Newsticker
WERBUNG
Newstipp sendenHome » Mysterium Destiny » Destiny 2 – Destiny, Bungie und die Mythologie – Kapitel 18: Leviathan

Destiny 2 – Destiny, Bungie und die Mythologie – Kapitel 18: Leviathan

Destiny ist ein Mysterium. Ihr liebt Geschichte und Mythologie? Was verbirgt sich hinter all den Namen und Geschichten? Eine Geschichte in Kapiteln.

Destiny, ein einziges Mysterium. Ihr liebt die Geschichte und Mythologie? Was verbirgt sich hinter all den Begriffen und Namen? Eine Geschichte in Kapiteln.

Schon wieder ist die Woche vorbei. Das erste Eisenbanner der neuen Saison ist heute Abend bereits wieder Geschichte. Ich hoffe, ihr hattet Spaß und habt tolle Waffen mit guten Rolls bekommen können. Ich für meinen Teil bin zufrieden: Die Rüstung ist vollständig und nun kann ich mich der Recherche widmen. Denn nun ist es wieder an der Zeit, das nächste Kapitel im Destiny-Universum aufzuschlagen und neuen, unbeantworteten Fragen auf den Grund zu gehen. Ich habe mir auch diese Woche wieder Gedanken gemacht. Dieses Mal beschäftigen wir uns in Kapitel 18 mit der Frage: Was verbirgt sich hinter dem Begriff Leviathan?

WERBUNG

Bevor wir uns aber mit dem Mythos hinter dem Leviathan beschäftigen, schauen wir doch zunächst einmal, wer oder was hinter dieser Bezeichnung verborgen ist. Wo finden wir den Begriff? Wer oder was ist der oder die Leviathan?

„Dieses Schiff wird euch in einer Weise herausfordern, die ihr euch nie hättet träumen lassen. Genießt es. “ – Imperator Calus

Leviathan

Die Leviathan ist ein riesiges Raumschiff der Kabale, das als persönliches Vergnügungsschiff des verbannten Imperators Calus und seiner Loyalisten dient. Hier befinden sich der Leviathan-Raid sowie weitere Raid-Trakte, wie der Weltenverschlinger und die Sternenschleuse. Der Raid um Calus findet ausschließlich innerhalb seines Palastes auf dem Schiff statt, während die beiden Trakte tief im Bauch, im Inneren und um den Turm, der sich oben auf dem Schiff befindet, stattfindet.

Eine Leviathan-ähnliche Kreatur, die von den Kabalen verehrt wird, während sie eine Stadt verbraucht.

Gigantisches Raumschiff

Die Leviathan ist stark bewaffnet und trägt Laserwaffen und Fusionsraketen, die mächtig genug sind, um die Kriegsschiffe der Kabale mit einem einzigen Treffer zu vernichten. Diese Waffen verwenden ein ungewöhnliches, immersives Zielsystem, das Psionik beinhaltet.

Aufgabe des Schiffes ist es, den sogenannten königlichen Nektar herzustellen. Das gelingt nur, indem Planeten verschlungen werden. Die Loyalisten spähen passende Planeten aus, die geeignet sind, in einen dicken, lilafarbenen Königswein verarbeitet zu werden. Wenn ein passendes Objekt anvisiert wird, werden Kabal-Soldaten geschickt, um Daten über die  Geologie des Planeten zu sammeln, um herauszufinden, wie sie ihn zermahlen können. Die entstandenen Trümmer werden verfeinert und mit „königlichen Nektar“ vermischt, um den königlichen Wein für den Verbrauch von Calus herzustellen. Auf dem Kopf des Schiffes stehen ein großer Palast, in dem Imperator Calus und seine Diener wohnen. Zwei kleine künstliche Sonnen schweben über dem höchsten Turm.

WERBUNG

Calus behauptet, dass der Leviathan eine mythische Bestie aus „den Träumen der Würmer“ darstellt, unabhängig davon, ob er sich auf den Leviathan aus Fundament (ist ein Planet in einem unbekannten Sternensystem, aus dem vor Milliarden von Jahren die Hive entstand) bezieht oder nicht. Der Vagabund bezieht sich jedoch auch auf den Leviathan im Strike Wächter des Nichts und sagt:

„Der Kabalsitz der Macht ist über Nessus. In einem riesigen Fisch“.

In Anbetracht der Tatsache, dass der Leviathan ein massives, intelligentes Wesen war, das sich tief im Fundamentmeer befand, könnte die Behauptung von Kaiser Calus zutreffend sein.

Imperator Calus‘ Thronsaal an Bord der Leviathan

Der verbannte Imperator

In der Nacht des Putsches wurde Imperator Calus festgenommen und an Bord der Leviathan geleitet, wo Dominus Ghaul und seine Mitverschwörer beabsichtigten, ihn für immer ins Exil zu schicken. Das Navigationssystem der Leviathan war auf einem Kurs programmiert, der es weit weg von der Domäne des Kabal-Imperiums brachte. Nach vielen Jahrhunderten versagte das System und das Schiff kam nicht weiter voran; es war auf eine große Weite des Nichts gestoßen und konnte keinen Kurs durch einen Ort planen, der nicht existierte. Hier behauptete Calus, etwas angetroffen zu haben, das ihn, möglicherweise die Dunkelheit selbst, überwältigt und beschlossen hatte, sein Herold zu werden. Mit dem Freischalten des Navigationssystems kartierte Calus einen Kurs zurück zu ihrem Planeten und sammelte Schatten von verschiedenen außerirdischen Rassen auf dem Weg, um Rache an seinen Usurpatoren zu üben.

Nach dem Tod von Dominus Ghaul während der Roten Schlacht kam die Leviathan in unserem Sonnensystem an und begann den Planetoiden Nessus zu verzehren.

Einige Zeit nachdem die Leviathan angefangen hatte, sich Nessus einzuverleiben, saugte er einen mächtigen Vex-Verstand auf: Argos, Planetenkern, der einen Schild projizierte, um sich selbst zu schützen, während er gleichzeitig den Leviathan verstopfte. Der Vex-Verstand wurde nur durch das Eingreifen eines Hüter-Teams entfernt (Raid-Trakt Weltenverschlinger).

Nach dem Tod von Xol, Wille der Tausenden, versuchte die Rotlegion, angeführt von Val Ca’uor, die Kontrolle über die Leviathan zu übernehmen und Imperator Calus zu töten, nur um von einem Wachtrupp der Hüter aufgehalten zu werden (Raid-Trakt Sternenschleuse).

Die drei Fürsten des Osmiumhofes. Oryx, Savathûn und Xivu Arath

Der Leviathan in der Geschichte der Hive

Der Leviathan war ein riesiges intelligentes Wesen, das vor langer Zeit tief im Ozean des Gasgiganten Fundament lebte. Es war ein Schüler des Reisenden und half dabei, die fünf Wurmgötter (direkte Diener der Dunkelheit, die seit Millionen von Jahren inhaftiert waren) im Kern des Planeten einzusperren.

Der Proto-Hive (eine „unglaublich alte“ Rasse, die aus einem Pakt mit den Wurmgöttern hervorgegangen ist) verehrte ihn, obwohl er es für mythisch hielt. Die Proto-Hive-Schwestern Xi RoSathona und Aurash (die drei Töchter des Osmium-Königs) machten sich auf die Suche nach einem Geheimnis, das die Syzygy verhindern würde, einer Ausrichtung der zweiundfünfzig Monde des Gasriesen, die eine globale Flutwelle katastrophalen Ausmaßes erzeugen würde.

Beim Abstieg begegneten die Schwestern der riesigen Kreatur namens Leviathan. Der Leviathan warnte die Schwestern davor, weiterzumachen. Er sagte ihnen, dass sie die Wahl zwischen Himmel und Tiefe, Licht und Dunkelheit, Lebensweise und Todesart haben. Die Schwestern lehnten den Leviathan ab, weil sie nicht akzeptieren konnten, dass er der bessere Weg war, ihren Leuten zu helfen.

Später, nachdem die Schwestern einen Pakt mit den Würmern geschlossen hatten und das Fundament verwüsteten, versuchte der Leviathan, der Oberfläche des Planeten zu entkommen und sich bei den Ammoniten der Monde des Fundaments zu schützen. Die Ammoniten schickten ihre besten Kräfte, um den Leviathan zu schützen, den sie fast genauso verehrten wie den Reisenden, aber der Schwarm sah dies als eine Gelegenheit.  Auf einen Schlag tötete der Schwarm den Leviathan und zerstörte die Zivilisation der Ammoniten, wodurch der Reisende zur Flucht gezwungen wurde. Die Leiche des Leviathan wurde an die Wurmgötter Eir und Yul verfüttert.

Quelle: www.destinypedia.com und Bücher der Trauer

Behemoth and Leviathan von William Blake (zwischen 1757 und 1827)

Das Mysterium hinter dem Leviathan

Leviathan ist der Name eines Seeungeheuers der jüdisch-christlichen Mythologie. Seine Beschreibung enthält Züge eines Krokodils, eines Drachen, einer Schlange und eines Wals.

Vorbiblische Einflüsse

Grundlage der Vorstellung vom Leviathan sind alte babylonische und kanaanitische Mythen. Älteste Erwähnung ist die drachengestaltige, mesopotamische Salzwassergöttin Tiamat. Sie musste vom menschenerschaffenden Gott Marduk besiegt werden, um den Göttern eine Wohnstätte zu schaffen.

Deutlicher wird das Bild beim kanaanitischen Götterpaar Ba’al und Anath. Nach den Tontafeln von Ugarit haben sie das siebenköpfige Seeungeheuer Lotan besiegt, das mit dem Meeresgott Yam aus der ugaritischen Mythologie gleichgesetzt wird. Auffällig ist auch das gleichartige Bild des Sturmgottes Baal in den Mythen von Ugarit und in verschiedenen Psalmen der Bibel und im Buch Hiob.

„Wie ein Topf, so lässt’s die Tiefe brodeln. Es macht das Wasser wie in einem Salbenkessel. Ein Pfad aufleuchtet hinter ihm. Man hält die Flut für Silberhaar. Auf Erden ist nichts seinesgleichen. Geschaffen ist’s, sich nicht zu fürchten.“ ―Buch Hiob 40-41


Biblisch-talmudische Tradition

Herkunft

Nach dem Buch der Psalmen Vers 104,26 hat Gott Leviathan geformt, um mit ihm „zu spielen“.  Im Kapitel Avoda Zara des babylonischen Talmuds pflegt Gott dies in den letzten drei Tagesstunden zu tun, nachdem er die Tora studiert, über die Welt gerichtet und die Welt genährt hat.

In anderen Bibelübersetzungen spielt nicht Gott mit dem Leviathan, sondern dieser im Meer bzw. mit den Schiffen.

Jüdische Bibel

Leviathan kommt als Fabeltier, als kosmisches Drachentier, im Tanach (Jüdische Bibel), bei Hiob und im Buch der Psalmen vor. Der Leviathan trägt vor allem Züge eines Krokodils. Daneben treten aber auch Züge eines Drachen, einer Schlange und eines Wals auf. Dementsprechend wird er in manchen Übersetzungen aus dem Hebräischen auch nur mit dem Namen eines dieser Tiere übersetzt. Mitunter wird er lediglich als Allegorie auf die vernichtende Kraft des Meeres aufgefasst. Damit ist er das Gegenstück zum Landtier Behemoth und dem Vogel Ziz. Dieser ist im Gegensatz zu Behemoth und Leviathan nicht biblischen Ursprungs.

Eine detaillierte Beschreibung des als bösartig geschilderten Ungeheuers findet sich im Buch Hiob 40,25 – 41,26, wo seine Macht und Stärke als Sinnbild für die Fruchtlosigkeit von Hiobs Aufbegehren gegen sein Schicksal dient.

Vernichtung durch Gott

Da jegliches menschliche Mühen vor einem derartigen Ungeheuer zuschanden werden muss (Hiob 3,8), bleibt es Gott selbst vorbehalten, am Ende der Zeit den Leviathan zu besiegen. Nach Ps 74,14 wird er „ihm den Kopf zermalmen“, nach Jesaja 27,1 „mit seinem harten, großen, starken Schwert […] töten“, nach anderer Übersetzung auch erwürgen. Nach dem Traktat Moed Katan im Babylonischen Talmud schließlich wird der Leviathan aus dem Meer geangelt wie ein gewöhnlicher Fisch.

Die Ungeheuer Leviathan, Behemoth und Ziz, Bibelillustration (Ulm 1238)

Christliches Mittelalter

Die erste vollständige Bibelübersetzung von Martin Luther 1534, Druck Hans Lufft in Wittenberg, Titelholzschnitt von Meister MS.

„Kannst du den Leviathan ziehen mit dem Haken und seine Zunge mit einer Schnur fassen? […]

Wenn du deine Hand an ihn legst, so gedenke, das es ein Streit ist, den du nicht ausführen wirst. […]

Niemand ist so kühn, das er ihn reizen darf; […]

Wer kann ihm sein Kleid aufdecken? Und wer darf es wagen, ihm zwischen die Zähne zu greifen? […]

Seine stolzen Schuppen sind wie feste Schilde, fest und eng ineinander. […]

Aus seinem Munde fahren Fackeln, und feurige Funken schießen heraus. […]

Die Gliedmaßen seines Fleisches hängen aneinander und halten hart an ihm, dass er nicht zerfallen kann. Sein Herz ist so hart wie ein Stein […]

Wenn er sich erhebt, so entsetzen sich die Starken […]

Wenn man zu ihm will mit dem Schwert, so regt er sich nicht […]

Er macht, das der tiefe See siedet wie ein Topf […]

Auf Erden ist seinesgleichen niemand; er ist gemacht, ohne Furcht zu sein. Er verachtet alles, was hoch ist“

– Luther-Übersetzung der Bibel von 1534

In christlicher Zeit und Kultur wird Leviathan mit dem Teufel in Verbindung gebracht. Er wird aber auch als Allegorie für Chaos und Unordnung, für Gottferne und Sündhaftigkeit der Menschen aufgefasst. Für Thomas von Aquin und den Jesuiten Peter Binsfeld repräsentiert er als Dämon des Neides eine der sieben Todsünden.

Quelle: de.wikipedia.org/wiki

Quelle: https://fabelwesen.fandom.com

Weitere Fundorte und Verbindungen zum Leviathan

Den Leviathan findet man in sehr vielen weiteren Spielen neben Destiny 2, wie EVE Online, StarCraft II, Borderlands, Final Fantasy, Mass Effect 3, Aura Kingdom und Subnautica sowie in Fernsehserien wie Supernatural und Yu-Gi-Oh! sowohl in protagonistischer als auch antagonistischer Form.

Tief unter dem Meer schlummert das Geheimnis von Leviathan.

  • Im Sammelkartenspiel Magic: The Gathering stellen Leviathane einen eigenen Kreaturentypen mit zumeist hohen Angriffs- und Widerstandswerten dar. Auf den Illustrationen werden sie häufig als Mischwesen mit Anteilen aus Fischen, Drachen oder Schlangen dargestellt.
  • In dem Videospiel The Binding of Isaac ist „Leviathan“ eine mögliche Transformation.

Quelle https://www.flickr.com/photos/clewis4u91/7120288919/sizes/z/in/photostream/

  • Am 6. Mai 2012 eröffnete im Freizeitpark Canada’s Wonderland eine 93 Meter hohe Achterbahn mit dem Namen Leviathan, die das mythologische Seeungeheuer zum Thema hat.
  • Das Pokémon Kyogre aus der Pokémon Videospielreihe beruht auf dem Leviathan.
  • In Polen ist die Supermarktkette Lewiatan danach benannt.
  • Der Leviathan ist in der Vertigo-Comicserie The Unwritten  eine zentrale Kraft.
  • In der Anime-Serie Yu-Gi-Oh! wird Leviathan als Monster dargestellt, welches durch Sammeln von menschlichen Seelen erweckt wird und die Welt vernichten will.
  • Bei Warhammer 40.000 gibt es eine Schwarmflotte der Tyraniden namens Leviathan.

Epilog

Und da ist das Ende dieses Kapitels erreicht. Ich hoffe sehr, euch wieder ein wenig Hintergrundwissen vermittelt zu haben.

Die Idee für die Entstehung des Leviathan war laut Künstler Dorje Bellbrook, dass das Schiff von Kreaturen inspiriert wurde, die aus Calus‘ Heimatwelt stammen und großen Landwalen ähneln, die über den Boden fliegen und alles, was ihnen in den Weg gekommen ist, verschlucken.  Es ist nicht bekannt, ob es sich um kanonische Informationen handelt oder nicht, obwohl ähnlich aussehende Kreaturen in der Heraldik und Architektur von Calus eine herausragende Rolle spielen.

 

Ich freue mich schon auf die kommende Woche und darauf die nächsten Mythen aufzudecken.

Seid also dabei, wenn sich auch in der nächsten Woche ein weiteres Kapitel öffnet!

Fortsetzung folgt …

Falls ihr die anderen Kapitel verpasst habt oder einfach noch einmal nachlesen wollt: nachfolgend alle bisher erschienenen Kapitel im Mysterium zum Nachlesen:

Mysterium Destiny

 

Liebe Leserinnen und Leser, nun seid ihr wieder gefragt. Wie hat euch Kapitel 18 gefallen? Welchem Thema sollen wir uns in Kapitel 19 widmen? Ihr könnt natürlich gerne wieder mitbestimmen. Schreibt mir eure Wünsche in den Kommentaren, auf Facebook und Twitter. Und nicht vergessen: Das Destiny-Universum steckt noch immer voller Geschichten und Mythen!


In eigener Sache

Wir suchen Leute, die Zeit und Lust haben hier an der Destiny Infobase mitzuwirken! Wir suchen:

  • Newsschreiber PC/Konsole
  • Video-Redakteure
  • Guide/Tutorial-Schreiber

...und alle, die etwas zu unseren Inhalten beisteuern möchten.

Bitte diesen Beitrag dazu lesen. Danke!


Destiny Infobase Telegram Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

NEU! Der Destiny Infobase Telegram Newsletter!

Weitere News

Über Angel_Dust

Avatar
Ich bin Baujahr 71 und leidenschaftliche Zockerin, am liebsten Destiny, aber auch The Division. beide Spiele zocke ich seit Release. Wenn ich nicht gerade an der Konsole sitze bin ich Selbstständig. Mein zweites Leben ist dem Mittelalter verschrieben.
WERBUNG

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Send this to a friend

SERVER 2: 88.198.64.16