Newsticker
WERBUNG
Newstipp sendenHome » Mysterium Destiny » Destiny 2 – Destiny, Bungie und die Mythologie – Kapitel 29: Wendigo

Destiny 2 – Destiny, Bungie und die Mythologie – Kapitel 29: Wendigo

Destiny ist ein Mysterium. Ihr liebt Geschichte und Mythologie? Was verbirgt sich hinter all den Namen und Geschichten? Eine Geschichte in Kapiteln.

Destiny, ein einziges Mysterium. Ihr liebt die Geschichte und Mythologie? Was verbirgt sich hinter all den Begriffen und Namen? Eine Geschichte in Kapiteln.

Habt ihr euch schon ordentlich in der Menagerie ausgetobt? Oder habt ihr sogar bereits den neuen Raid bestritten? Oder jagt ihr gerade der Wahrheit hinterher? Und noch immer gibt es so viel Neues zu entdecken. Heute Abend startet das erste Eisenbanner der neuen Saison. Ich habe mich wieder hingesetzt und mich auf die Suche nach Interessantem gemacht. Was könnte euch interessieren? In der Saison der Opulenz gibt es eine Spitzenwaffe der Vorhut zu verdienen mit dem Namen Wendigo. So dachte ich, es gibt sicher einen ordentlichen Grund, mehr darüber herauszufinden. Das Thema des heutigen Mythologie-Kapitels lautet also: Wendigo.

WERBUNG

Bevor wir uns aber mit der Mythologie hinter dem Begriff beschäftigen, schauen wir doch zunächst einmal, wer oder was hinter dieser Bezeichnung verborgen ist. Wo finden wir den Begriff? Wer oder was ist ein Wendigo?

Ein neuer Granatenwerfer im Destiny Universum

Der Granatenwerfer Wendigo GL3

In der gerade erst gestarteten Saison 7 von Destiny 2, der Saison der Opulenz, sind wieder neue Spitzenwaffen am Start. Unter anderem gibt es bei der Vorhut aktuell den legendären Granatenwerfer Wendigo GL3 zu erbeuten.

Was ist das Besondere daran?

Der Wendigo GL3 hat den einzigartigen Perk, der sich „Explosives Licht“ nennt. Sobald man also eine Sphäre des Lichts aufsammelt, erhält man diesen Perk und die nächste Granate, die mit dieser Waffe abgefeuert wird, bekommt einen größeren Radius. Zusätzlich verursacht sie einen erhöhten Schaden. Zudem kann man bei diesem Granatenwerfer Blendgranaten als Option auswählen. Das Magazin hat sechs Granaten, die alle mit dem Perk abgefeuert werden.

Perks des Destiny-Granatenwerfers

Der Wendigo – Mythologie

Der Wendigo (zu deutsch: Menschenfresser) ist ein in den Vorstellungen der amerikanischen Bevölkerung erfundenes Fabelwesen. Er stellte in ihrer Kultur die Sünde des Übergewichts dar. Ein Wendigo ist eine humanoide, kannibalische Kreatur, die zwar einst ein Mensch war, aber durch den Verzehr von menschlichem Fleisch bestimmte übernatürliche Kräfte erlangte.

WERBUNG

Quelle: 4438753702 bei flickr.com, Autor: Andrés Álvarez Iglesias

Hintergrund

Die amerikanischen Ureinwohner (insbesondere die Stämme der Algonkin-Sprachfamilie) kennen die Geschichte vom Wendigo schon länger als sie sich erinnern können. Ein Wendigo war einst ein normaler Mensch, der sich nach dem Verzehr von Menschenfleisch in eine monströse Kreatur verwandelt und fortan, getrieben von einer unersättlichen Gier nach Menschenfleisch, durch die Wälder streift.  Seine Gier kann allerdings niemals befriedigt werden. Denn der Wendigo wächst proportional zur Größe seines Opfers, welches er verschlingt. So sind sie während ihrer Existenz dazu verdammt, zeitgleich sowohl vollgefressen, als auch ausgemergelt und am Verhungern zu sein. Der Name bedeutet daher auch sinngemäß: Böser Geist, der die Menschheit auffrisst.

Vermutlich stammt die Legende des Wendigos daher, dass es früher in vielen Stämmen und unter den Siedlern in den harten, nordischen Wintern in Notsituationen, wenn man durch den Schnee von der Außenwelt für lange Zeit abgeschnitten war, als einziger Ausweg galt, sich kulinarisch an seinen Mitpersonen zu vergreifen. Der Wendigo ist also eine Warn- und Schreckfigur, welche der Durchsetzung des Tabus des Kannibalismus dient. Lieber erfrieren und verhungern, als seinen Nachbarn aufzuessen. In anderen Überlieferungen können sich auch sehr gierige Personen in Wendigowak verwandeln.

Ob es einen realen Ursprung für diese Figur gibt, zum Beispiel eine Art einheimischen Big Foot, der sich dann mit den Vorstellungen über Sozialhygiene verschmolz, ist ungeklärt. Fest steht, dass auch die weißen Siedler die Geschichte durchaus ernst nahmen und im Laufe der Jahre zahlreiche Sichtungen vermeldeten.

Kräfte und Fähigkeiten

Wendigos sind unglaubliche Jäger bei Nacht und sind im Vergleich zu anderen Monstern genauso intelligent wie Menschen, was sie noch gefährlicher macht.

  • Unsterblichkeit – Wendigos können beinahe unbegrenzt lange leben.
  • Unverwundbarkeit – Sie sind unverwundbar gegenüber konventionellen Waffen, wie etwa Messern oder Schusswaffen.
  • Superausdauer – Wendigos besitzen wesentlich mehr Ausdauer als ein normaler Mensch und ermüden sehr viel langsamer.
  • Superstärke – Sie sind sogar für Monster-Verhältnisse sehr stark. Dabei können sie Menschen die Gliedmaßen ausreißen, ihnen das Genick mit Leichtigkeit brechen, sogar zwei Menschen auf einmal tragen und das sogar hoch auf einen Baum.
  • Superschnelligkeit – Wendigos besitzen übermenschliche Schnelligkeit und können sich so binnen Sekunden von einem Ort zum anderen bewegen. Dabei sind sie eine der schnellsten übernatürlichen Monster.
  • Superagilität – Sie können ohne die Behinderung des Blätterdaches von Baum zu Baum springen.
  • Supersinne – Wendigos besitzen verstärkte Sinne, was sie zu perfekten Jägern macht. Dabei können sie sehr gut im Dunklen sehen und haben auch ein sehr gutes Gehör.
  • Stimmenimmitation – Sie können die Stimmen von Menschen imitieren, um so ihre unwissenden Opfer anzulocken.
  • Klauen – Wendigos besitzen lange Klauen mit scharfen Krallen, die sie zur Jagd oder auch bei einer Attacke nutzen.
Wendige in Until Dawn

Until Dawn -Wendigo – Published by Hatchikokoono. Inspired by ellimacs makeup.

Aussehen

Trotz zahlreicher Sichtungen unterscheiden sich die Beschreibungen, was das Aussehen des Wendigos angeht, beträchtlich. Allgemeine Übereinstimmung herrscht jedoch darüber, dass er von großer und schlaksiger Natur sein soll. Einige Beschreibungen von Campern und Jägern behaupten sogar, er wäre so dünn, dass man ihm von der Seite nicht wahrnehmen könnte. Da sich jedoch solch ein Wesen in den rauen windigen Wintern des Nordens kaum seinen Weg zu seinen Opfern bahnen könnte, sondern vielmehr wie ein Segeltuch durch die Täler und Prärien des amerikanischen Nordens geblasen werden würde, darf diese Behauptung guten Gewissens bezweifelt werden.

Laut den amerikanischen Eingeborenen ist der Wendigo über 15 Fuß (ca. 5 m) groß, hat leuchtende Augen, gelbe Reißzähne und eine lange Zunge. Er ist entweder von einer blassen, gelben Haut bedeckt oder am ganzen Körper behaart. Ob diese gegensätzlichen Beschreibungen auf regionale Unterschiede der Wendigo-Population zurückzuführen sind, ist nicht bekannt. Ebenso existieren Beschreibungen des Wendigos als eine Art stinkender, wandelnder Leichnam. Fest steht jedoch, dass er bei seiner Entstehung eine menschliche Erscheinungsform besitzt und dann in einem nicht näher definiertem Zeitraum in eine der aufgeführten Gestalten transmutiert.

Heimat

Die Heimat des Wendigos liegt in den Wäldern der nördlichen USA und Kanada. Insbesondere die höhergelegenen Wälder von Minnesota scheinen sich unter den Wendigowak großer Beliebtheit zu erfreuen.

Abwehr eines Wendigo

Wendigowak können getötet werden. Allerdings macht man das am besten BEVOR er endgültig die Form eines Wendigos annimmt. Der indianische Schamane Jack Fiddler gibt an, bis zum Jahr 1907 vierzehn Wendigowak getötet zu haben. Diese Tötungen erfolgten bevor sich die Betroffenen in einen Wendigo verwandelten. Es soll auch vorgekommen, dass der Befallene selbst um die Erlösung bittet. Fiddlers eigener Bruder wird getötet, nachdem er sich aufgrund akuter Nahrungsmittelknappheit während einer Expedition in einen Wendigo verwandelt. Im Frühjahr 1907 wird Jack Fiddler von der kanadischen Polizei verhaftet und des Mordes angeklagt. Er erhängte sich im September des gleichen Jahres.

Wie man erfolgreich einen “ausgewachsenen“ Wendigo beseitigen kann, darüber gibt es wenige Auskünfte. Einige Quellen berichten von Feuer, was aber aufgrund der mangelnden Quellenlage eher der Populärkultur entnommen worden zu sein scheint. Zumal Feuer im Großen und Ganzen alles beseitigt, was da kreucht und fleucht. Genauso gut könnte man behaupten, man töte einen Wendigo, indem man einen großen Berg auf ihn stürzen lässt oder ihn in eine Häckselmaschine wirft.

Sonstige Fundorte zum Wendigo

  • Bei den Indiandervölkern der Cree und Objibwe gab es einen satirischen Ritualtanz, der in Hungerszeiten an das Tabu des Verzehrs von Menschnefleisch erinnern sollte. Bei den Objibwe lautet der Name dieses Tanzes wiindigookaanzhimowin und wird heute noch am letzten Tag des Sonnentanzes aufgeführt.
  • Im nördlichen Minnesota gibt es einen Lake Windigo.
  • Unter einer Wendigo- oder Windigo-Psychose versteht man die Wahnvorstellung sich in einen Wendigo zu verwandeln. Es handelt sich dabei um eine Form der Lykanthropie.
  • Als Horrorfigur wurde der Wendigo durch die klassische Horrorgeschichte des Altmeister Algernon Blackwood mit dem Titel “Der Wendigo“ bekannt.
  • Die Mehrzahl von Wendigo ist Wendigowak.
  • Im Fantasy-Online-Spiel “World of Warcraft“ gibt es Wesen mit der Bezeichnung Wendigo. Sie sehen jedoch eher pummelig-possierlich aus und haben mit den eigentlichen Wendigowak nichts zu tun.
  • Auch im Marvel-Universum gibt es eine Figur namens Wendigo.

Quellen: www.halloween.de  und supernatural.fandom.com

Epilog

Und da ist das Ende dieses Mythologie-Kapitels erreicht. Ich hoffe sehr, euch wieder ein wenig Hintergrundwissen vermittelt zu haben.

Wendigos sind also sehr unangenehme Zeitgenossen. So wie ihr Fressrausch, so verhält sich das mit den Granaten, mit denen der Werfer bestückt ist und so verhält es sich auch mit den Sphären die wir uns dann einverleiben.

In diesem Sinne freue ich mich schon auf die kommende Woche und darauf, die nächsten Destiny-Mythen aufzudecken.

Seid also dabei, wenn sich auch in der nächsten Woche ein weiteres Kapitel in der Reihe Mysterium Destiny öffnet!

Fortsetzung folgt …

Falls ihr die anderen Kapitel verpasst habt oder einfach noch einmal nachlesen wollt: nachfolgend alle bisher erschienenen Kapitel im Mysterium Destiny zum Nachlesen:

Mysterium Destiny

Und für alle Lore-Interessierten empfehle ich die Reihe

Destiny – Lore

 

Liebe Leserinnen und Leser, nun seid ihr wieder gefragt. Wie hat euch Kapitel 29 meiner Mythologie-Reihe gefallen? Welchem Thema sollen wir uns in Kapitel 30 widmen? Ihr könnt natürlich gerne wieder mitbestimmen. Schreibt mir eure Wünsche in den Kommentaren, auf Facebook und Twitter. Und nicht vergessen: Das Destiny-Universum steckt noch immer voller Geschichten und Mythen!


In eigener Sache

Wir suchen Leute, die Zeit und Lust haben hier an der Destiny Infobase mitzuwirken! Wir suchen:

  • Newsschreiber PC/Konsole
  • Video-Redakteure
  • Guide/Tutorial-Schreiber

...und alle, die etwas zu unseren Inhalten beisteuern möchten.

Bitte diesen Beitrag dazu lesen. Danke!


Destiny Infobase Telegram Newsletter

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Du möchtest bei wichtigen News wie Serverausfällen, neue Patches oder Infos zu DLCs sofort erhalten? Dann haben wir da was für Dich!

NEU! Der Destiny Infobase Telegram Newsletter!

Weitere News

Über Angel_Dust

Avatar
Ich bin Baujahr 71 und leidenschaftliche Zockerin, am liebsten Destiny, aber auch The Division. beide Spiele zocke ich seit Release. Wenn ich nicht gerade an der Konsole sitze bin ich Selbstständig. Mein zweites Leben ist dem Mittelalter verschrieben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind markiert *

*

Send this to a friend

SERVER 2: 88.198.64.16