: Keine Panik, keine Überreaktion. Vernunft ist King.

Coronavirus Update vom NDR und dem Virologen Christian Drosten

Informiert Euch über öffentliche Stellen: ARD, ZDF – allem Voran jedoch über das Robert Koch Institut, dem RKI. Hier findet ihr überall nüchterne, unaufgeregte Informationen, über die ihr Eure Eigene Meinung und ein Urteil bilden könnt. Falls ihr lieber Videos schaut: Das NDR bietet mit dem Coronavirus Update Podcast mit dem Virologen Christian Drosten hochgradig informative und einfach verständliche Informationen an. Nutzt bitte DIESE Möglichkeiten, nicht die BILD und ähnlichen Dreck und fallt nicht auf Clickbait-Titel rein. Je reißerischer ein Newstitel und je eher er eure Angst oder Sorgen anspricht, desto weniger vertrauenswürdig ist diese Quelle – solche Informationen sind NUR darauf aus mit Eurer Angst Geld zu verdienen!

Auch die BZgA ist eine extrem gute Anlaufstelle für nüchterne Fakten und 100 Prozent sichere Informationen. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung stellt auf ihrer Website sowie unter infektionsschutz.de und auch auf ihrem Youtube-Kanal diverse Informationsvideos bereit.

Verfallt auf gar keinen Fall in irgend eine Panik. Vorsicht ist definitiv geboten, aber keine Panik. Wir werden nicht alle sterben, wir werden nicht alle zu Zombies. Der Weltuntergang steht (noch) nicht bevor, nicht durch dieses Virus. Wohl aber ist der Virus gefährlich für alte Menschen sowie Menschen, die Probleme mit dem Immunsystem haben und/oder schwere Vorerkrankungen haben. Seid ihr gesund, braucht ihr euch um euch selbst wenig Sorgen machen – das heißt aber nicht, dass ihr dann raus seid aus dem Thema, denn ihr tragt als potentieller Überträger eine massive Verantwortung!

Schritt 2: Nimmt die Warnungen von Virologen und der Bundesregierung berzüglich Sars-CoV-2 und Covid-19 ernst!

Es ist aktuell wirklich ABSOLUT wichtig, dass ihr den Virologen, der Forschung und der Bundesregierung vertraut, glaubt und mögliche Einschränkungen akzeptiert. Tut ihr das nicht, riskiert ihr unter Umständen euer eigenes Leben, mindestens aber das Leben älterer Menschen bzw. Menschen mit schweren Vorerkrankungen. Nehmt das bitte einfach ernst. Natürlich darf gewitzelt werden – der Humor darf nie schwinden. Seid Euch aber der Situation bewusst.

Natürlich ist – wie gesagt – der Virus aktuell nicht extrem tödlich, vielleicht sogar „nur“ problematisch für eine begrenzte Gruppe an Menschen. Mag durchaus sein. Bedenkt aber mal, was wäre, wenn es Ebola wäre. Oder die Spanische Grippe. Oder eine völlig neue, tödliche Krankheit mit einer Todesqote von 50%. Wenn so reagiert würde, wie viele es aktuell leider immer noch tun, wäre ganz flott die halbe Menschheit bereits erledigt.

Nehmt die aktuelle Situation als Generalprobe, nehmt das Ganze ernst und macht das Beste daraus – Euch selbst und Euren Lieben zuliebe!

Schritt 3: Nehmt an Folding@Home Projekten teil und helft ein Mittel gegen Coronaviren zu finden!

Es gibt manche, die schieben Panik, fühlen sich hilflos, wissen nicht, wie sie helfen können. Dabei gibt es ganz viele Möglichkeiten! Reduziert beispielsweise direkte Kontakte, desinfiziert Eure Hände nach dem Einkaufen/Toilettengang/etc, niest/hustet in die Armbeuge, meidet Menschenmengen (Clubs, Bars, Kino, Geburtstagsfeiern auf engem Raum…), bleibt wenn möglich einfach zu oft wie möglich zu Hause und/oder geht viel in der Sonne spazieren, haltet dabei aber immer etwas Abstand zu anderen.

Und selbst zu Hause könnt ihr aktiv werden: Startet Euren PC und nehmt am Folding@Home teil. Folding@Home ist ganz grob gesagt ein Begriff für Forschungsprojekte, bei denen ihr euch mit euren PCs durch die Zurverfügungstellung von Rechenleistung beteiligen könnt. Es werden im Fall von Sars-CoV-2 Simulationen durchgerechnet, mithilfe derer potentielle Schwachstellen des Virus gefunden und diverse Gegenmittel virtuell ausprobiert werden können. Das funktioniert ganz ähnlich wie beim Cryptomining: Ihr ladet euch ein kleines Programm herunter, führt es aus und schon seid ihr Teil der Lösung – nur dass hier kein Ethereum, kein Bitcoin, kein Ripple generiert wird, sondern Daten um das Corona-Virus zu bekämpfen.

Weitere Informationen hierzu findet ihr beispielsweise im entsprechenden Reddit-Forum, bei der Washington State University und auch Nvidia hat hier einen Tweet dazu.

Wir haben alle teilweise echt potente Kisten zu Hause stehen, ungenutzte Rechenleistung. Wir können viel dazu beitragen, dass der Spuk rund um das Corona Virus ein hoffentlich schnelles und dauerhaftes Ende findet!

Und falls ihr nicht teilnehmen könnt: Ihr könnt mit der simplen Befolgung der Anweisung von Polizei, Bundesregierung und anderen staatlichen Stellen möglicherweise Leben retten.

Los geht’s!

Weitere Beiträge
Xur
Destiny 2 – Wo ist Xur und was hat er dabei? – 29.05.2020