Destiny

Destiny 2 – Destiny, Bungie und die Mythologie – Kapitel 39: Holborn

Destiny, ein einziges Mysterium. Ihr liebt die Geschichte und Mythologie? Was verbirgt sich hinter all den Begriffen und Namen? Eine Geschichte in Kapiteln.

Es ist wieder an der Zeit für die spannenden Destiny-Welten. Ich habe mich wieder hingesetzt und mich auf die Suche nach Interessantem gemacht. Was könnte euch interessieren? Wenden wir uns in dieser Woche einem anderen Thema zu: Holborn. Wer ist das?

Das Thema des heutigen Mythologie-Kapitels 39 lautet also: Holborn.

Bevor wir uns aber mit der Mythologie hinter dem Begriff beschäftigen, schauen wir doch zunächst einmal, wer oder was hinter dieser Bezeichnung verborgen ist. Wo finden wir den Begriff? Wer oder was ist Holborn?

Destiny
Nun, jeder Diener des Lichts ist unter uns willkommen. Wir sind Holborns Gastgeber und ich bin Holborn. Die Hand der Stadt auf dem Mars.
– Holborn

Holborn im Destiny-Universum

Der Titan Holborn befehligte eine Gruppe von Hütern. Sie nannte sich Holborns Host*. Er und seine Mitglieder waren die oberste Einheit der Vanguard auf dem Mars, wo sie nach Anzeichen eines überlebenden Warminds suchten und die Kabale erforschten.

*Holborns Host ist eine militärische Expeditionstruppe der Stadt, die Operationen auf dem Mars durchführt und von dmTitan Holborn geführt wird.

Stürmer-Zeichen
„Es ist das, was wir tun. Es ist so natürlich wie Atmen.“ 
– Holborn

Biographie

Holborn und seine Einheit nahmen an der Schlacht am Dämmerbruch teil, die mit einem großen Sieg für die Letzte Stadt gegen die Gefallenen endete.

Irgendwann nach der Schlacht am Dämmerbruch begaben sich Holborn und der Host auf den Mars um nach Spuren eines Kriegsgeistes im Staub-Palast zu suchen. Die folgenden Ereignisse spielten sich vor der Erweiterung „König der Besessenen“ ab.

Einsatzrupp

Während Lyssa und Bayle vorausspähten, sortierten HolbornTubach und Tibon ihre Ausrüstung und bereiteten sich darauf vor, sich ihnen anzuschließen. 

  • Lyssa, die Leichtherzige, ist eine Warlock, die Holborns Einheit angehört. Sie ist bekannt als „die Unbeschwerte“ wegen ihrer fröhlichen Art …
  • Bayle ist ein Hüter aus Holborns Host. Sie benutzte das Jigoku-Scout-Gewehr ….
  • Tubach ist ein Titan und Holborns Stellvertreter. Er kritisierte Holborns Verwendung der Agema-Rüstung, da er sie während der Schlacht von Twilight Gap nicht mochte ….
  • Tibon ist ein Hüter von Holborns Host. Während ihrer Mission auf dem Mars lehnte er es ab, dass Tubach Holborns Rückblick auf seine erste Auferstehung verworfen hatte. Tubach behauptete, er sei möglicherweise älter als Tibon, was Tibon als „wahr“ ansah.
Destiny
Der Staub-Palast ist ein alter, von Menschen errichteter Wolkenkratzer, erbaut von Clovis Bray im Goldenen Zeitalter. Er befindet sich auf Mars im Gebiet Freistadt.

Sie entdeckten einen einsamen Geist, der vorbeiflog. Holborn versuchte mit ihm zu sprechen und ihn zu ihrer Mission einzuladen. Der Geist ignorierte sie und er bemerkte, dass es nicht gut aussah. Nach einer kurzen Diskussion über den Geist erhielten sie eine Nachricht von Lyssa, dass der Staubpalast ruhig und bereit sei, betreten zu werden.

Die Einheit arbeitete später mit Lord Shaxx‘ Redjacks zusammen und entdeckten die Existenz von Feuerbasis Korus auf Phobos, welche die größte orbitale Kabal-Verteidigungsbasis im ganzen System war. Holborn berichtete, dass sich Korus als weitaus größeres Problem herausstellen könnte. Bislang war man der Ansicht, das die Feuerbasis „Schwarzer Schild“ eher bedrohlich war.

Firebase Thuria (Codename Black Shield) ist eine stillgelegte Kabalenbasis auf Phobos, die vom Schmelztiegel als Ausbildungsstätte für Hüter übernommen wurde.

Gerüchte besagen, dass die Psion Flayers Phobos aus ihrer natürlichen Umlaufbahn gerissen und in die Marsatmosphäre eingeschlossen hatten, wodurch sie zu ihrer Operationsbasis wurden. Berichten zufolge steht die Flottenbasis unter dem Kommando eines Triumvirats, das von Primus Ta’aun und seinen Flottenbataillonskommandeuren Valus Tlu’urn und Valus Mau’ual angeführt wird. Die Himmelsbrenner-Flotte muss noch gegen die Stadt eingesetzt werden, was Zavala die Befürchtung einbrachte, dass die Kabale ihre Kernkampagne erst noch starten müssen.

Quelle: https://www.destinypedia.com

Holborn Bars, erbaut 1879–1901, Sitz der Prudential Assurance, bei 138–142 Holborn

Mythologie außerhalb von Destiny

Holborn …

… ist ein Londoner Stadtteil. Die erste bekannte Erwähnung des Gebiets findet sich in einer Urkunde der Westminster Abbey von König Edgar aus dem Jahr 959. Diese erwähnt „die alte Holzkirche von St. Andrew“ (St. Andrew, Holborn). Der Name „Holborn“ kann vom mittelenglischen hol für „hollow“ und bourne , ein „Bach“, abgeleitet werden und bezieht sich auf den Fluss Fleet, der durch ein steiles Tal im Osten fließt.

Holborn-Viadukt

Das Holborn Viaduct ist eine Straßenbrücke in London und der Name der Straße, die sie überquert (die Teil der A40-Route ist). Es verbindet Holborn über den Holborn Circus mit der Newgate Street im Londoner Finanzviertel und überquert die Farringdon Street und die unterirdische River Fleet. Das Viadukt überspannt den steilen Holborn Hill und das River Fleet-Tal auf einer Länge von 1.400 Fuß (430 m) und 80 Fuß (24 m) Breite. Der Stadtvermesser William Haywood war der Architekt und der Ingenieur war Rowland Mason Ordish.

Es wurde zwischen 1863 und 1869 als Teil der Holborn Valley Improvements erbaut, zu denen ein öffentliches Bauprojekt gehörte, das mit Kosten von über 2 Mio. GBP (über 181 Mio. GBP im Jahr 2018) den Zugang von Westen in die Stadt verbesserte. Schluss mit einem besseren Verkehrsfluss und einer besseren Verteilung um den neuen Holborn Circus, der Schaffung der Queen Victoria Street, dem Wiederaufbau der Blackfriars Bridge, der Öffnung des Embankment-Abschnitts in die City, der Fortsetzung der Farringdon Street als Farringdon Road und den damit verbundenen Eisenbahnstrecken Farringdon Station und Ludgate Hill Station. Es wurde von Königin Victoria eröffnet, zur gleichen Zeit wie die Einweihung der anderen Durchgangsstraßen mit einer formellen Kutschenfahrt am 6. November 1869. 

Bahnhof Holborn Viaduct

Das Holborn Viaduct war auch ein Bahnhof im Zentrum von London. Er lag an der gleichnamigen Straße am Westrand der City of London. Ein Teil war als Kopfbahnhof errichtet worden, ein zweiter Teil als Durchgangsbahnhof.

Holborn Rum

Captain Holborn ist eine Cuvée verschiedener Rums aus der Karibik. Er überzeugt durch seinen sanften Geschmack und seine ansprechende goldene Farbe.

Quelle: wikipedia

Epilog

Und damit ist das Ende dieses Mythologie-Kapitels erreicht. Ich hoffe sehr, euch wieder ein wenig Hintergrundwissen vermittelt zu haben.

Ich freue mich schon auf die kommende Woche und darauf, die nächsten Destiny-Mythen aufzudecken.

Seid also wieder mit dabei, wenn sich auch in der nächsten Woche ein weiteres Kapitel in der Reihe Mysterium Destiny öffnet!

Fortsetzung folgt …

Falls ihr die anderen Kapitel verpasst habt oder einfach noch einmal nachlesen wollt: nachfolgend alle bisher erschienenen Kapitel im Mysterium Destiny zum Nachlesen:

Mysterium Destiny

Destiny – Lore

Liebe Leserinnen und Leser, nun seid ihr wieder gefragt. Wie hat euch Kapitel 39 meiner Mythologie-Reihe gefallen? Welchem Thema sollen wir uns in Kapitel 40 widmen? Ihr könnt natürlich gerne wieder mitbestimmen. Schreibt mir eure Wünsche in den Kommentaren, auf Facebook und Twitter. Und nicht vergessen: Das Destiny-Universum steckt noch immer voller Geschichten und Mythen!

Weitere Beiträge
Hättet ihr’s gewusst? 10 Insider-Fakten zu Cayde-6